• Herford
  • Vlotho
  • Spenge
  • Enger
  • Löhne
  • Kirchlengern
  • Hiddenhausen
  • Bünde
  • Rödinghausen

Ziel: 24 zusätzliche Ausbildungsplätze rekrutieren

Hiddenhausen/Herford -

Gemeinsam für bessere Chancen auf dem Ausbildungsmarkt: Das Ausbildungsprogramm NRW geht im Kreis Herford in die dritte Runde. Erneut wurde die Evangelische Jugendhilfe Schweicheln vom Land Nordrhein-Westfalen mit der Durchführung beauftragt – genau wie in den beiden Jahren zuvor. Wie bereits im ersten und zweiten Durchgang, wird der Kreis Herford das Projekt mit weiteren Mitteln unterstützen. Damit sollen in diesem Jahr insgesamt 24 zusätzliche Ausbildungsplätze im Kreis Herford entstehen

„Die Corona-Krise wird auch Folgen für den Ausbildungsmarkt haben“, sagt Landrat Jürgen Müller. „Daher ist es wichtig, dass wir erprobte und nachweislich erfolgreiche Konzepte fortsetzen.“ Deshalb habe sich der Kreisausschuss einstimmig dafür ausgesprochen, die Mittel für den dritten Durchlauf zur Verfügung zu stellen. „Es freut uns sehr, dass uns das Land und der Kreis erneut das Vertrauen aussprechen“, sagt Ralf Mengedoth, Einrichtungsleiter der Evangelischen Jugendhilfe Schweicheln. „Das zeigt, dass wir als Träger nachhaltig wirkende Arbeit leisten.“

Das vom Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS) ins Leben gerufene Ausbildungsprogramm NRW soll dabei helfen, das Verhältnis von Stellen zu Bewerbern in Städten und Kreisen auszugleichen. Teilnehmende Betriebe, die zusätzliche Ausbildungsplätze schaffen, erhalten in den ersten beiden Ausbildungsjahren einen monatlichen Zuschuss in Höhe von 300 Euro zur Ausbildungsvergütung. Bei Teilzeitausbildungen sind es 174 Euro. Die Evangelische Jugendhilfe Schweicheln vermittelt gemeinsam mit der Agentur für Arbeit und dem Jobcenter den passenden Auszubildenden für den jeweiligen Betrieb. Das verbessert die Chancen von Jugendlichen mit eingeschränkten Perspektiven auf einen Ausbildungsplatz.

Neben dem MAGS wird das Projekt durch den Europäischen Sozialfonds gefördert. Unternehmen, die in diesem Jahr einen zusätzlichen und damit geförderten Ausbildungsplatz schaffen möchten, können sich bereits jetzt unter Telefon 05221-960219 oder per E-Mail an kreinjobst@ejh-schweicheln.de melden. Weitere Informationen zum Programm gibt es online: www.ejh-schweicheln.de.
(Text: Patrick Albrecht – Kreis Herford)