• Herford
  • Vlotho
  • Spenge
  • Enger
  • Löhne
  • Kirchlengern
  • Hiddenhausen
  • Bünde
  • Rödinghausen

Wilke-Wurstwaren aus dem Verkehr gezogen

Kreis Herford -

Wilke Wurst- und Fleischwaren sind auch in den Kreis Herford geliefert worden. Nach den Lieferlisten, die dem Amt für Veterinärwesen- und Verbraucherschutz des Kreises Herford vorliegen, sind vier Großhändler beliefert worden. Von den Großhändlern wurde zugesichert, dass sie bereits Rückrufaktionen getätigt hätten und dass keine Waren der Fa. Wilke mehr in den Verkehr gebracht würden. Der Kreis Herford wird das stichprobenartig überprüfen.

Vorsorglich wurden bereits in der vergangenen Woche alle vier Krankenhäuser im Kreisgebiet informiert. Demnach wurde nur das Klinikum Herford mit Wilke-Waren direkt beliefert, aber nicht mit der im Fokus stehenden belasteten Wurst. Jegliche Wurstwaren der Firma Wilke Waldecker Fleisch- und Wurstwaren GmbH & Co. KG sind daraufhin bereits am 2. Oktober 2019 aus dem Verkehr gezogen worden.  

Das Herforder Klinikum ist nur mit erhitzten Produkten beliefert worden. An die Patienten ist keine Rohware zum Verzehr ausgegeben worden. In den vergangenen Wochen hat es keine Listerien-Befunde bei Patienten gegeben.
(Text: Petra Scholz – Kreis Herford)