• Herford
  • Vlotho
  • Spenge
  • Enger
  • Löhne
  • Kirchlengern
  • Hiddenhausen
  • Bünde
  • Rödinghausen

Vormund ist ein Ehrenamt mit hoher Verantwortung

Kreis Herford -

Schon seit vielen Jahren kommen unbegleitete minderjährige Flüchtlinge nach Deutschland, um hier Schutz zu suchen. Flüchtlinge im jungen Alter brauchen besonderen Schutz, Fürsorge und eine kompetente Unterstützung durch einen gesetzlichen Vertreter oder eine gesetzliche Vertreterin.

Die Minderjährigen bekommen durch das Familiengericht einen – ehrenamtlichen - Vormund zur Seite gestellt. Aus diesem Grund haben die Jugendämter der Hansestadt Herford und des Kreises Herford ein Qualifizierungsprogramm entwickelt, das ehrenamtliche Vormünder auf ihre Aufgaben vorbereiten und bei der Ausübung einer Vormundschaft begleiten will. Dieses Qualifizierungsprogramm beginnt am

Samstag, 15. September 2018; die Zahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer ist begrenzt.

Anzeige

Es geht um die Vermittlung von Grundlagenkenntnissen u. a. im Aufenthalts- und Asylrecht als auch um den Austausch und das Kennenlernen von Vertretern von Vereinen und Institutionen, mit denen Vormünder regelmäßig in Kontakt stehen oder von denen sie sich beraten lassen können. Das Programm enthält außerdem einen Workshop zur Interkulturellen Kompetenz und zum Thema „Trauma und Traumatisierung“.

So werden Interessierte auf ihre Aufgaben als Vormund vorbereitet. Die Jugendämter sehen sich als stetige und verlässliche Begleiter für Ehrenamtliche in ihrer neuen Rolle, bieten Einzelfallberatung und ermöglichen Treffen zum Erfahrungsaustausch mit anderen ehrenamtlichen Vormündern.

Wer sich engagieren möchte, meldet sich bitte telefonisch bei Frau Hubbuch-Loeber, Kreis Herford unter Telefon 05221-131407 oder bei Frau Szillat, Stadt Herford unter Telefon 05221-189686 oder per E-Mail (marion.szillat@herford.de) an.
(Text: Kreis Herford)

Das ist ebenfalls interessant:

Klinikclowns beweisen: „Lachen verbindet!“

Sonntagswanderung durch das Asbeke-Kinsbeketal

Hochvirtuose Musik „für eine Orgelwalze“

Schulbeginn: Tipps und Hinweise der Polizei Herford