• Herford
  • Vlotho
  • Spenge
  • Enger
  • Löhne
  • Kirchlengern
  • Hiddenhausen
  • Bünde
  • Rödinghausen

Selbsthilfenachmittag für krebsbetroffene Frauen

Kreis Herford -

„Sich-selber-helfen-können“ ist das oberste Ziel von Menschen, deren Leben durch eine Krebserkrankung und Krebstherapie durcheinander oder aus den Fugen gerät. Die Frauenselbsthilfe nach Krebs im Kreis Herford hat es sich zur Aufgabe gemacht, an Krebs erkrankten Frauen und Männern „Hilfen zur Selbsthilfe“ anzubieten,  wo immer möglich zu beraten und zu unterstützen, aber auch im Kreise von Gleichbetroffenen Dinge zu unternehmen, die Spaß machen. Das Ziel und die Aufgabe der Selbsthilfegruppe im Kreis Herford lautet:

„Wir wollen Betroffenen Hilfe, Hoffnung und Lebensmut vermitteln.“

Erika Gieselmann, Leiterin der Frauenselbsthilfegruppe nach Krebs - Gruppe Herford, steht Ihnen

am 25. Juni 2019 
von 16.00 bis 18.00 Uhr

im Rahmen eines Selbsthilfenachmittags für ein vertrauliches Gespräch, in dem Raum und Zeit für die Beantwortung ganz persönlicher Fragen und zum Gedanken – und Erfahrungsaustausch gegeben sind, zur Verfügung. Der Beratungsnachmittag findet im Personalwohnheim des Klinikum Herford, Block B, in Raum B207, Schwarzenmoorstr. 70B in Herford statt.

Um telefonische Anmeldung in der Krebsberatungsstelle unter der Rufnummer 05221–942605 wird gebeten.
(Text: Julia Ollertz - Kreis Herford)

Kurznachrichten

Service

Social