• Herford
  • Vlotho
  • Spenge
  • Enger
  • Löhne
  • Kirchlengern
  • Hiddenhausen
  • Bünde
  • Rödinghausen

Pro Herford hat viel erledigt und noch ganz viel vor

Herford -

Roberto blanko beim Hoekerfest 2018

Das im Vorfeld umstrittene Konzert von Robert Blanco auf dem Gänsemarkt war das Highlight des Stadtfestes. (Foto Quelle: Pro Herford)

Ein aufregendes Jahr 2018 liegt hinter der Pro Herford. Neben den vielen Veranstaltungen und den Aufgaben des Tourismusmarketings stand die Markthalle im Fokus des Herforder Stadtmarketings. Dieses Großprojekt wird auch in 2019 Priorität genießen.

Mit der Veranstaltungssaison 2018 ist die Pro Herford sehr zufrieden. Der Jahrhundertsommer und ein gutes Programm bescherten der Hansestadt hunderttausende Besucher.

Für die Sommerkultur-Reihe „Mein Sommer, meine Stadt“ und das „Hoeker-Fest“ hat das Stadtmarketing ausschließlich positive Rückmeldung erhalten. Das im Vorfeld umstrittene Konzert von Robert Blanco auf dem Gänsemarkt war das Highlight des Stadtfestes. Unerwartet hingegen war das frühe Ausscheiden unserer Nationalelf. Die Übertragung der drei Vorrunden-Spiele in der Eishalle haben dennoch viele Fans verfolgt. Der Umzug in die neue Veranstaltungsstätte war somit ein Glücksgriff für den Herford-Kader, der aus Sponsoren und Akteuren rund um das Public Viewing bestand. 

Auf der City-Kirmes gab es Frühstück im Riesenrad und Kino im Autoskooter. Dieses neue Angebot nutzen so viele Besucher, dass es wohl wiederholt wird. 

„In 2019 wartet wieder eine interessante Veranstaltungssaison auf die Herforder und auf uns. Auf die Eröffnung der Markthalle werden wir ein besonderes Augenmerk legen“, blickt Stefan Tillmann von der Pro Herford als Verantwortlicher für den Veranstaltungsbereich voraus. „Was die vier verkaufsoffenen Sonntage betrifft, hoffen wir, dass in Zusammenarbeit zwischen dem Handel, dem City-Management, der Verwaltung und VERDI eine einvernehmliche Lösung gefunden wird.“(Anhang/letzte Seite – Veranstaltungsausblick 2019)

Neben den umfangreichen Aufgaben des Tagesgeschäftes durfte die Pro Herford weitere Projekte begleiten und umsetzen: Im Auftrag des Bildungs-Campus stellte das Stadtmarketing das eigens für die Studenten entwickelte „Bier-Diplom“ aus. Die Studenten erkundeten die Hansestadt und erhielten zum Abschluss jenes Diplom vom Bürgermeister als ein originelles Willkommen. Eine weitere wichtige Veranstaltung fand im Alten Güterbahnhof statt: Neben vielen Messen, Fotoshootings und Ausstellungen konnte der Güterbahnhof die Entscheider des Herforder Büromöbelherstellers Febrü überzeugen. Im Zuge der Hausmesse im September 2018 wurde eine Weltneuheit in Herford präsentiert: Der erste autarke Arbeitsplatz. 

Das Tourismus-Marketing der Pro Herford ist vielseitig. Von der Entwicklung der Imageprodukte, die über die Hansestadt informieren, Besuchen von Messen und Hanse-Veranstaltungen, über die Zusammenarbeit mit den Herforder Gästeführern gehören auch Netzwerk-Kooperationen und das Angebot der Tourist-Information zu diesem Aufgabenfeld. Beispiele für den Erfolg des Tourismus-Marketing ist eine Kooperation, die die Pro Herford angeregt hatte: 2018 wurde mit dem Museum Marta, dem Freizeitbad H20 und den Herforder Factory Outlets Ahlers, Brax und Bugatti ein Abreiß-Stadtplan im DIN A4 Format entwickelt. Er ist in der Tourist-Information, in den Outlets sowie in den Herforder Hotels und sonstigen Freizeiteinrichtungen kostenlos erhältlich. Zusätzlich platzierte die Pro Herford Infomaterialien und einen Roll-Up in allen drei Outlets, um auf die vielfältigen touristischen Angebote der Hansestadt aufmerksam zu machen. Auf dieser Basis solldie Zusammenarbeit im kommenden Jahr ausgebaut werden.

Weiterhin ist die OWL GmbH ein wichtiger Partner für das Herforder Stadtmarketing. Im Rahmen des EFRE-Förderprojekts „Storytelling – Wertschöpfung durch Kultur“ ist es ein Ziel, mit lokalen Partnern und Akteuren die kulturellen und geschichtlichen Werte und Ereignisse zu inszenieren und so für den Gast erfahrbar zu machen. Dazu gehören Audio-Guides mit GPS-Ortung. Dem Besucher soll die Innenstadt durch  ungewöhnliche und ungewohnte Blick(-winkel) eröffnet werden. In der „Stadt der starken Frauen“ wird eine Frau die Erzählerin der einzelnen Geschichten sein. Während 2018 die Konzept-/Produktentwicklung im Fokus lag, soll 2019 die Umsetzung und überregionale Vermarktung folgen.

Bildergalerie

Urheber-Legende unserer Fotos in der Bildergalerie: Pro Herford/Der Herford-Kader der Public Viewings 2018; Pro Herford/Spannung in der Eishalle Herford zum Public Viewing; Quelle: Februe_Studie_Smeeting_Hausmesse_2018_07;Quelle: Pro Herford / Herford-Infos in den Outlets; Quelle: Pro Herford / Herford auf dem Internationalen Hansetag in Rostock; Fotoshooting Storytelling-Prozess Quelle: Teutoburger Wald Tourismus / M. Schoberer; Quelle: Pro Herford / Paul Pömpel auf der Baustelle Neuer Markt; Quelle: Pro Herford / Paul Pömpel wünscht frohe Weihnachten; Quelle: D. Karabasch im Auftrag der Pro Herford / Ausblick: ohne auto mobil - Ende September 2019 

Des Weiteren wird das Tourismus-Marketing in Kooperation mit Herforder Partnern aus dem Freizeit- und Gastronomiegewerbe sowie der OWL GmbH als übergreifender Netzwerkpartner Angebote für Gruppen- und Busreisenden veröffentlichen.

Ein weiterer wichtiger Schritt für Herford und für das Tourismus-Marketing ist 2019 der Umzug der Tourist-Information in die Kleine Markthalle. Doch bevor sie im Mai 2019 bezogen werden kann, werden die Mitarbeiter der Tourist-Information einen Zwischenstopp im Rathaus einlegen und ab dem 16. Januar vorübergehend im alten Trauzimmer, Raum 25, neben der Bürgerberatung zu finden sein. 

Die Bauarbeiten in und an der Markthalle gehen voran. Insbesondere das neue Lichtband im Dach der Halle unterstreicht die einzigartige Wirkung des historischen Gebäudes. Die einzelnen Bereiche der Markthalle wie Veranstaltungssaal, Tourist-Information sowie die Infrastrukturen nehmen Gestalt an. Das Großprojekt stellt eine große Herausforderung für die Pro Herford dar. Nach einigen Komplikationen konnten zum Jahresabschluss nun die ersten Verträge geschlossen werden. Die Pro Herford blickt gemeinsam mit den Akteuren der Markthalle positiv in die Zukunft und plant bereits die Eröffnungsfeier zum Tag der Städtebauförderung am 11. Mai 2019.

Die Markthalle verzahnt viele Aufgabenbereiche der Pro Herford. Auch Paul Pömpel vom Herforder Baustellenmarketing ist regelmäßig präsent und berichtet aus der Halle. Auf der Facebook-Seite „herfordbautauf“ wird fast täglich über Straßenbau, den Hotelbau im Marta-Viertel, über Kinderspielplätze und weitere bauliche Entwicklungen berichtet. Für viele Herforder und Pendler ist es ein wichtiger Informationskanal. Die Facebook-Seite unterstützt die Tätigkeiten des Baustellenkümmerers Michael Schäfer, der weiterhin auch persönlich die Bürger informiert. Das Konzept dieses Baustellenmarketings zwischen transparenter Information und persönlicher Ansprache geht auf. 

Ein weiteres Beispiel für die gute Zusammenarbeit zwischen Pro Herford und Verwaltung ist der Weihnachtsmarkt auf dem Neuen Markt, der trotz umfangreichen Umbaus stattfinden konnte. 

Bei Tanja Feg läuft in der Regel alles zusammen. Sie ist für die Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit zuständig. Permanent stehen die Kommunikationskanäle auf dem Prüfstand. „Die digitale Kommunikation nimmt jedes Jahr mehr Raum ein. Die erfolgreichen Facebook-Seiten herford.de und Herford baut aufzeigen auf, in welche Richtung sich auch die Kommunikationsstrategien im Stadtmarketing, aber auch die einer Stadtverwaltung entwickeln werden“, stellt Tanja Feg fest: „Dauerhaft ist zu prüfen, wieviel Papier wir noch benötigen. Die Herausforderung besteht darin, den richten Mix und die richtigen Vertriebswege für das jeweilige Projekt auszuloten. 

Die Pro Herford hat eine Stimme in vielen Bereichen der Stadtentwicklung und eine Meinung, die der Geschäftsführer Frank Hölscher äußert: „Trotz der finanziellen Herausforderung die auf uns, die HVV und die Stadt zukommen, werden wir weiterhin gutes Stadtmarketing für Herford machen.“

Übersicht Veranstaltungstermine der Pro Herford 2019 

  • Voraussichtlich im April: Herforder Frühling mit Automeile, Radewiger Frühlingsmarkt, Fahrradmeile, Freizeitmeile, Verkaufsoffener Sonntag, Flohmarkt (alle Innenstadtplätze) mit Verkaufsoffenen Sonntag
  • 11. Mai: Tag der Städtebauförderung und Eröffnung Markthalle 
  • 26. Juni bis 30. Juni: Hoeker-Fest
  • 18. und 19. Mai: Westfälischer Hansetag in Warendorf
  • 26. Juni bis 1. Juli: Internationaler Hansetag in Pskow
  • In den Sommerferien: Mein Sommer, meine Stadt - die Detailtermine stehen noch nicht fest
  • Voraussichtlich 21. September: Weltkindertag 
  • 29. September: ohne auto mobil 
  • 10. bis 14. Oktober: City Kirmes mit Radewiger Herbstmarkt, Flohmarkt und verkaufsoffenem Sonntag am 13. Oktober 
  • 25. November bis 30. Dezember: Herforder Weihnachtsmarkt 
  • Voraussichtlich 7. und 8. Dezember: Kunsthandwerkermarkt im Güterbahnhof
  • 6Dezember: Nikolaus kommt über die Werre

(Text: Tanja Feg – Pro Herford)