• Herford
  • Vlotho
  • Spenge
  • Enger
  • Löhne
  • Kirchlengern
  • Hiddenhausen
  • Bünde
  • Rödinghausen

Polizei fahndet mit Phantombild nach Räuber

Herford -

Am 23.Dezember 2017 überfiel ein bisher unbekannter Täter eine Tankstelle an der Mindener Straße in Herford.

Am 23. Dezember 2017 überfiel ein bisher unbekannter Täter eine Tankstelle an der Mindener Straße in Herford. Der Räuber hielt bei Tatausführung eine Schusswaffe vor und erlangte eine geringe Menge an Bargeld.

Drei Tage später, am Dienstag, 26. Dezember 2017, gegen 17:00 Uhr, ereignete sich eine Bedrohungstat an der Halberstädter Straße. In dieser Begegnung zweier Männer spielte ebenfalls eine Schusswaffe eine Rolle.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei ergaben Ansätze einer möglichen Täterübereinstimmung. Mit dem Phantombild (Foto oben) fahndet die Polizei in der Öffentlichkeit nach dem bisher unbekannten etwa 25-jährigen Räuber. Er ist von normaler schlanker Statur und wird mit einer Körpergröße von 1,80 Meter beschrieben. Bei beiden Taten war der Räuber dunkel gekleidet. Auffällig war dabei eine stark auftragende dunkle Daunenweste, die den Täter fülliger wirken lässt. Das Gesicht beim Raub auf die Tankstelle war mit einer Wollmütze verdeckt.

Die Polizei bittet in diesem Fall die Bevölkerung um Mithilfe und fragt: Wer kennt den Mann auf dem Phantombild? Wer kann Angaben zu dem abgebildeten Räuber auf dem Foto machen? Hinweise werden an die Kriminalpolizei in Herford unter der Telefonnummer 05221-8880 oder jede andere Polizeidienststelle erbeten.
(Text: Polizei / Phantombild: LKA)

Das ist ebenfalls interessant:

Bernhard Hoëcker schnalzt mit analytischer Zunge

Polizei stellt einen jugendlichen Randalierer

7 vollendete und 3 versuchte Wohnungseinbrüche

Kurznachrichten

Service

Social