• Herford
  • Vlotho
  • Spenge
  • Enger
  • Löhne
  • Kirchlengern
  • Hiddenhausen
  • Bünde
  • Rödinghausen

Marta philharmonisch mit dem „Eternum Saxophonquartett“

Herford -

Konzert im Marta
Das „Eternum Saxophonquartett“ gibt im Marta-Forum ein Konzert. Foto: © Eternum Quartett / Natalia Kulesch, Kulesch Photographer

Zu einer besonderen Matinee mit Musik und Kunst lädt das Museum Marta Herford in Kooperation mit der Nordwestdeutschen Philharmonie ein. Das Kölner „Eternum Saxophonquartett“ stellt an diesem

Sonntag, 11. November 2018
ab 11.30 Uhr
im Marta-Forum

zeitgenössische Kompositionen von Erkki-Sven Tüür, Eugene Bozza und Philipp Geiss den Werken von Johann Sebastian Bach und dessen Sohn Johann Christian gegenüber. Dem Konzerterlebnis schließen sich Kurzführungen durch die Ausstellung „Brisante Träume – Die Kunst der Weltausstellung“ an. Die Tickets kosten 20 Euro, ermäßigt 10 Euro und 15 Euro für Mitglieder der Freundeskreise von Marta Herford und der NWD. Sie beinhalten das Konzert, den Ausstellungseintritt sowie die Kurzführung und sind im Vorverkauf im Marta und der NWD-Geschäftsstelle erhältlich, Restkarten an der Tageskasse.

Das Eternum Saxophonquartett gründete sich 2015 an der Hochschule für Musik und Tanz Köln. Für die vier Musiker, Anna-Marie Schäfer (Sopran), Eva Kotar (Alt), Ajda Antolovič (Tenor) und Filip Orlović (Bariton), war klar, dass Kammermusik in ihrem Studium einen besonderen Status haben würde. Die Einheit und der Zusammenklang eines Quartetts, die aus vier Stimmen eine Musik werden lassen, begeistert das Ensemble insbesondere. Ihre Mentoren sind die Saxophonisten Daniel Gauthier, Sebastian Pottmeier und Christian Wirth sowie der Solohornist des WDR Sinfonieorchesters, Přemysl Vojta. Das junge Quartett steht am Beginn einer vielversprechenden Karriere und wurde bereits in die Förderung der Werner Richard-Dr. Carl Dörken Stiftung aufgenommen, die dieses Konzert auch unterstützt.
(Text: Marcella Ranft – Museum Marta Herford)