• Herford
  • Vlotho
  • Spenge
  • Enger
  • Löhne
  • Kirchlengern
  • Hiddenhausen
  • Bünde
  • Rödinghausen

Jugendzentrum „die 9“ sucht Graffiti-Künstler

Herford -

Das zehnjährige Bestehen des Marta wird am Samstag und Sonntag, 22. und 23. August 2015, mit einem Fest auf der Goebenstraße gefeiert. Die Stadt, das Museum für zeitgenössische Kunst und die Stadtmarketing-Agentur Pro Herford laden ein.

Zur Feier des Marta-Jubiläums sollen Stromkästen künstlerisch gestaltet werden. Neben Schülern der Gesamtschule Friedenstal werden weitere Jugendliche aus den Herforder Jugendzentren Stromkästen mit Graffiti-Kunst verschönern. Das Kunstprojekt wird in Zusammenarbeit des Stadtjugendpflegers Alwin Offel mit den Herforder Jugendeinrichtungen ausgerichtet.

Das zehnjährige Bestehen des Marta wird am Samstag und Sonntag, 22. und 23. August 2015, mit einem Fest auf der Goebenstraße gefeiert.

Die Projekt-Akteure hoffen auf viele Teilnehmer zum Marta Geburtstagswochenende: von links
Alwin Offel (Stadtjungendpfleger), Dirk Rabeneck (WWE), Dirk Frommman (Leiter Jungenzentrum „die 9“, Nicola Suedhues (Marta Herford), Tanja Feg (Pro Herford), Klaus Gronemeier (Malermeister) und Denis Kelle (Spraykünstler, vorn). Foto: Tanja Feg - Pro Herford)

Für den 22. August (ab 11 Uhr) bietet das Jugendzentrum „die9“ ein Graffiti-Workshop an. Die Teilnahme ist kostenfrei. Nach dem Workshop, in dem die Entwürfe erstellt werden, folgt die gestalterische Umsetzung an diversen Stromkästen. Das Projekt wird geleitet von dem bekannten Bielefelder Graffiti-Künstler Denis Kelle.

Das Projekt wird von „Jugend-Reportern“ in Bild und Ton dokumentiert. Ab 18 Uhr beginnt im Jugendzentrum, Auf der Freiheit, eine Party für die Aktiven und alle interessierten Jugendlichen, bei der die künstlerischen Ergebnisse öffentlich präsentiert werden. Die „Jugend-Reporter“ werden auch die Meinungen der Herforder Bürger und Bürgerinnen zu den Ergebnissen der Graffitikunst veröffentlichen.

Anmeldungen für Jugendliche ab 14 Jahren bis zum Montag, 17. August 2015, bei Dirk Frommann, Tel. 17 49 612 oder bei Simone Klar, Tel. 17 49 611.

Die Stromkästen-Gestaltung wurde von einer Projektgruppe unter Beteiligung von Bürgermeister Tim Kähler, Nadin Quest, Akteuren des Kultur-Ankers, von Marta sowie der Pro Herford angestoßen. Finanziell unterstützt wird das Projekt durch das Unternehmen WWE. (Text: Tanja Feg - Pro Herford)