• Herford
  • Vlotho
  • Spenge
  • Enger
  • Löhne
  • Kirchlengern
  • Hiddenhausen
  • Bünde
  • Rödinghausen

Hochvirtuose Musik „für eine Orgelwalze“

Herford -

Marienkirche Herford

Die Marien-Kirche Stift Berg. Foto: T. Gödecker im Auftrag der Pro Herford GmbH

Johann Sebastian Bachs berühmte d-Moll-Toccata sowie die hochvirtuose BACH-Hommage Franz Liszts an den Thomas-Kantor wird Johannes Skudlik im 10. Orgelsommer-Konzert spielen. Es beginnt an diesem

Sonntag, 2. September 2018
um 18 Uhr
in der Marien-Kirche Stift Berg. Skudlik ist Kantor in Landsberg (am Lech), ebenso internationaler Konzert-Organist und Orchester-Dirigent.

Mit Samuel Scheidts Variationen über eine Gagliarda von John Dowland und Mozarts Andante „für eine Orgelwalze“ präsentiert Skudlik ein Programm, das prädestiniert ist für das vielfältige Klangspektrum der beiden Orgeln in St. Marien.

Höhepunkt dürften die Auszüge aus Peter Wittrichs Orgelwerk „PAX“ sein. Es beleuchtet die Friedensthematik dieses Orgelsommers in besonderer Weise. Es ist ein flirrendes, betont rhythmisches Konzertstück.

In der abschließenden „Sonata a tocar“ prescht ein prägnantes Thema vor, bis es sich motorisch weiter entwickelt.

Das zweite Thema ist das Lied „Es sungen drei Engel ein‘ süßen Gesang“. Zunächst erklingt es ruhig und friedvoll. Während der Durchführung wird es dann unterlegt mit den motorischen Rhythmen des ersten Themas. „Ein Stück packender Musik, die sich sofort mitteilt“, heißt es im Programmheft. Dann folgt die Frage: „Ist es nur das Lied-Zitat, was bei dieser Musik an Hindemith erinnert?“.

Anzeige

FÜNF STADT-SPAZIERGÄNGE

  • Das Martha-Team führt (maximal 25 Teilnehmer) durch die aktuelle Ausstellung „Willkommen im Labyrinth _ Künstlerische Irreführungen“.  Treffpunkt ist das Marta-Foyer an der Goebenstraße.
  • Eine Führung durch die Marta-Architektur gibt es ebenfalls. Treffpunkt (für maximal 25 Teilnehmer) ist wiederum das Foyer.
  • „Rassendiagnose ,Zigeuner‘ _ der Völkermord an Sinti und Roma“. Zu diesem Thema lädt Helga Kohne in den Rathaus-Zellentrakt ein. Treffpunkt ist der Eingang an der Rückseite des Rathauses.
  • Zu einer Fahrrad-Tour „auf den Spuren Wittekinds“ bittet Marcel Mowe. (Die Tour ist mittelschwer mit Steigungen). Treffpunkt ist die Tupak-Skulptur vor dem Museum Marta an der Goebenstraße.
  • „Kleine Leute“ Stift Berg stellt Elisabeth Petzholdt vor. Treffpunkt ist die Johannis-Kirche am Neuen Markt.   

Die Führungen beginnen um 16.30 Uhr. Das Konzert der Marien-Kirche Stift Berg beginnt um 18 Uhr.

Programme sind in der Tourist-Information am Linnenbauer-Platz sowie in den beteiligten Kirchen erhältlich.

Die Konzertreihe wird durch die Stiftung der Sparkasse Herford sowie die Stadtwerke Herford unterstützt. Für die Stadtführungen engagiert sich nach wie vor der Innenstadtverein „inHERFORD“.
(Text: Tanja Feg – Pro Herford)

Das ist ebenfalls interessant:

Schulbeginn: Tipps und Hinweise der Polizei Herford

Seit Montagmorgen vermisst: Fahndung nach Timo B.

Nach Wohnungseinbruch: Wer kennt die mutmaßlichen Täter?

Klein-Lkw bleibt stecken – Bürger & Polizei befreien ihn

Gleitschirmflieger abgestürzt und schwer verletzt