• Herford
  • Vlotho
  • Spenge
  • Enger
  • Löhne
  • Kirchlengern
  • Hiddenhausen
  • Bünde
  • Rödinghausen

Geballte Ladung Vitamine für „Gesunde Schulen“

Kreis Herford -

Die fünf „Gesunden Schulen“ im Kreis Herford können sich nach ihrem Gesundheits-Stundenplan nun auf eine besonders leckere Anwendung freuen
Am Friedrich-List-Berufskolleg freuen sich Silke Arndt, Arne Birkner, Vanessa Heitbreder (FLB), Marius Tönsmann (Kreis Herford) und Birgit Grimm (Obsthof Otte) über die Vitamine. Foto: Julia Ollertz - Kreis Herford

Die fünf „Gesunden Schulen“ im Kreis Herford können sich nach ihrem Gesundheits-Stundenplan nun auf eine besonders leckere Anwendung freuen: Für ihre vorbildliche Arbeit in den Themenbereichen Gesundheit, Gesundheitsförderung und Prävention wurden fünf weiterführende Schulen im Mai als „Gesunde Schule“ ausgezeichnet, wofür der Kreis Herford die Preisträger nun einen Monat lang mit einem wöchentlichen Obstkorb belohnt. Die ersten Obstkörbe versorgen ab dieser Woche sowohl die Schülerinnen und Schüler als auch die Lehrenden mit geballten Vitaminen und werden vom Obsthof Otte aus Hiddenhausen geliefert.

Zu den prämierten Schulen gehören das Friedrich-List-Berufskolleg und das Elisabeth von der Pfalz Berufskolleg aus Herford, die Bertolt Brecht Gesamtschule aus Löhne, das Erich-Gutenberg Berufskolleg und die Erich-Kästner-Gesamtschule aus Bünde – insgesamt haben sich ca. 1900 Schülerinnen und Schüler und über 100 Lehrkräfte am Projekt „Gesunde Schule“ beteiligt.

Die fünf „Gesunden Schulen“ im Kreis Herford können sich nach ihrem Gesundheits-Stundenplan nun auf eine besonders leckere Anwendung freuen.

Am Elisabeth von der Pfalz-Berufskolleg profitieren die Schülerinnen und Schüler vom frischen Obst, mit (hinten v.l.) Marius Tönsmann (Kreis Herford), Gert Flörke (Schulleiter) und Birgit Grimm (Obsthof Otte). Foto: Julia Ollertz - Kreis Herford

Um am Wettbewerb teilzunehmen, mussten mindestens fünf gesundheitsfördernde Maßnahmen für Schülerinnen und Schüler sowie eine Maßnahme für das Lehrpersonal durchgeführt werden. Im Wegweiser „Gesunde Schulen im Wittekindskreis“ werden den Schulen verschiedene Angebote und Maßnahmen zur Auswahl vorgestellt - Themen sind u. a. Workshops für gesunde Ernährung, Bewegungsförderung, Stress- und Suchtprävention oder Sexualpädagogik.

Das Projekt „Gesunde Schule“ geht jetzt bereits in die nächste Runde. Alle interessierten weiterführenden Schulen und Berufskollegs können sich bis Ende September 2018 beim Kreisgesundheitsamt anmelden und nach einem erfolgreichen Ablauf als „Gesunde Schule“ zertifiziert werden.
(Text: Julia Ollertz – Kreis Herford)

Das ist ebenfalls interessant:

Eine ganz große »Schoff« mit Baumann & Clausen

Stadt Bünde wirbt um Nachwuchs fürs Rathaus

»Genial verrückt. Nichts reimt sich auf Mensch«

Fotoausstellung: „Vom Weggehen und Ankommen“