• Herford
  • Vlotho
  • Spenge
  • Enger
  • Löhne
  • Kirchlengern
  • Hiddenhausen
  • Bünde
  • Rödinghausen

FLB-Standort Ravensberger Str. zum 1.8.2020 dicht

Kreis Herford -

Nach Beschluss des Herforder Kreistages soll der Standort des Friedrich-List-Berufskollegs (FLB) an der Ravensberger Straße zum 1. August 2020 aufgegeben werden. Am Dienstagabend einigte sich der Kreisausschuss nun, wie das umgesetzt werden soll. Aktuell unterrichtet das Friedrich-List-Berufskolleg am Standort "Ravensberger Straße" eine Teilzeit- und vier Vollzeitklassen. Im Hinblick auf die rückgängigen Schülerzahlen ist damit zu rechnen, dass mit der Rückkehr zum Hauptstandort zum Schuljahr 2020/21 eine Schulklasse weniger gebildet werden muss.

Vor diesem Hintergrund wird das Friedrich-List- Berufskolleg als organisatorische Maßnahme die Unterrichtszeiten anpassen und den Beginn für einige Klassen nach hinten verschieben, um die Aufgabe des Standorts an der Ravensberger Straße zu ermöglichen. Um die Schule zu unterstützen und den Umzug zum Hauptstandort zu erleichtern, werden geplante Baumaßnahmen vorgezogen (u.a. Umbau und Modernisierung von Fachräumen).

Das soll bis August 2020 umgesetzt werden. Damit der Zeitplan eingehalten werden kann, werden schülerfreie Zeiten in den Ferien genutzt.  Zudem hat sich schließlich das Wilhelm-Normann-Berufskolleg bereit erklärt, dem Friedrich-List- Berufskolleg einen zusätzlichen Raum zur Verfügung zu stellen.

Nach Einschätzung der Kreisverwaltung werden die Schülerzahlen an den Kreis-Berufskollegs bis zum Schuljahr 2024/25 um 8 Prozent auf ca. 7.400 Schülerinnen und Schüler sinken. Diese Rückgänge beziehen sich vor allem auf den kaufmännischen Bereich, wobei dies insbesondere die vollzeitschulischen Bildungsgänge betrifft.
(Text: Patrick Albrecht – Kreis Herford)