• Herford
  • Vlotho
  • Spenge
  • Enger
  • Löhne
  • Kirchlengern
  • Hiddenhausen
  • Bünde
  • Rödinghausen

Corona-Hilfsfond: Anträge ab Montag, 13.7. möglich

Kreis Herford -

Der Kreistag hat in seiner jüngsten Sitzung beschlossen, einen Corona-Hilfsfonds in Höhe von insgesamt 100.000 Euro einzurichten. Familien und Einzelpersonen mit wenig Einkommen, die im Kreis Herford wohnen, können eine Einzelfallhilfe aus dem Hilfsfonds beantragen. Auch Institutionen mit Hauptsitz im Kreis Herford können Mittel beantragen. Die Hilfe für Einzelfälle ist vor allem für Menschen gedacht, die durch das Raster der Corona-Hilfen des Landes oder Bundes fallen.

Geholfen werden soll den Menschen, die finanzielle und existenzbedrohende Einbußen erlitten haben oder außergewöhnlich belastet sind und zwar unmittelbar im Zusammenhang mit der Corona-Krise. Das gilt ab dem 01.03.2020.  Die Anträge können ab

Montag, 13. Juli 2020

gestellt werden. Eine Unterstützung durch den Hilfsfonds setzt voraus, dass alle anderen gesetzlichen Leistungsansprüche ausgeschöpft wurden. Es handelt sich um eine freiwillige Leistung, auf die kein Rechtsanspruch besteht.

Anträge für den Hilfsfonds für Familien und Einzelpersonen werden ab Montag, dem 13.07.2020 über die Wohlfahrtsverbände im Kreis Herford aufgenommen. Dort werden Antragsstellende auch beraten und unterstützt. Institutionen mit Unterstützungsbedarf können sich an den Kreis Herford wenden. Die Kontaktadresse: hilfsfonds@kreis-herford.de
(Text: Petra Scholz – Kreis Herford)