• Herford
  • Vlotho
  • Spenge
  • Enger
  • Löhne
  • Kirchlengern
  • Hiddenhausen
  • Bünde
  • Rödinghausen

Besseres WLAN und neue Mensa für Berufskollegs

Kreis Herford -

Die NRW.BANK und das Land Nordrhein-Westfalen haben im September 2016 das Förderprogramm "NRW.BANK. Gute Schule 2020" beschlossen. Damit soll die kommunale Schulinfrastruktur langfristig saniert, modernisiert und ausgebaut werden. In diesem Zusammenhang wurde im Kreis Herford im Jahr 2019 das WLAN in den fünf Berufskollegs verbessert sowie der Bau einer Mensa am Berufskollegzentrum Herford geplant. Der Kreisausschuss hat sich am Dienstagabend einstimmig für die weitere Umsetzung des Gesamtkonzeptes ausgesprochen.

Mit dem WLAN-Ausbau hat der Kreis auf die steigenden Anforderungen an eine gute IT-Infrastruktur reagiert. „Wir stellen damit  den Einsatz digitaler Medien und die darauf abgestimmte Weiterentwicklung des Unterrichts zukunftssicher auf“, erklärt Dezernent Norbert Burmann. Die verbesserte Infrastruktur ermöglicht bis zum Arbeitsplatz eine Bandbreite von 1 GB und eine Backbone-Verbindung von 10 GB.

Des Weiteren ist der Bau  einer Mensa am Berufskollegzentrum in Herford geplant. An dem Standort werden im Wilhelm-Normann-, Friedrich-List- und Anna-Siemsen-Berufskolleg täglich ca. 3.000 Schülerinnen und Schüler unterrichtet. Mit dem Bau einer Mensa können die Schüler noch besser verpflegt werden. Das spielt angesichts des Ganztagsbetriebs eine immer wichtigere Rolle. Zudem stärkt der Kreis Herford sein Profil als moderner Ausbildungsstandort. Da Inklusionsbetriebe als mögliche Betreiber der Mensa berücksichtigt werden, kann die Teilhabe von Menschen mit Behinderung verbessert werden. Eine entsprechende Bauweise trägt außerdem dazu bei, die Klimaschutzziele des Kreises zu erreichen.
(Text: Patrick Albrecht – Kreis Herford)