• Herford
  • Vlotho
  • Spenge
  • Enger
  • Löhne
  • Kirchlengern
  • Hiddenhausen
  • Bünde
  • Rödinghausen

Aktuelle Polizeimeldungen

Herford -

Lkw brennt

13.07.2020, Bünde: Lkw wird Raub der Flammen

Zum Brand eines LKW kam es am Samstagabend an der Junkerstraße in Bünde.

Gegen 23.05 Uhr wurde die Leitstelle der Polizei über einen brennenden LKW informiert. Der LKW stand mit einem Anhänger im Bereich des Wendehammers und brannte bereits bei Eintreffen der Polizeibeamten. Der Anhänger wurde augenscheinlich durch den Brand nicht beschädigt. Das Feuer wurde von der Feuerwehr Bünde-Ahle gelöscht.

Der Sachschaden am LKW wird auf 40.000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern noch an. Die Kriminalpolizei Herford bittet in diesem Zusammenhang um Zeugen, die Hinweise zum Brand oder auch verdächtigen Personen im Umfeld des Tatortes machen können, sich zu melden unter Telefon 05221-8880.


13.07.2020, Kirchlengern: Autoaufbrecher unterwegs – Videoaufzeichnung eines Täters

Unbekannte nutzten am vergangenen Wochenende die Dunkelheit, um verschiedene Fahrzeuge im Bereich Kirchlengern aufzubrechen.

In der Zeit von Freitagabend (10.7.2020) bis zum Samstagmorgen wurde am Maschweg ein Audi Q5 auf bisher unbekannte Art und Weise geöffnet und aus dem Handschuhfach eine Ledermappe mit diversen persönlichen Papieren entwendet. Im gleichen Tatzeitraum machten sich Unbekannte an einem silbernen Volvo am Bergweg zu schaffen. Hier warfen sie mit einem Stein die hintere rechte Seitenscheibe ein und durchwühlten das Fahrzeug. Diebesgut schienen sie augenscheinlich nicht gefunden zu haben.

Eine Geldbörse als Diebesgut fanden die Täter dann aber in einem silbernen Opel Astra am Böckelweg. Hier öffneten die Unbekannten den verschlossenen PKW und entwendeten eine Geldbörse mit etwas Bargeld und Papieren. Bereits in der Nacht zu Samstag wurde am Steinlacker Weg ein Mann mit einer Überwachungskamera aufgezeichnet, als sich dieser gegen 03.45 Uhr an zwei auf dem Grundstück geparkten PKWs zu schaffen machte. Auf unbekannte Weise wurde ein Audi A6 und ein Toyota Avensis geöffnet. Der Unbekannte durchsuchte beide Fahrzeuge und nahm aus dem Audi eine Geldbörse mit. Darin befanden sich ein höherer Geldbetrag sowie diverse Papiere. Anschließend flüchtete die Person mit einem Fahrrad vom Grundstück in Richtung Steinlacker Weg.

Der Täter trug eine Jacke mit einem Reflektorstreifen in der Mitte. Die Polizei hofft auf weitere Zeugen, die Hinweise zu den Diebstählen oder auch flüchtendem Täter machen können. Bitte melden Sie sich unter der Telefonnummer 05221-8880.


13.07.2020, Herford: 24-Jähriger verliert nach Verkehrsstraftaten seinen Schein

In Herford kam es am Freitagnachmittag (10.7.2020) zu einem Verkehrsunfall auf der Johannisstraße im Bereich der Einmündung Rennstraße. Nach dem Zusammenstoß flüchtete ein Unfallbeteiligter, ohne sich um eine entsprechende Schadensregulierung zu kümmern.

Gegen 16.05 Uhr befuhr ein 54-jähriger Audi-Fahrer die Johannisstraße auf dem rechten der beiden Fahrstreifen stadtauswärts. Da kurz vor dem Einmündungsbereich Rennstraße beide Fahrstreifen zu einem zusammengeführt werden, wechselte er auf den linken weiterführenden Fahrstreifen. Nach dem Fahrstreifenwechsel überholte den 54-Jährigen plötzlich der Fahrer eines BMW X5 rechtsseitig über den dortigen Radweg im Bereich der Rennstraße. Beim Wiedereinscheren auf die Johannisstraße kollidierte der BMW-Fahrer mit dem Audi an der vorderen rechten Seite und fuhr trotz Rotlicht zeigender Ampel in Richtung Elverdisser Straße davon.

Ermittlungen an der Halteranschrift ergaben, dass es sich bei dem Fahrzeugführer um einen 24-jährigen aus Herford handelt, der angab, von dem Zusammenstoß und der Rotlicht zeigende Ampelanlage nichts bemerkt zu haben. Aufgrund der zum Vorwurf stehenden Verkehrsstraftaten wurde der Führerschein des 24-Jährigen vorläufig beschlagnahmt. Die weiteren Ermittlungen zur Unfallflucht übernimmt das Verkehrskommissariat.


Kreuzungsunfall Bünde

13.07.2020, Bünde: Unfall auf Kreuzung – „Rot“ missachtet?

Am Sonntagnachmittag (12.7.2020) gegen 14.30 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall auf der Hansastraße im Kreuzungsbereich Holser Straße in Bünde.

Die 60-jährige Fahrerin eines Seat Ibiza befuhr die Hansastraße in Richtung Bünde. Sie beabsichtige im Kreuzungsbereich Holser Straße auf der Hansastraße in Richtung Bünde weiterzufahren. Im Kreuzungsbereich wechselte die für die 60-Jährige zeigende Ampelanlage von Rot- auf Grünlicht, so dass sie ihre Fahrt direkt weiterführen konnte.

Plötzlich und unerwartet fuhr von links der 24-jährige Fahrer eines Mercedes in den Kreuzungsbereich hinein. Trotz einer Bremsung konnte der Zusammenstoß nicht verhindert werden. Aufgrund der Spurenlage und Zeugenaussagen besteht der Verdacht, dass der 24-Jährige bei Rotlicht in den Kreuzungsbereich fuhr und es dadurch zur Kollision mit dem Seat kam.

Beide Fahrer wurden leicht verletzt und mit Rettungswagen in ortsnahe Krankenhäuser gebracht. Sowohl der Seat als auch der Mercedes wurden so stark beschädigt, dass sie von der Unfallstelle abgeschleppt werden mussten. Der Sachschaden wird auf ca. 18.000 Euro geschätzt.


---


11.07.2020, Herford: Radfahrer in Lebensgefahr – Unfallfahrer flüchtig

Am Samstag (11.07.2020) ereignete sich in Herford auf der Elverdisser Straße ein Verkehrsunfall, bei dem ein Radfahrer lebensgefährlich verletzt wurde.

Ein 57-jähriger Herforder befuhr um 12:58 Uhr mit seinem Fahrrad die Elverdisser Straße in Fahrtrichtung Bielefeld. Ein in gleicher Richtung fahrender Pkw setzte dazu an, den Radfahrer zu überholen. Als sich der Pkw links neben dem Fahrrad befand, näherte sich ein Lkw im Gegenverkehr. Der Pkw-Fahrer brach den Überholvorgang ab und lenkte sein Fahrzeug nach rechts. Hierbei kollidierte der Pkw seitlich mit dem Fahrrad. Der Radfahrer stürzte zu Boden und zog sich eine schwere Kopfverletzung zu.

Der Pkw-Fahrer hielt zunächst an der Unfallörtlichkeit an und blickte in Richtung des gestürzten Radfahrers. Anschließend setzte der Fahrzeugführer seine Fahrt in Richtung Bielefeld fort, ohne dem verletzten Radfahrer Hilfe zu leisten und seinen weiteren Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen.

Beschreibung

Flüchtig ist ein dunkler (wahrscheinlich schwarzer) Pkw der Marke Toyota, vermutlich Typ Auris. Der Fahrer kann wie folgt beschrieben werden: männlich, ca 60 Jahre alt, südländisches Erscheinungsbild, längere graue / weiße Haare, heller Bart, normale bis kräftige Statur, Brillenträger. Im Fahrzeug befand sich zudem eine Beifahrerin. Es soll sich um eine ca. 60 Jahre alte Frau mit kurzen grauen Haaren gehandelt haben.

Es wurden umfangreiche Fahndungsmaßnahmen durchgeführt. Das Verkehrskommissariat der Kreispolizeibehörde Herford übernimmt die Ermittlungen und wird die gesicherten Spuren auswerten.

Unfallzeugen, oder Personen die Angaben zu dem o.g. Pkw und dem beschriebenen Fahrzeugführer machen könne, werden dringend gebeten, sich mit der Polizei Herford in Verbindung zu setzten unter Telefon 05221-8880.


11.07.2020, Vlotho: Alkoholisiert gefahren und schweren Unfall verursacht

Am Freitag (10.07.2020) ereignete sich um 19:15 Uhr in Vlotho ein Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen verletzt wurden.

Der 32-jährige Führer eines Pkw Renault Twingo befuhr die Pehlenstraße in Fahrtrichtung Salzufler Straße. In Höhe der Einmündung Brommersiek verlor er in einer Kurve die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Pkw kam nach rechts von der Fahrbahn ab, rutschte in einen Straßengraben und überschlug sich anschließend.

Der Fahrzeugführer konnte den Pkw aus eigener Kraft verlassen. Seine 31-jährige Beifahrerin musste von Rettungskräften befreit werden. Beide Fahrzeuginsassen erlitten schwere Verletzungen. Der Fahrzeugführer stand deutlich unter dem Einfluss alkoholischer Getränke. Eine Blutprobe wurde entnommen. Der Führerschein wurde sichergestellt.


11.07.2020, Herford: Auffahrunfall mit drei Verletzten

Am Freitagvormittag gegen 09:00 Uhr befuhr eine 54-jährige Herforderin die Straße Auf der Freiheit in Fahrtrichtung Bad Salzuflen. Als sie mit ihrem Pkw Renault Twingo verkehrsbedingt warten musste, bemerkte dies eine nachfolgende 58-jährige Fahrzeugführerin aus Hiddenhausen zu spät und fuhr mit ihrem Pkw Mazda auf.

Dabei wurden beide Fahrzeugführerinnen und der 28-jährige Beifahrer im Mazda leicht verletzt. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden, der Sachschaden wird auf ca. 2700 Euro geschätzt.

 

---


Landung auf Dach im Garten

10.07.2020, Vlotho: „Landung“ auf dem Dach im Garten

Am Donnerstagmittag (9.7.2020) kam es auf der Detmolder Straße in Vlotho-Exter zu einem Verkehrsunfall im Kurvenbereich der Einmündung Bonneberger Straße.

Bei leichtem Nieselregen befuhr eine 30-Jährige Herforderin gegen 12.15 Uhr die Detmolder Straße in Richtung Bad Oeynhausen. Im Verlauf einer Linkskurve geriet sie ohne Fremdeinwirkung mit ihrem Fiat 500 bei regennasser Fahrbahnoberfläche ins Schleudern. Sie verlor die Kontrolle über den Fiat und schleuderte über den rechtsseitigen Grünstreifen hinweg durch den dortigen Gartenzaun eines Einfamilienhauses. Der PKW wurde in die Luft katapultiert und blieb schließlich auf dem Dach im Garten liegen.

Die 30-Jährige wurde durch den Unfall leicht verletzt und mit dem Rettungswagen zur ärztlichen Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. Am Fiat entstand Totalschaden, so dass er abgeschleppt werden musste. Neben dem Fahrzeug und Zaun wurde noch ein Verkehrszeichen beschädigt. Der Gesamtschaden wird auf ca. 10.000 Euro geschätzt. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die Detmolder Straße einseitig gesperrt werden.


10.07.2020, Kirchlengern/Bünde: Georgische Ladendiebe gehen vorläufig in Haft

Zu einer Festnahme von zwei Ladendieben kam es am Donnerstagmorgen (9.7.2020) auf der Dünner Straße in Bünde.

Gegen 10.35 Uhr wurde die Polizei über einen Ladendiebstahl in einem Einkaufsmarkt an der Stiftstraße in Kirchlengern informiert. Mitarbeiter hatten beobachtet, wie zwei unbekannte Personen augenscheinlich mehrere Flaschen alkoholischer Getränke aus dem Regal entwendeten und ohne zu bezahlen den Einkaufsmarkt verließen. Die beiden Täter setzten sich anschließend in einen silbernen Opel mit polnischen Kennzeichen und flüchteten in Richtung Bünde.

Im Rahmen der Nahbereichsfahndung wurde das Fahrzeug im Bereich der Dünner Straße gesichtet. Der Fahrer versuchte, sich der Kontrolle durch die Polizeibeamten zu entziehen, indem er das Fahrzeug in eine Grundstückseinfahrt steuerte. Beim Einfahren in das Grundstück touchierte der Fahrer eine Grundstücksmauer. Das Fahrzeug konnte letztendlich durch die Beamten gestoppt und kontrolliert werden.

Ermittlungen am Anhalteort ergaben, dass es sich bei den beiden Tatverdächtigen um zwei polizeibekannte Georgier im Alter von 33 und 40 Jahren handeln, die sich zurzeit in Deutschland aufhalten. Im Fahrzeug wurden sowohl die aus dem Einkaufsmarkt entwendeten Flaschen als auch weitere Taschen mit alkoholischen Getränken im Kofferraum gefunden. Es besteht der Verdacht, dass die weiteren Flaschen aus vorhergegangen Straftaten stammen. Einen gültigen Führerschein konnte der 40-jährige Fahrer auch nicht vorweisen.

Beide Beschuldigte wurden vorläufig festgenommen und ins Gewahrsam nach Herford gebracht. Die weiteren Ermittlungen dauern noch an und werden durch die Kriminalpolizei geführt.


10.07.2020, Bünde: Senioren abgelenkt und in eigener Wohnung bestohlen

In einem kurzen Zeitraum von 20 Minuten kam es am Donnerstagmittag (9.07.2020) in Bünde zu einem Diebstahl aus einer Wohnung an der Wittekindstraße.

Eine bislang unbekannte Frau klingelte gegen 12.00 Uhr an der Wohnungstür einer Seniorin und verwickelt diese in ein Gespräch, so dass die Seniorin die Frau in die Wohnung bat. Nach einem 20-müntigen Aufenthalt in der Küche verließ die Frau die Wohnung. Die Geschädigte stellte nach dem Gespräch fest, dass in weiteren Räumlichkeiten Schränke geöffnet wurden und daraus Bargeld entwendet wurde. Es besteht der Verdacht, dass eine weitere unbekannte Person während des laufenden Gespräches mit der Frau die Wohnung betrat und das Bargeld entwendete.

Die Polizei hofft nun auf Zeugen, den verdächtige Personen im Umfeld des Wohnhauses aufgefallen sind. Bitte melden sie sich unter der Telefonnummer 05221-8880.


10.07.2020, Bünde: Polizei sucht Zeugen für möglich Raubüberfall auf Radler

Bereits am vergangenen Wochenende kam es zu einem möglichen Raubdelikt in Bünde.

Am Samstagabend (4.7.2020) wollte ein 20-jähriger aus Bünde mit seinem Fahrrad von der Erich-Martens-Straße in Südlengern zu seiner Wohnanschrift an der Kösliner Straße zu fahren. Gegen 04.00 Uhr verließ der die Örtlichkeit mit seinem Fahrrad in Südlengern. Einige Zeit später wurde der Geschädigte von Bekannten an der Brunnenallee in der Nähe des Krankenhaus Bünde regungs-und orientierungslos aufgefunden.

Der 20-Jährige hatte beim Auffinden erhebliche Gesichtsverletzungen im Augen- und Stirnbereich sowie Prellungen im Oberkörperbereich. Das zunächst mitgeführte silberne Alu-Fahrrad der Marke KTM befand sich nicht am Tatort und konnte auch im Nahbereich nicht mehr aufgefunden werden.

Wegendes körperlichen Zustandes des Geschädigten und der erheblichen Verletzungen besteht der Verdacht, dass der 20-Jährige auf dem Weg zur Wohnanschrift durch bislang unbekannte Personen überfallen und körperlich verletzt wurde. Die Kriminalpolizei Herford ermittelt in diesem Fall und bittet dringend weitere Zeugen, denen der Geschädigte mit dem Fahrrad oder weitere verdächtige Personen in Tatortnähe aufgefallen sind, sich zu melden unter Telefon 05221-8880.


---


VU Löhne

09.07.2020, Löhne: Überschlagen und dann das Weite gesucht

In Löhne befuhr am Mittwochabend (8.7.2020) ein bislang unbekannter Fahrzeugführer die Häger Straße in Richtung Koblenzer Straße. Aus bislang unbekannter Ursache kam der Fahrer eines blauen Opel Corsa gegen 19.50 Uhr hinter einer scharfen Rechtskurve nach rechts von der Fahrbahn ab. Die Spurenlage ergab, dass er augenscheinlich über den rechten Grünstreifen schleuderte, einen Begrenzungspfeiler überfuhr und sich dann mit Fahrzeug überschlug. Der Opel Corsa blieb auf dem Dach liegen.

Der Fahrer entfernte sich anschließend von der Unfallstelle, ohne eine ordnungsgemäße Unfallaufnhame zu gewährleisten und ließ das beschädigte Fahrzeug vor Ort zurück. Erste Ermittlungen ergaben, dass die am Opel Corsa angebrachten Kennzeichen nicht zu dem Fahrzeug gehörten, sondern für ein anderes Fahrzeug zugelassen sind. Der Opel Corsa wurde bereits Anfang des Jahres außer Betrieb gesetzt. Die Ermittlungen zum Fahrzeugführer dauern noch an.

Die Polizei hofft in diesem Zusammenhang auf Zeugen, die Angaben zum Unfall oder auch möglichen Fahrzeugführer machen können. Bitte setzen sie sich mit der Polizei Herford, Telefon 05221-8880, in Verbindung.


09.07.2020, Herford: 14-jähriger Radler schwer verletzt

Auf der Marienstraße in Herford kam es am Mittwochabend (8.7.2020) zu einem schweren Verkehrsunfall im Bereich der Einmündung Goethestraße.

Gegen 21.05 Uhr befuhr ein 54-jähriger aus Herford die Marienstraße. Der Herforder war mit seinem Seat in Richtung Bismarkstraße unterwegs. Auf der Goethestraße befand sich zu diesem Zeitpunkt ein 14-Jähriger mit seinem Fahrrad, der auf die Marienstraße einbiegen wollte. Der 14-Jährige aus Herford übersah den von links herannahenden Seat. Der 54-Jährige versuchte noch, dem einbiegen Radfahrer auszuweichen und stark abzubremsen, konnte jedoch aufgrund der zügigen Geschwindigkeit des Radfahrers einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden.

Der Radfahrer prallte seitlich gegen das Fahrzeug und stürzte zu Boden. Durch die Kollision wurde der ohne Schutzhelm fahrende 14-Jährige im Oberkörper und Gesichtsbereich schwer verletzt. Er wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Die Marienstraße musste zur Unfallaufnahme kurzfristig gesperrt werden.


---


08.07.2020, Herford: Einbruch in Sporthalle - Täter brechen Schränke auf

In Herford kam es in der Nacht zu Dienstag, den 7.7. zu einem Einbruch in eine Sporthalle an der Salzufler Straße. Die Sporthalle befindet sich auf dem Grundstück einer Schule und ist über den Schulhof zu erreichen. Am Montagabend wurde die Sporthalle von Mitarbeitern auf dem Schulgelände ordnungsgemäß verschlossen.

In der Zeit bis Dienstagmorgen brachen Unbekannte die Eingangstür zur Sporthalle auf und öffneten anschließend auch zwei innenliegende Fluchttüren. Die Täter brachen zudem vier Holzschränke auf und durchsuchten augenscheinlich weitere Räumlichkeiten. Eine Musikbox wurde aus der Halle mitgenommen und vor die Eingangstür gestellt. In wie weit die Täter die Musikbox gegebenenfalls zum Abtransport bereitgestellt haben und ob weitere Gegenstände mitgenommen wurden, müssen die weiteren Ermittlungen aufzeigen.

Die Polizei bittet Zeugen, denen in der Nacht zu Dienstag in Tatortnähe etwas Verdächtiges aufgefallen ist, sich zu melden (05221-8880).


08.07.2020, Bünde: Porsche Cayenne beschädigt - Polizei sucht Zeugen

In einer kurzen Zeit von 10 Minuten kam es am Dienstagmorgen, den 7.7. zu einer Unfallflucht am Elsemühlenweg in Bünde. Die Fahrzeugführerin eines schwarzen Porsche Cayenne hatte diesen gegen 09.10 Uhr in Höhe der Hausnummer 72 am rechten Fahrbahnrand in Fahrtrichtung Mindener Straße abgestellt.

In der kurzen Zeit der Abwesenheit der Fahrerin stieß ein unbekannter Fahrzeugführer mit seinem Pkw gegen den Cayenne und setzte seine Fahrt anschließend fort, ohne eine ordnungsgemäße Schadensregulierung zu gewährleisten. Bei Rückkehr der Fahrerin stellte diese einen erheblichen Schaden am vorderen linken Kotflügel fest. Durch eingesetzte Polizeibeamte konnte am beschädigten Cayenne weißer Fremdlack gesichert werden. Der Schaden am Porsche wird mit ca. 1.500 Euro angegeben.

Die Polizei Herford ist auf der Suche nach dem Unfallbeteiligten oder nach weiteren Zeugen, die Angaben zum Unfall oder flüchtenden Fahrzeug machen können. Bitte melden sie sich bei der Polizei Herford unter der Telefonnummer 05221-8880.


---


07.07.2020, Herford: Rollerfahrer fällt bei Kontrolle durch

Am Montagnachmittag (6.7.2020) fiel zivilen Polizeibeamten der Fahrer eines Motorrollers an der Eimterstraße in Herford auf, da dieser mit dem Fahrzeug auf dem Gehweg und ohne Schutzhelm unterwegs war.

Bei der anschließenden Kontrolle gegen 16.05 Uhr im anliegenden Park stellte sich heraus, dass der 25-jährige polizeibekannte Herforder nicht in Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis für den Motorroller ist und auch unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Ein durchgeführter Drogen-Test verlief deutlich positiv, und es wurde eine entsprechende Blutprobe entnommen.

Die Eigentumsverhältnisse des Motorrollers konnten am Einsatzort nicht eindeutig geklärt werden, da der 25-Jährige weder gültige Fahrzeug- noch Zulassungspapiere vorzeigen konnte. Am Roller befanden sich zudem auch keine Kennzeichen. Ob der Beschuldigte möglicherweise auch noch den Roller entwendet hat, müssen die weiteren Ermittlungen klären.

Der Roller wurde bis zur Feststellung des Eigentümers vorläufig sichergestellt. Der 25-Jährige muss sich jetzt wegen verschiedener Verkehrsdelikte verantworten.


07.07.2020, Vlotho: Einbrecher kommen durch Terrassentür

Unbekannte nutzten am Wochenende die Abwesenheit der Eigentümer, um in ein Einfamilienhaus an der Gartenstraße einzudringen.

In der Zeit von Freitagabend (3.7.2020) bis Sonntagmorgen brachen die Täter eine Terrassentür des Hauses auf und gelangten dadurch in das Innere des Hauses. Hier durchsuchten sie sämtliche Räume und durchwühlten die Schränke und Schubladen. Die Unbekannten entwendeten aus den Schränken verschiedenen Schmuck, eine Münzsammlung und Bargeld. Bei dem Schmuck handelt es sich um Goldring und -armband, Perlenketten und Ringe. Inwieweit eine Briefmarkensammlung noch zum Diebesgut wurde, müssen die weiteren Ermittlungen ergeben.

Die Täter flüchteten anschließend in unbekannte Richtung. Die Polizei hofft auf Zeugen. Wer kann Angaben zum Einbruch oder auch verdächtigen Personen im Umfeld des Tatorts machen. Auch Hinweise zum möglichen Verbleib des Diebesgutes melden Sie bitte bei der Polizei Herford unter Telefon 05221-8880.

 

07.07.2020, Kirchlengern: Pkw-Scheibe eingeschlagen und Geldbörse gestohlen

Die Dunkelheit nutzten Unbekannte Montagnacht (6.7.2020), um bislang unbemerkt die Scheibe eines VW Passats einzuschlagen. Das Fahrzeug wurde gegen Mitternacht vor der Garage eines Wohnhauses am Paukskamp abgestellt. Am Morgen gegen 07.00 Uhr stellte der Besitzer fest, dass Täter sich augenscheinlich aus dem Garten einen Ziegelstein nahmen, um damit die Scheibe der Fahrertür einzuschlagen.

Aus dem Passat entwendeten die Unbekannten eine Geldbörse mit diversen Papieren und einen dreistelligen Geldbetrag. Der Ziegelstein blieb im Inneren des Fahrzeuges, der bzw. die Täter flüchteten vom Grundstück. Die Kriminalpolizei Herford ermittelt und bittet Zeugen, die Hinweise zum Diebstahl geben können, sich zu melden unter Telefon 05221-8880.


07.07.2020, Löhne: Schaltkasten aus ehemaligen Kaiser-Center gestohlen

Am vergangenen Wochenende (4.7.2020) kam es zu einem Einbruch in ein Objekt an der Albert-Schweitzer-Straße in Löhne. Hierbei handelt es sich um das ehemalige Kaiser-Center.

Unbekannte drangen durch die Haupteingangstür in das Innere des Gebäudes und dann weiter auf das anliegende Gelände der Kart-Bahn. Aus diesem Bereich entwendeten die bislang unbekannten Täter einen Schaltkasten, der für die automatische Zeitnahme genutzt wird. Anschließend verließen die Unbekannten mit dem Diebesgut das Objekt.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen, die mögliche Angaben zum Einbruch oder auch verdächtigen Personen im Bereich des Tatortes machen können. Bitte melden sie sich unter der Telefonnummer 05221-8880.


---


06.07.2020, Herford: Altkleidung als Diebesgut - Täter klettern in Container

Am Sonntagabend, den 5.7. gegen 22.40 Uhr wurden mehrere Personen durch einen aufmerksamen Zeugen dabei beobachtet, wie sie sich an Altkleidercontainern an der Waltgeristraße mehrere Säcke unerlaubt aus den Containern holten. Hierzu kletterte einer der Beschuldigten in den Container, so dass nur noch die Füße zu erkennen waren.

Durch die sofort hinzugerufenen Polizeibeamten konnte am Tatort ein Fahrzeug mit drei Personen angetroffen werden. Bei der Überprüfung der Beschuldigten stellte sich heraus, dass es sich um rumänische Arbeiter im Alter von 22 - 26 Jahren handelte, die sich zurzeit in Herford aufhalten. Im Fahrzeug wurden diverse Säcke mit Altkleider aufgefunden. Zur Identitätsfeststellung wurden die drei Beschuldigten vorläufig in Gewahrsam genommen.

Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen konnte sie die Polizeiwache Herford wieder verlassen. Die weiteren Ermittlungen übernimmt die Kriminalpolizei Herford.


06.07.2020, Herford: Jugendlicher dringt in Grundschule ein - Zeugen beobachten Einbruch

Am Samstagabend, den 4.7. meldeten sich aufmerksame Zeugen bei der Leitstelle der Polizei und teilten verdächtige Wahrnehmungen im Bereich der Grundschule an der Landsberger Straße mit. Mehrere Jugendliche befanden sich auf dem Schulgelände, von denen einer versuchte in das Schulgebäude einzudringen.

Durch die eingesetzten Polizeibeamten wurden vier Jugendliche im Alter von 15-17 Jahren auf dem Schulgelände angetroffen. Ermittlungen vor Ort ergaben, dass einer der Jugendlichen auf das Dach des Hauptgebäudes kletterte. Über einen Fenstervorsprung und mit Öffnen des Fensters drang dieser in das Gebäude ein. In wie weit mehrere Räume betreten und Gegenstände entwendet wurden ist noch Gegenstand der weiteren Ermittlungen. Alle Jugendlichen wurden im Anschluss der polizeilichen Maßnahmen in die Obhut der Erziehungsberechtigten übergeben.


06.07.2020, Herford: Einbruch in Dachgeschosswohnung - Hochwertiger Goldschmuck mitgenommen

Eine böse Überraschung erlebten die Bewohner einer Dachgeschosswohnung am Freitagmorgen am Weddigenufer in Herford. Während ihrer Urlaubsabwesenheit in der Zeit vom 24.7. bis zum Freitagmorgen, den 3.7. brachen Unbekannte die Wohnungstür im Mehrfamilienhaus auf. Die Täter drangen in die Wohnung ein und durchwühlten sämtliche Räumlichkeiten. Letztendlich nahmen sie als Diebesgut mehreren Goldschmuck in einem Gesamtwert von ca. 17.000 Euro mit. Anschließend verließen sie die Wohnung und flüchteten in unbekannte Richtung.

Die Polizei Herford hofft nun auf Zeugen, die Angaben zum Einbruch machen können. Wem sind im genannten Zeitraum gegebenenfalls verdächtige Personen im Mehrfamilienhaus oder Umfeld aufgefallen oder wer kann Angaben zum Verbleib des Schmuckes machen. Bitte melden sie sich bei der Polizei Herford (05221-8880)


06.07.2020, Hiddenhausen: Fahrzeuge auf Hofgelände aufgebrochen - Werkzeug entwendet

An der Löhner Straße in Hiddenhausen kam es am vergangenen Wochenende, den 4.7. zu Aufbrüchen von zwei Fahrzeugen. Beide Fahrzeuge wurden durch die Nutzer am Freitagnachmittag verschlossen auf einem Hinterhof abstellt. Im Tatzeitraum bis Samstagmorgen gegen 10.00 Uhr wurde zunächst bei einem Van die seitliche Schiebetür aufgebrochen und aus dem Inneren diverse hochwertige Werkzeuge entwendet.

Beim Diebesgut handelt es sich um einen Akkuschrauber, verschiedene Bohrmaschinen, eine Stichsäge, eine Handkreissäge, eine Schwertsäge und Akkupuster in einem Gesamtwert von ca. 5.000 Euro. Bei einem weiteren Fahrzeuge auf dem Hofgelände wurde die Heckscheibe eines VW Caddy beschädigt. In wie weit Gegenstände aus diesem Fahrzeug entwendet wurden ist noch Gegenstand der weiteren Ermittlungen.

Die Kriminalpolizei ermittelt in beiden Fällen und ist auf der Suche nach Zeugen. Wer kann Hinweise zu den Aufbrüchen oder Verbleib des Diebesgutes machen. Bitte melden sie sich unter der Telefonnummer 05221-8880.

(Text und Fotos: Polizei)

Lesen Sie hier die Polizeimeldungen der vergangenen Tage und Wochen