• Herford
  • Vlotho
  • Spenge
  • Enger
  • Löhne
  • Kirchlengern
  • Hiddenhausen
  • Bünde
  • Rödinghausen

Aktuelle Polizeimeldungen

Kreis Herford -

19.05.2020, Bünde: Kradfahrer stürzt nach Zusammenstoß mit Hasen

Montagabend (18.5.2020) kam es auf der Osnabrücker Straße in Bünde zu einem Sturz eines Motorradfahrers. Ursächlich für den Sturz war die Kollision mit einem Hasen.

Als der 50 -Jährige aus Enger gegen 22.50 Uhr sich auf der Osnabrücker Straße befand, wollte plötzlich ein Hase in Höhe der Hausnummer 260 die Fahrbahn zu überqueren. Es kam zu einem Zusammenstoß mit dem Hasen, wodurch der Suzuki-Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und stürzte. Durch den Sturz wurde der Fahrer am Bein verletzt und musste zur weiteren ärztlichen Behandlung mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden.

Das beschädigte Motorrad wurde durch Familienangehörige in Obhut genommen. Die Kollision mit dem Motorrad überlebte der Hase nicht.


19.05.2020, Herford: „Kurz weg“ reichte zum Diebstahl aus einem BMW

In dem kurzen Zeitraum von fünf Minuten warfen bislang unbekannte Täter die Beifahrerscheibe eines BMW an der Werrestraße in Herford ein. Der Pkw stand geparkt in der Zeit von 18.30 bis 18.35 Uhr auf dem Parkplatz vor einem Wohnkomplex.

Nachdem der Fahrer sein Fahrzeug nur kurz verlassen hat, löste nach fünf Minuten die Alarmanlage seines Fahrzeuges aus. Trotz der sofortigen Rückkehr zu seinem Fahrzeug stellte er nur noch die eingeschlagene Scheibe fest. Aus dem Inneren wurde eine braune Lederaktentasche der Marke Bridge entwendet. In der Tasche befanden sich eine braune Ledergeldbörse (Joop) mit verschiedenen persönlichen Papieren, ein goldfarbenes Smartphone und ein Geldbetrag in vierstelliger Höhe.

Die Polizei Herford ist auf der Suche nach Zeugen. Wer kann Hinweise zum Diebstahl oder auch verdächtigen Personen im Umfeld des Tatortes machen. Bitte melden sie sich unter der Telefonnummer 05221-8880.


19.05.2020, Herford: Einbrecher nehmen Tresor aus Wohnung mit

Im Verlauf des Montagnachmittag (18.5.2020) kam es in Herford am Wellbrocker Weg zu einem Einbruch in ein Mehrfamilienhaus.

Der Geschädigte verließ gegen ca. 14.00 Uhr seine Wohnung. Bei seiner Rückkehr gegen 23.00 Uhr stellte er seine aufgebrochene Wohnungstür fest. Im genannten Tatzeitraum drangen Unbekannte in die Wohnung ein und durchsuchten sämtliche Räume. Es wurden verschiedene Schränke und Schubladen geöffnet. Aus einem Raum nahmen die bislang Unbekannten einen Tresor mit, der auf einer Ablage stand. Im Inneren des Tresors befand sich ein Geldbetrag in vierstelliger Höhe. Zudem entwendeten die Täter noch verschiedene Schmuckstücke. Anschließend flüchteten die Täter aus dem Wohnhaus in bislang unbekannte Richtung.

Die Kriminalpolizei ermittelt und bittet Zeugen, die Angaben zum Einbruch oder Diebesgut machen können, sich zu melden unter Telefon 05221-8880.


---


VU Löhne

18.05.2020, Löhne: Nach Auffahrunfall zu Fuß weggegangen

In Löhne kam es am Freitagabend (15.5.2020) gegen 22.05 Uhr zu einer Unfallflucht auf der Königstraße.

Der 42-jährige Fahrer eines silbernen Honda Accord befuhr die Königstraße stadtauswärts. In Höhe seiner Wohnanschrift verlangsamte er seine Fahrt, um auf den Hof einzubiegen. Der Fahrer eines Mercedes erkannte das Verlangsamen zu spät und fuhr ungebremst auf den Honda hinten auf. Nach einem kurzen Gespräch beider Beteiligten entfernte sich der Fahrer des Mercedes und der Beifahrer zu Fuß von der Unfallstelle. Die erforderlichen Personalien für eine Schadensregulierung hinterließen sie beim Honda-Fahrer nicht.

Durch Polizeibeamte konnten mehrere Personen im Nahbereich einer Schule angetroffen werden. Eine genaue Personenbeschreibung vom Unfallverursacher und Beifahrer passte auf zwei der Anwesenden der Gruppe. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass es sich bei dem Fahrzeugführer um einen 28-jährigen aus Herford handelte. Dieser war nicht in Besitz einer Fahrerlaubnis und stand zudem noch unter dem Einfluss von Alkohol.

Ein freiwillig durchgeführter Alco-Test verlief positiv. Da der Verdacht bestand, dass er zum Unfallzeitpunkt ebenfalls unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand, wurden ihm Blutproben entnommen. Die weiteren Ermittlungen zur Unfallflucht übernimmt das Verkehrskommissariat.


18.05.2020, Spenge: Zwei Verletzte bei Kollision

Sonntagnachmittag (17.5.2020) gegen 15.10 Uhr kam es zu einem Unfall auf der Neuenkirchener Straße in Spenge.

Der 84-jährige Fahrer eines silbernen Nissan befuhr die Bussche-Münch-Straße und beabsichtigte nach rechts auf die Neuenkirchener Straße einzubiegen. Zunächst ließ der 84-jährige aus Spenge auf dem kreuzenden Geh-/Radweg mehrere Radfahrer passieren. Beim anschließenden Einbiegen übersah er dann den von links kommenden Pkw eines 88-Jährigen ebenfalls aus Spenge. Dieser befand sich zum Unfallzeitpunkt mit seinem VW Jetta auf der Neuenkirchener Straße in Richtung Spenge. Es kam zu einer Kollision im Einmündungsbereich.

Zwei Jetta-Insassen im Alter von 80 Jahren und 76 Jahren wurden durch den Zusammenstoß leicht verletzt. Sie wurden zur weiteren ärztlichen Behandlung mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Beide Fahrzeuge wurden durch den Zusammenstoß so stark beschädigt (Schadenshöhe ca. 5.500 Euro), dass sie nicht mehr fahrbereit waren und abgeschleppt werden mussten.


18.05.2020, Herford: Bei Ausweichmanöver in einen Graben gerutscht

In Herford kam es Freitagnachmittag (15.5.2020) zu einer Unfallflucht auf der Senderstraße.

Gegen 15.25 Uhr befuhr eine 56-jährige aus Wallenhorst mit ihrem Ford Transit die Senderstraße aus Richtung Alte Heerstraße kommend in Fahrtrichtung Amselstraße. In Höhe einer Einmündung, die ebenfalls Senderstraße heißt, kam der 56-Jährigen dunkles Fahrzeug entgegen.

Da der entgegenkommende Pkw sich zur Hälfte auf dem Fahrstreifen des Ford Transit befand, musste die Wallenhorsterin nach rechts auf den Grünstreifen ausweichen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Bei dem Ausweichmanöver rutschte der Transit nach rechts in den Graben. Der Fahrer des dunklen Pkw entfernte sich anschließend von der Unfallstelle, ohne sich um eine Schadensregulierung zu kümmern. Der Transit musste durch ein Abschleppunternehmen aus dem Graben gezogen werden.

Das Verkehrskommissariat ermittelt in diesen Fall und ist auf der Suche nach dem Unfallbeteiligten oder nach weiteren Zeugen, die Angaben zum Unfall oder Verursacher machen können. Bitte melden sie sich unter der Telefonnummer 05221-8880.


18.05.2020, Herford: Überraschter Einbrecher flieht

In der Nacht zu Freitag (15.5.2020) kam es zu einem versuchten Einbruch in Kellerräume eines Mehrfamilienhauses an der Kastanienallee in Herford.

Eine Bewohnerin teilte der Polizei mit, dass sie am Donnerstagabend ihren im Keller befindlichen Abstellbereich verschlossen und unbeschädigt verlassen hat. Gegen 03.30 Uhr in der Nacht bemerkte sie plötzlich Geräusche im Bereich ihres außen gelegenen Kellerfensters. Bei der Nachschau aus ihrem Wohnungsfenster erkannte sie eine dunkel gekleidete männliche Person im Vorgarten am Fenster. Die Geschädigte machte auf sich aufmerksam, so dass die Person fluchtartig das Grundstück verließ.

Bei der Überprüfung der Kellerräume am Freitagmorgen wurde festgestellt, dass unbekannte Täter versucht hatten, die Kellerparzelle der Geschädigten aufzubrechen. Dieses misslang jedoch, so dass keine Wertgegenstände entwendet werden konnten. Inwieweit die flüchtige Person in Zusammenhang mit dem versuchten Einbruch steht, ist Gegenstand der Ermittlungen.

Die Kriminalpolizei bittet in diesem Zusammenhang weitere Zeugen, die Hinweise zum Einbruch machen können oder etwas anderes Verdächtiges in Tatortnähe bemerkt haben, sich zu melden unter Telefon 05221-8880.

---


VU Bünde

15.05.2020, Bünde: Unfall durch Ablenkung und Alkoholkonsum

In Bünde kam es am Donnerstagabend (14.5.2020) zu einem Verkehrsunfall auf der Brunnenallee, bei dem ein geparkter schwarzer Nissan Micra erheblich beschädigt wurde.

Ein 37-jähriger BMW-Fahrer aus Enger befuhr gegen 21.55 Uhr die Brunnenallee stadtauswärts. Aufgrund einer Ablenkung durch ein Mobiltelefon und vermutlichen Alkoholkonsums verlor er kurz vor der Einmündung Kapellenweg die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er driftete nach rechts gegen einen geparkten Nissan und schleuderte danach wieder auf die Fahrbahn. Nach etwa 30 Metern blieb der BMW stehen.

Eine Überprüfung an der Unfallstelle ergab, dass der 37-Jährige unter Alkoholeinfluss stand, so dass ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Der Führerschein wurde durch die Polizeibeamten sichergestellt. Der beschädigte BMW wurde von der Unfallstelle abgeschleppt. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen wird auf 10.000 Euro geschätzt.


15.05.2020, Vlotho: Laptop aus verschlossenem Pkw gestohlen

In der Nacht zu Donnerstag (14.5.2020) öffneten unbekannte Täter einen VW Polo am Borlefzer Kirchweg in Vlotho. Der Pkw wurde am Mittwochabend gegen 19.00 Uhr durch die Benutzerin verschlossen auf dem Hof eines Wohnhauses abgestellt.

Am nächsten Morgen stellte sie fest, dass ihr Fahrzeug auf unbekannte Art und Weise geöffnet wurde und aus dem Fußraum der Beifahrerseite ein Laptop der Marke Microsoft entwendet wurde. Aufgrund der Spurenlage ist davon auszugehen, dass die Täter über den Kofferraum in das Innere des Fahrzeuges gelangten. Der Wert des Laptops wird mit ca. 1.000 Euro angegeben.

Die Polizei Herford sucht Zeugen, die Angaben zum Diebstahl oder auch Verbleib des Laptops machen können, sich zu melden unter Telefon 05221-8880.


VU Löhne

15.05.2020, Löhne: Unfallfahrer macht sich auf der Felge davon

Auf der Steinstraße in Löhne kam es am Donnerstagabend gegen 22.50 Uhr zu einer Unfallflucht.

Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer befuhr mit einem VW Touran die Steinstraße in Richtung Lübbecker Straße. Aus bisher ungeklärter Ursache stieß er in Höhe der Hausnummer 59 mit einem linksseitig geparkten schwarzen Mercedes zusammen. Beide Fahrzeuge wurden durch die Kollision erheblich beschädigt.

Nach dem Zusammenstoß setzte der Verursacher die Fahrt in Richtung Lübbecker Straße fort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Im Bereich der Lübbecker Straße wurden Zeugen auf den erheblich beschädigten VW Touran aufmerksam, da dieser bereits mit dem linken Reifen auf der Felge unterwegs war. Das Fahrzeug wurde dann vom Verursacher im Bereich Holzbreder Weg abgestellt, der Fahrer flüchtete.

Der VW Touran wurde vorläufig sichergestellt. Die Ermittlungen zum Fahrzeugführer und die Spurenauswertung am Fahrzeug dauern noch an. Zeugen, die mögliche Angaben zum Fahrzeugführer machen können, werden gebeten, sich beim Verkehrskommissariat zu melden unter Telefon 05221-8880.


---


14.05.2020, Herford: Jugendlicher ohne Führerschein unterwegs

Am späten Mittwochnachmittag (13.5.2020) gegen 17.45 Uhr beobachtete eine aufmerksame Zeugin, wie augenscheinlich mehrere Jugendliche mit einem nicht zugelassenen Fahrzeug in der Straße In der Masch unterwegs waren. Das Fahrzeug zeigte zudem auch noch Unfallspuren auf.

Als die Zeugin die Polizei verständigte, flüchten die Jugendlichen zu Fuß über einen Schotterweg in Richtung Eimterstraße. Im Rahmen einer Nahbereichsfahndung konnten mithilfe eines Diensthundes zwei flüchtige Personen aufgegriffen werden. Nach Ansprache durch die Polizeibeamten versuchten beide Personen nochmals zu flüchten. Mit Hilfe des Diensthundes konnte einer der Jugendlichen erneut festgehalten werden.

Die Ermittlungen vor Ort ergaben, dass es sich bei dem Fahrzeugführer um einen 16-Jährigen aus Herford handelt und dieser ohne Fahrerlaubnis mit dem silberfarbenen Hyundai unterwegs war. Das Fahrzeug wurde durch die vorherige Besitzerin abgemeldet und vermutlich an den 16-Jährigen verschenkt. Der Hyundai wurde auch bislang nicht wieder zugelassen. Inwieweit es sich bei den Unfallspuren um aktuelle oder ältere Schäden handelt, muss noch geklärt werden. Den Jugendlichen erwarten jetzt Verfahren wegen verschiedener Verkehrsdelikte.


14.05.2020, Bünde: Fahrzeuge mit spitzem Gegenstand zerkratzt

In Bünde kam es am Elsemühlenweg in der Zeit von Dienstag (12.5.2020) bis vermutlich Mittwochmorgen zu Sachbeschädigungen an mindestens drei Fahrzeugen.

Ein weißer Mazda MX 5, ein grauer Suzuki Swift und ein roter Seat Leon standen geparkt in Höhe den Hausnummern 131 bis 133. Unbekannte zerkratzen augenscheinlich mit einem spitzen Gegenstand alle drei Fahrzeuge an den Seitenbereichen. Die Schadenshöhe wird auf ca. 5.000 Euro geschätzt.

Zeugen, die im besagten Tatzeitraum verdächtige Personen oder andere Auffälligkeiten wahrgenommen haben, setzen sich bitte mit der Polizei Herford unter Telefon 05221-8880 in Verbindung.


14.05.2020, Bünde: Zwei hochwertige E-Bikes gestohlen

Mittwochabend (13.5.2020) entwendete ein bislang unbekannter Täter augenscheinlich zwei E-Bikes an der Daimlerstraße in Bünde. Die Benutzer hatten die Fahrräder unter einem Unterstellplatz gegenüber eines Firmengeländes verschlossen abgestellt.

Gegen 20.55 Uhr beobachtete ein Zeuge, wie ein Unbekannter eines der beiden Fahrräder aus dem Unterstand entwendete und in Richtung Boschstraße damit flüchtete. Hierbei handelte es sich um ein schwarzes E-Bike der Marke Giant/Eplorer mit zwei Packtaschen. Um an das Fahrrad zu gelangen, wurde augenscheinlich das Schloss mit einem Winkelschleifer durchtrennt. Bei der Anzeigenaufnahme stellte sich heraus, dass bereits vorher das zweite E-Bike der Marke Haibike in grau-schwarz entwendet wurde. Ob es sich hierbei um den gleichen Täter handelte, ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen.

Die flüchtende Person wird beschrieben mit 175-180 cm groß; sie trug einen dunkelblauen Pullover. Der Wert beider Fahrräder wird mit ca. 6.000 Euro angegeben. Die Polizei ist auf der Suche nach weiteren Zeugen. Wer kann Hinweise zu der flüchten Person oder auch zum Verbleib der beiden hochwertigen E-Bikes machen? Bitte setzen sie sich mit der Polizei Herford unter der Telefonnummer 05221-8880 in Verbindung.

 

---



VU Enger

13.05.2020, Enger: Vollbremsung endet im Graben

Zu einem Verkehrsunfall kam es am Dienstagnachmittag (12.5.) auf der Herforder Straße in Enger.

Gegen 16.55 Uhr musste eine Frau im Bereich der Einmündung Madlietweg verkehrsbedingt halten. Sie wollte nach links in den Madlietweg abbiegen, musste jedoch erst den Gegenverkehr durchfahren lassen.

Diesen Abbiegevorgang übersah ein dahinter fahrender 27-Jähriger mit seinem Caddys scheinbar zu spät. Der Bünder versuchte einen Auffahrunfall zu vermeiden und bremste sein Fahrzeug stark ab. Dadurch verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und rutschte nach rechts in den Graben. Sowohl der Fahrer des Caddy als auch der Beifahrer wurde leicht verletzt und mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der Caddy musste aus dem Graben gezogen und abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf ca. 10.000 Euro geschätzt.


VU Kirchlengern

13.05.2020, Kirchlengern: Gartenmauer umgefahren und geflüchtet

In Kirchlengern kam es am Dienstagnachmittag (12.5.2020) zu einem Unfall, bei dem der Verursacher von der Unfallstelle flüchtete.

Am Schimmelkamp wurde durch einen bislang unbekannten Fahrzeugführer die Gartenmauer eines Wohnhauses beschädigt. Die Geschädigte gab an, dass sie gegen 15.00 Uhr noch die Mauer in einem unbeschädigten Zustand gesehen hat. Um 16.30 Uhr stellte sie dann den Schaden fest. Der Verursacher entfernte sich, ohne sich um eine Schadensregulierung zu kümmern.

Das Verkehrskommissariat ist auf der Suche nach Zeugen. Im Bereich des Unfallortes befindet sich eine Baustelle, so dass es möglicherweise Zeugen gibt, die Angaben zum Unfall oder Verursacher machen könnten. Bitte melden sie sich unter der Telefonnummer 05221-8880.

 

(Text und Fotos: Polizei)

Lesen Sie hier die Polizeimeldungen der vergangenen Tage und Wochen