• Herford
  • Vlotho
  • Spenge
  • Enger
  • Löhne
  • Kirchlengern
  • Hiddenhausen
  • Bünde
  • Rödinghausen

Aktuelle Polizeimeldungen

Kreis Herford -

02.03.2020, Hiddenhausen: A-30-Sperrung nach Unfall mit Lkw und Pkw gesperrt

Die Autobahn 30, Höhe Anschlussstelle Hiddenhausen in Fahrtrichtung Osnabrück, war nach einem Verkehrsunfall am Montag, 02.03.2020, zeitweise komplett gesperrt. Eine PKW-Fahrerin erlitt leichte, ein PKW-Fahrer schwere Verletzungen.

Ein 29-jähriger Mercedes-Fahrer aus Herford befuhr gegen 08:30 Uhr den Beschleunigungsstreifen der Anschlussstelle Hiddenhausen und wollte in Richtung Osnabrück auf die A 30 auffahren. Er zog auf den rechten Fahrstreifen, vor den Sattelzug eines 65-Jährigen aus Rödinghausen, und sofort weiter auf die linke Fahrspur. Hier kam es zum seitlichen Zusammenstoß mit dem Ford Focus einer 57-jährigen Braunschweigerin, die den linken Fahrstreifen befuhr.

Durch den Zusammenstoß geriet der Mercedes SLK ins Schleudern, rutschte über die Fahrbahn nach rechts gegen die Seitenschutzplanke und schleuderte von dort wieder zurück gegen den auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Sattelzug des 65-jährigen Rödinghauser. Der hinter dem Mercedes-Benz Sattelzug fahrende 39-jährige LKW-Fahrer aus Littauen scheiterte bei dem Versuch, mit seinem DAF-LKW mit Anhänger dem Unfall auszuweichen und stieß gegen den Sattelzug.

Bei dem Unfall erlitten die 57-Jährige leichte sowie der 29-jährig Herforder schwere Verletzungen. Rettungswagen brachten die Verletzten in Krankenhäuser.

Der Sachschaden wird auf circa 37.600 Euro geschätzt. Sieben Elemente der Seitenschutzplanke wurden beschädigt. Ein Abschleppwagen transportierte den Mercedes SLK und den Ford Focus ab.

Während der Unfallaufnahme musste für ungefähr eine Stunde die Fahrbahn komplett und für circa 2 ½ Stunden die Fahrbahn gesperrt werden. Die Staulänge betrug circa zehn Kilometer.


VU Hiddenhausen

02.03.2020, Hiddenhausen: Unfallfahrt endet im Straßengraben

Sonntagnachmittag (01.03.2020) kam es auf der Bünder Straße in Hiddenhausen zu einem Verkehrsunfall, bei dem der Verursacher schwer verletzt wurde.

Ein 62-jähriger Fahrzeugführer aus Horn-Bad Meinberg befuhr gegen 16.35 Uhr die Bünder Straße in Richtung Herford. Direkt nach der Ausfahrt des Verkehrskreisels in Sundern überholte der BMW-Fahrer mit hoher Geschwindigkeit zunächst zwei Fahrzeuge über den rechten Gehweg. Nachdem der Fahrer wieder auf die Bünder Straße wechselte, setzte er seine Fahrt über die Gegenfahrbahn linksseitig einer Verkehrsinsel weiter fort.

Aufgrund von dort heran nahendem Gegenverkehr setzte er seine Fahrt über den linksseitigen Gehweg fort. In Höhe einer dortigen Zufahrt zu einer Lackiererei prallte gegen eine Werbetafel. Trotzdem fuhr der Mann über die Zufahrt der Lackiererei weiter. Im Einmündungsbereich Bünder Straße / Bünder Straße kollidierte er dann noch mit einem Verkehrszeichen und einem Pfosten der Stadtwerke für Ferngas. Dann verlor der Fahrer augenscheinlich die Kontrolle über seinen Pkw und schleuderte über die Bünder Straße hinweg scheinbar ungebremst in den Straßengraben. Dort bleib das Fahrzeug stehen.

Der BMW-Fahrer verletzte sich schwer und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Beifahrerin blieb augenscheinlich unverletzt. Das Verkehrskommissariat übernimmt die weiteren Ermittlungen zur möglichen Unfallursache. Da bei der Unfallaufnahme der Verdacht bestand, dass der 62-Jährige vermutlich unter dem Einfluss von Medikamenten seinen BMW gefahren ist, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Der Führerschein wurde vorläufig sichergestellt.


02.03.2020, Herford: Kind (9) rennt auf die Straße und wird angefahren

Auf der Engerstraße in Herford ereignete sich am Freitagnachmittag (27.2.2020) ein Verkehrsunfall, bei dem ein neunjähriges Kind verletzt wurde.

Zur Unfallzeit gegen 12.45 Uhr befuhr ein 38-Jähriger aus Herford mit seinem Renault die Engerstraße stadtauswärts. In Höhe der Hausnummer 56 lief plötzlich ein neun Jahre alter Junge unvermittelt auf die Fahrbahn. Der 38-Jährige versuchte noch zu bremsen, konnte jedoch einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden. Das Kind wurde im Beinbereich touchiert und stürzte zu Boden, wurde leicht verletzt und musste mit dem Rettungswagen zur weiteren ärztlichen Behandlung in ein Herforder Krankenhaus gebracht werden. Die weiteren Ermittlungen übernimmt das Verkehrskommissariat der Polizei Herford.


Unfallflucht Herford

02.03.2020, Herford: Polizei sucht Zeugen für Unfallflucht

In Herford kam es am Freitagnachmittag (27.2.2020) zu einer Unfallflucht auf einem Parkplatz an der Straße Auf dem Dudel.

Der Fahrzeugführer eines weißen Skoda hatte seinen Wagen gegen 11.15 Uhr auf einem angemieteten Parkplatz abgestellt. Als er gegen 12.30 Uhr sein Fahrzeug wieder in Augenschein nahm, stellte er eine erhebliche Beschädigung an der hinteren Stoßstange fest. Der Unfallverursacher hatte sich von der Unfallstelle entfernt, ohne sich um den entstandenen Schaden von ca. 3.000 Euro zu kümmern. Die Polizei ermittelt nun in dieser Unfallflucht.

Da es sich, aufgrund des anliegenden Krankenhauses, um einen stark frequentierte Straße handelt und sich möglicher Weise auch auf dem Parkplatz weitere Personen aufgehalten haben könnten, ist die Polizei auf der Suche nach Zeugen. Wer kann Angaben zum Unfall oder Unfallverursacher machen? Bitte melden Sie sich bei der Polizei Herford unter der Telefonnummern 05221-8880.


VU Hansastraße Herford

02.03.2020, Herford: Zusammenstoß auf Kreuzung Hansastraße

Freitagnachmittag (28.2.2020) kam es auf der Hansastraße in Herford zu einem Zusammenstoß zwischen zwei Pkw im Kreuzungsbereich Werrestraße.

Eine 40-Jährige aus Herford befuhr mit ihrem VW Golf die Hansastraße in Richtung Goebenstraße. Eine VW-UP Fahrerin war zum Unfallzeitpunkt in entgegengesetzter Richtung unterwegs. Die Golf-Fahrerin wollte im Kreuzungsbereich nach links in die Werrestraße einbiegen. Hierbei übersah sie die 25-Jährige VW-UP Fahrerin aus Herford.

Zum Unfallzeitpunkt zeigte für beide Beteiligte die Ampelanlage Grünlicht an. Die 25-Jährige wurde durch die Kollision leicht verletzt und musste durch den Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von ca. 5.000 Euro.


---


01.03.2020, Rödinghausen: Einbruch in Baucontainer

Im Tatzeitraum von Freitagnachmittag (28.02.2020) bis Samstagabend (29.02.2020) wurde ein Bauncontainer in der Straße Wehmer Winkel in Rödinghausen aufgebrochen. Entwendet wurden Kupferkabel und ein Betonverdichter der Marke "Weber". Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen nimmt die Direktion Kriminalität unter der Rufnummer 05221-8880 entgegen.


---


29.02.2020, Bünde: Einbrecher auf frischer Tat festgenommen

In der Nacht von Freitag (28.02.2020) auf Samstag (29.02.2020) wurden zwei Zeugen um 03:00 Uhr auf verdächtige Geräusche aufmerksam, die aus einem Geschäft an der Lübbecker Straße in Bünde kamen. Die Zeugen vermuteten einen Einbruch und alarmierten die Polizei.

Die ersten am Einsatzort eintreffenden Polizeikräfte stellten an dem Gebäude tatsächlich ein beschädigtes Fenster fest. Nahezu zeitgleich versuchte eine vermummte Person aus dem Objekt zu flüchten. Dies konnte unterbunden werden. Der Täter wurde vorläufig festgenommen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.


29.02.2020, Spenge: Werkzeugmaschinen aus Technikmarkt gestohlen

In der Nacht zu Samstag, 29.02.2020, in der Zeit zwischen 18 und 07.15 Uhr kam es zu einem Einbruch in einen Technik-Verbrauchermarkt in der Industriestraße in Spenge. Hierbei entwendeten die zur Zeit noch unbekannten Täter diverse Werkzeuge sowie Bargeld. Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben die im Zusammenhang mit dem Einbruch stehen könnten, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Herford unter 05221-888-0 in Verbindung zu setzen.


28.02.2020, Herford/Bielefeld: Liegenbleiber entpuppt sich mutmaßlicher Pkw-Dieb

Mittwochmorgen, 27. Februar 2020, fiel auf der Autobahn 2 ein auf dem Standstreifen stehender PKW und danebenstehender Fahrer auf. Polizisten stellten den gestohlenen Wagen sicher und nahmen den mutmaßlichen PKW-Dieb fest.

Mehrere Fahrzeugführer bemerkten um 07:55 Uhr auf der BAB 2 in Fahrtrichtung Hannover, zwischen Herford-Bad Salzuflen und Herford Ost, eine verdächtige Person. Der Mann stand auf dem Standstreifen neben einem Audi mit Bielefelder Kennzeichen und versuchte, vorbeifahrende PKW-Fahrer anzuhalten.

Die benachrichtigten Polizisten trafen auf dem Standstreifen neben dem Audi Cabriolet auf einen 40-jährigen Bielefelder. Es stellte sich heraus, dass der Bielefelder den Tank des Wagens leer gefahren hatte. Weitere Überprüfungen ergaben, dass das Cabriolet, mit dem der Mann unterwegs war, nach einem Wohnungseinbruch in Bielefeld-Ummeln entwendet worden war. Der 40-Jährige ist nicht im Besitz eines Führerscheins und stand zudem unter dem Einfluss von Betäubungsmittel.

Die Polizeibeamten nahmen den Bielefelder fest. Ein Arzt entnahm ihm eine Blutprobe, bei der er Widerstand leistete und die Beamten beleidigte.

Kriminalbeamte führten den PKW-Dieb am Freitag dem Richter vor, der einen Untersuchungshaftbefehl erließ.


28.02.2020, Löhne: Tonnenweise Kupferkabel gestohlen

In der Nacht zum Donnerstag (27.02.2020) verschafften sich bislang unbekannte Täter gewaltsam Zugang zu einer Werkshalle an der Straße In der Heide in Herford. Die Täter gingen die Türschlösser an und konnten so in die Betriebsräume gelangen.

Hier stahlen die Einbrecher mehrere Tonnen Kupferkabel und weitere Elektromaterialien. Für den Abtransport benutzten die Täter ein entsprechend großes Fahrzeug.

Die Polizei bittet Zeugen, die Angaben zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen machen können, sich zu melden. Hinweise werden an das Kriminalkommissariat in Herford unter der Telefonnummer 05221-8880 erbeten.


28.02.2020, Herford: Mobiltelefone aus Stadion-Umkleide geklaut

Am Jahnstadion in Herford kam es am Mittwochabend (26.2.2020) zum Diebstahl von mehreren Gegenständen. Unbekannte Täter drangen zwischen 18.45 und 20.15 Uhr in eine Umkleidekabine des Stadions ein und entwendeten persönliche Gegenstände.

Die Täter nahmen sechs Mobiltelefone verschiedener Hersteller, eine Power-Bank und diverse persönliche Papiere von den dort trainierenden Personen mit. Von zwei Geschädigten wurden auch Fahrzeugschlüssel entwendet, die jedoch in den Fahrzeugen wieder aufgefunden wurden.

Die Polizei Herford ermittelt in diesem Fall und ist auf die Unterstützung von Zeugen angewiesen. Wer kann Angaben zu den Diebstählen machen oder wem sind verdächtige Personen im Bereich des Stadions aufgefallen. Bitte melden sie sich bei der Polizei Herford 05221-8880.


28.02.2020, Kirchlengern: Schmuck aus Einfamilienhaus gestohlen

Am frühen Abend des Donnerstag (27.2.2020) brachen bislang unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus an der Elsestraße in Kirchlengern ein. In der Zeit zwischen 17.00 und 20.00 Uhr hebelten Unbekannte ein Fenster des Hauses auf und gelangten in das Innere des Hauses. Hier durchwühlten sie Schränke, um an mögliches Diebesgut zu gelangen.

Die Täter nahmen diversen Schmuck mit und flüchteten in unbekannte Richtung. Die Polizei Herford ist auf der Suche nach möglichen Zeugen. Wer kann Angaben zur Tat machen oder wem sind verdächtigte Personen im Bereich des Tatortes aufgefallen. Setzen sie sich bitte mit der Polizei Herford unter der Telefonnummer 05221-8880 in Verbindung.

---


VU Herford

27.02.2020, Herford: Zusammenstoß im Kreuzungsbereich

Auf der Mindener Straße in Herfor stießen am Mittwochabend (26.2.2020) im Kreuzungsbereich Ortsieker Weg zwei Fahrzeuge zusammen.

Ein 52-Jähriger aus Herford befuhr mit seinem VW Bulli gegen 20.00 Uhr die Mindener Straße stadteinwärts. Er wollte nach links in den Ortsieker Weg einbiegen. Hierbei übersah er einen entgegenkommenden Bielefelder mit seinem Audi. Der 31-Jährige wollte den Kreuzungsbereich in Richtung B 61 überqueren. Es kam zu einem Zusammenstoß.

Der Audi-Fahrer wurde dabei leicht verletzt und musste mit dem Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht werden. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 7.000 Euro. Der Audi musste von der Unfallstelle abgeschleppt werden.


27.02.2020, Hiddenhausen: Werkzeuge von Baustelle geklaut

Auf einer Baustelle eines Einkaufmarktes an der Löhner Straße in Hiddenhausen kam es seit Samstag (22.2.2020) bis zum Mittwochmorgen (26.2.2020) zum Diebstahl von mehreren Werkzeugen. Die teils hochwertigen Werkzeuge befanden sich im Baustellenobjekt.

Im Tatzeitraum entwendeten bislang unbekannte Täter drei Bohrmaschinen, zwei Akku-Schrauber, eine Kreissäge, einen Staubsauger, eine Handkreissäge, ein Messgerät und eine Werkzeugtasche. Der Gesamtwert der Werkzeuge der Marke Makita, Bosch und Würth wird auf ca. 3.000 Euro geschätzt.

Die Polizei ermittelt in diesen Diebstählen und bittet Zeugen, die Angaben zur Tat oder möglichem Verbleib der Werkzeuge machen können, sich bei der Polizei Herford unter der Telefonnummer 05221-8880 zu melden. Die Polizei weist in diesem Zusammenhang nochmals auf den Kauf von gebrauchten Werkzeugen aus Internetportalen hin: Seien sie vorsichtig und lassen sie sich einen Nachweis der Herkunft der Werkzeuge geben, um anschließend keine böse Überraschung zu erleben.


27.02.2020, Rödinghausen: Eltern holen Filius nach Unfall mit „geliehenem“ Pkw ab

In der Nacht zu Donnerstag (27.2.2020) wurde die Polizei auf ein Fahrzeug aufmerksam, das an der Osnabrücker Straße in Rödinghausen im Straßengraben lag. Neben dem schwarzen Peugeot befand sich ein Jugendlicher aus Bünde.

Dieser gab an, dass er mit dem Pkw die Osnabrücker Straße in Richtung Bünde gefahren sei. Im Bereich der Autobahnzufahrt A 30 wollte er das Fahrzeug wenden. Hierbei kam er, aufgrund vermutlich überhöhter Geschwindigkeit, nach rechts auf den Grünstreifen und rutschte in den Graben. Dort konnte er nicht mehr selbständig herausfahren.

Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Jugendliche erst 16 Jahre alt ist und daher keine erforderliche Fahrerlaubnis besitzt. Zudem hatte er das Fahrzeug ohne das Wissen seiner Erziehungsberechtigten an sich genommen. Die Eltern erschienen am Unfallort und kümmerten sich selbständig um den Abtransport des Peugeot. Ein Sachschaden entstand bei dem Wendemanöver nicht.


---


26.02.2020, Herford: Zeugen gesucht für Sachbeschädigungen

Montagnachmittag (24.2.2020) meldeten sich zwei Fahrzeugeigentümer bei der Polizei Herford und teilten Sachbeschädigungen an ihren Fahrzeugen mit. Die Eigentümer hatten einen silbernen BMW, einen braunen Kia und einen silbernen Ford Transit am Sonntagabend (23.2.2020) auf der Sandbrede am Fahrbahnrand abgestellt.

In der Nacht zu Montag zerkratzten dann bislang unbekannte Täter mit einem spitzen/harten Gegenstand jeweils die Fahrerseiten der Fahrzeuge. Es entstand dadurch ein Sachschaden von ca. 1.500 Euro. Die Polizei Herford ist auf der Suche nach Zeugen, denen in der Sonntagnacht im Bereich der Sandbrede etwas Verdächtiges aufgefallen ist, sich bei der Polizei zu melden unter Telefon 05221-8880.

 

26.02.2020, Herford: Mercedes aufgebockt und Radsatz gestohlen

An der Bielefelder Straße in Herford kam es am vergangenen Wochenende (22.2.2020) zu mehreren Diebstählen auf dem Gelände eines Autohauses.

Unbekannte Täter entwendeten von einem Mercedes GLC alle vier Reifen mit Felgen. Anschließend wurde der Pkw auf Pflastersteinen aufgebockt. Bei der Überprüfung von weiteren Fahrzeugen stellten Mitarbeiter fest, dass bei zwei weiteren Mercedes die Radbolzen abmontiert und mitgenommen wurden. Bei einem der Fahrzeuge rutschte daraufhin ein Reifen von der Radnabe und wurde dabei beschädigt. Der gesamte Schaden beträgt ca. 5.000 Euro.

Die Polizei bittet um Hinweise und fragt: Wer kann Angaben zum Diebstahl oder verdächtigen Personen machen? Bitte melden sie sich bei der Polizei Herford unter der Telefonnummer 05221-8880.

 

26.02.2020, Herford: Ein Sprinter gestohlen – Misserfolg beim 2. Diebstahlsversuch

In der Nacht zu Sonntag (23.2.2020) kam es zu einem Diebstahl eines Fiat Ducato (Sprinter) an der Engerstraße in Herford. Unbekannte Täter entwendeten vom Firmengelände einer Gärtnerei einen weißen Sprinter. Der stand im hinteren Bereich des Geländes und wurde vermutlich über die Straße Obere Kreienbrede weggefahren.

Auf dem Gelände befand sich ein weiterer Sprinter. Ein Versuch, diesen ebenfalls zu entwenden, misslang jedoch. Im entwendeten Fahrzeug befanden sich mehrere Geräte und Werkzeuge der Gärtnerei. Die Polizei bittet um Hinweise zum möglichen Verbleib des Sprinters mit dem Kennzeichen HF-JD 369 unter der Telefonnummer 05221-8880.

 

(Text und Fotos: Polizei)

Lesen Sie hier die Polizeimeldungen der vergangenen Tage und Wochen