• Herford
  • Vlotho
  • Spenge
  • Enger
  • Löhne
  • Kirchlengern
  • Hiddenhausen
  • Bünde
  • Rödinghausen

Aktuelle Polizeimeldungen

Kreis Herford -

09.11.2019, Kreis Herford: Vier Einbrüche in Wohnhäuser

Am Freitag (08.11.2019) wurden im Kreis Herford vier Wohnungseinbrüche festgestellt und zur Anzeige gebracht.

An der Schmiedestraße in Herford drangen unbekannte Täter durch das Aufhebeln der jeweiligen Terrassentüren in zwei benachbarte Wohnhäuser ein. Beide Gebäude wurden nach Wertgegenständen durchsucht. Zwei weitere Gebäude waren in Bünde betroffen. An der Straße Kameradschaft verschafften sich der oder die Täter ebenfalls über die Terrassentür Zutritt zum Objekt. In diesem Fall wurde die Türverglasung beschädigt. Aus den Wohnräumen wurde Bargeld entwendet. An der Fritz-Erler-Straße hebelten unbekannte Täter ein Fenster auf. Aus dem Wohnhaus wurden wertvolle Schmuckstücke gestohlen.

Hinweise zu den Taten nimmt die Direktion Kriminalität unter der Telefonnummer 05221-8880 entgegen.


09.11.2019, Herford: Unfallfahrer verursacht Sachschaden und flüchtet

Am Freitag (08.11.2019) beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer im Zeitraum zwischen 16:15 Uhr und 19:00 Uhr mit seinem Kraftfahrzeug einen geparkten schwarzen VW Golf an der Einmündung Diebrocker Straße / Engerstraße in Herford. Es entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von circa 2.500,- Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich vom Unfallort, ohne eine Schadensregulierung eingeleitet zu haben. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei unter Telefon 05221-8880 in Verbindung zu setzen.


---


08.11.2019, Porta Westfalica/Herford: Schwerer Unfall auf der B 482 mit mehreren Verletzten

Auf der B 482 bei Porta Westfalica-Vennebeck ereignete sich Freitagmittag ein schwerer Unfall, bei dem sieben Fahrzeuge betroffen waren. Hierbei zogen sich fünf Beteiligte Verletzungen zu. Das Trümmerfeld erstreckte sich über mehrere Hundert Meter. Ein Großaufgebot von Polizei, Feuerwehr und Rettungskräften war im Einsatz. Die Bundesstraße musste für rund viereinhalb Stunden voll gesperrt werden. Ersten Ermittlungen zufolge war eine Autofahrerin in den Gegenverkehr geraten. Dies löste eine Kettenreaktion aus.

Die 57-jährige Herforderin befuhr gegen 11.50 Uhr die Bundesstraße in Richtung Porta Westfalica. Zwischen den Straßen "Im Kirchfeld" und "Findelstraße" geriet sie mit ihrem Hyundai aus bisher unbekannten Gründen in den Gegenverkehr. Dort prallte sie frontal mit einem entgegenkommenden Ford zusammen, der die linke der beiden Fahrspuren in Richtung Autobahn befuhr.

Am mit zwei Personen besetzten Steuer des Focus saß eine 44-jährige Mindenerin. Nach der Kollision schleuderte der Ford zunächst gegen die rechte Leitplanke und wurde wieder auf die Straße katapultiert. Hiernach prallte der Wagen in das Heck eines vorausfahrenden BMWs und anschließend rutschte er bis zum Stillstand auf der Fahrspur des Gegenverkehrs. Der BMW wiederum kam nach rechts von der Straße ab und schleuderte im Verlauf wieder auf die Straße, wo er zum Stehen kam.

Die Fahrerinnen vom Hyundai und Ford sowie der BMW-Fahrer verletzten sich schwer. Die Beifahrerin (13) des Fords sowie eine weitere Beteiligte zogen sich leichte Verletzungen zu. Alle wurden ins Klinikum Minden eingeliefert. Vier Autos wurden durch herumfliegende Trümmerteile beschädigt. Fünf Autos mussten abgeschleppt werden. Die Besatzung eines Polizeihubschraubers fertigte von der weitläufigen Unfallstelle Luftaufnahmen. Für weitere Gesamtaufnahmen beorderten die Beamten einen Leiterwagen der Feuerwehr.

Während der Rettungs-, Bergungs- und späteren Reinigungsarbeiten wurde der Verkehr weiträumig abgeleitet. Hierbei kam es im beginnenden Wochenendverkehr zu Verkehrsbehinderungen.

 

VU Rennstraße

08.11.2019, Herford: 13-jähriger Radler bei Unfall verletzt

Auf der Rennstraße in Herford kam es am Donnerstagnachmittag (07.11.2019) zu einem Verkehrsunfall bei dem ein 13-Jähriger Radfahrer aus Herford verletzt wurde.

Zum Unfallzeitpunkt befuhr eine 45-jährige Seat-Fahrerin aus Enger die Rennstraße stadtauswärts. An der Lichtzeichenanlage im Bereich der Zufahrt zum Alten Markt beabsichtigte sie die Ampelanlage bei Grünlicht stadtauswärts zu passieren. Im dortigen Kurvenbereich sei dann plötzlich von links an der Rotlicht zeigenden Fußgängerampel der 13-Jährige mit seinem Mountainbike gekommen. Sie habe noch abgebremst, konnte jedoch einem Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Der Radfahrer wurde auf die Motorhaube und Windschutzscheibe geschleudert und verletzte sich dabei leicht. Er wurde mit dem Rettungswagen in ein örtliches Krankenhaus eingeliefert.

Bei der Überprüfung des Fahrrades wurde festgestellt, dass die Beleuchtung nicht funktionierte und auch die Bremsen sich nicht mehr in einem ordnungsgemäßen Zustand befanden. Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang nochmal: Achten sie darauf, dass Ihr Fahrrad voll funktionsfähig ist und auch eine ausreichende Sicherheitsausstattung besitzt. Gerade bei den widrigen Witterungsverhältnissen wie Regen und Dunkelheit kann es sonst zu gefährlichen Situationen kommen.

08.11.2019, Kirchlengern: Einbrecher klauen Schmuck

Am Donnerstagabend (07.11.2019) gegen 23.00 Uhr meldete die Bewohnerin eines Hauses an der Häverstraße in Kirchlengern einen Einbruch in ein Einfamilienhaus. Unbekannte Täter drangen in der Zeit von 17.30 Uhr bis 22.45 Uhr durch ein Fenster in das Innere des Hauses ein. Dort wurden verschiedene Räumlichkeiten und Mobiliar durchsucht.

Die Geschädigte vermisst seitdem diversen Modeschmuck. Es ist ein Gesamtschaden von ca. 800 Euro entstanden. Zeugen, die Hinweise zum Einbruch oder Verbleib des Schmuckes machen können, werden gebeten, sich mit der Direktion Kriminalität unter der Telefonnummer 05221-8880 in Verbindung zu setzen.


08.11.2019, Herford: Flüchtender Täter sticht nach Brandstiftung auf Zeugen ein

Die Kriminalpolizei Herford ermittelt zurzeit in einem Fall der versuchten Brandstiftung und Körperverletzung.

Am Mittwoch (06.11.2019) gegen 01.00 Uhr beobachtete ein aufmerksamer Zeuge eine bislang unbekannte Person, die sich an einem PKW am Westring zu schaffen machte. Er konnte wahrnehmen, dass der Täter einen Gegenstand auf einen Reifen legte und bemerkte anschließend eine Rauchentwicklung am Fahrzeug. Der Zeuge sprach die Person an. Der Täter verletzte daraufhin den Zeugen mit einem Messer am Arm und flüchtete.

Eine sofort eingeleitete Nahbereichsfahndung nach dem Täter verlief erfolglos. Der männliche Täter wird mit 1,80 Meter groß beschrieben und war bekleidet mit einer dunklen Kapuzenjacke und grauer Jeans. Die Polizei Herford ist auf der Suche nach Zeugen, die weitere Angaben zur Tat oder auch Täter machen können: “Bitte melden Sie sich unter der Telefonnummer 05221-8880.“


---


VU Westfalenring

07.11.2019, Enger: Linksabbieger verursacht folgenschweren Unfall

Am Mittwoch (6.11.), um 20.34 Uhr fuhr ein 36-jähriger Mann aus Bad Salzuflen mit seinem schwarzen Kia Stonic auf dem Westfalenring in Richtung Bünde. Auf derselben Straße in entgegengesetzter Richtung fuhr eine 36-Jährige mit ihrer Familie in einem schwarzen Chrysler Freemont. Ein dritter Verkehrsteilnehmer aus Hille wartete in seinem schwarzen Fiat Tipo auf der Anschlussstelle zur Hiddenhauser Straße.

Der Mann aus Bad Salzuflen bog nach links in Richtung Anschlussstelle ab. Damit verursachte er einen frontalen Zusammenstoß mit der ihm entgegen kommenden Herforderin. Diese leitete eine Vollbremsung ein, konnte den Zusammenstoß aber nicht mehr verhindern. Die Wucht des Aufpralls ließ ihren Wagen nach rechts in Richtung Anschlussstelle driften. Dort kollidierte sie mit dem wartenden PKW des 40-Jährigen. Anschließend prallte sie gegen die Leitplanke sowie ein Verkehrszeichen und kam schließlich zum Stehen.

Bei der Kollision wurde der Verursacher leicht verletzt. Die Unfallgegnerin und deren einjähriger Sohn wurden ebenfalls verletzt und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Alle drei Autos waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Die gesamte Kreuzung war während der Unfallaufnahme gesperrt. Da die Unfallstelle großflächig mit auslaufenden Betriebsstoffen verunreinigt war, kümmerte sich die hinzugezogene Feuerwehr um deren Beseitigung. Der entstandene Sachschaden beträgt mindestens 30.000 Euro.


07.11.2019, Herford: Getankt und dann geflüchtet

Am Mittwoch (6.11.2019), um 19.09 Uhr tankten zwei bislang unbekannte Personen an einer Tankstelle an der Engerstraße in Herford. Der graue oder silberne BMW Kombi fuhr an die Zapfsäule. Während der unbekannte Fahrer im laufenden PKW wartete, tankte der Beifahrer den Wagen. Anschließend entfernten sich die beiden in Richtung Innenstadt, ohne die Rechnung zu zahlen.

Der Beifahrer wird beschrieben als etwa 1,65 Meter groß, 28 bis 30 Jahre alt, schlank, Kinnbart, Käppi, bekleidet mit einer grünen kurzen Hose. Die Polizei bittet um die Mithilfe der Bevölkerung bei der Fahndung. Hinweise auf die flüchtigen Täter nimmt die Direktion Kriminalität unter Telefon 05221-8880 entgegen.


07.11.2019, Herford: Mehrere Autos zerkratzt

In der Zeit zwischen Dienstag (5.11.2019), 23.15 Uhr und Mittwoch um 7.00 Uhr haben bislang unbekannte Täter am Pöppelmannwall in Herfor drei Autos zerkratzt. Mit einem unbekannten Gegenstand fügten die Täter einem schwarzen Hyundai, einem grauen Ford Kuga sowie einem schwarzen Audi A3 jeweils an der Beifahrerseite etwa zehn Zentimeter lange Kratzer zu. Der entstandene Gesamtschaden beläuft sich auf mindestens 1.200 Euro. Zeugenhinweise erbittet die Direktion Kriminalität unter 05221-8880.


07.11.2019, Herford: Fußgänger von SUV angefahren

Am Mittwoch (6.11.2019), um 12.50 Uhr fuhr ein 68-jähriger Mann aus Bielefeld mit seinem SUV in Herfore auf der Ahmser Straße aus Richtung B 239 kommend. Zeitgleich ging ein 51-Jähriger aus Herford auf dem Fußweg an der Ahmser Straße in Richtung B 239. An der Ampelkreuzung zum Kirschgarten bog der Fahrer eines schwarzen Porsche Cayenne nach links ab. Dabei kollidierte er mit dem Fußgänger, der bei Grünlicht die Straße Kirschgarten überquerte. Durch den Zusammenstoß stürzte der Herforder zu Boden und wurde dabei leicht verletzt. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus. Es entstand geringer Sachschaden.


---


Dosenwurf

06.11.2019, Vlotho: Alkoholisierter Unfallfahrer wirft Dose ins Gebüsch

Dienstag (5.11.2019), um 18.25 Uhr fuhr ein 50-Jähriger aus Vlotho mit seinem PKW auf der Mindener Straße in Richtung Vlotho. Vor dem grauen Ford Mondeo fuhr eine 25-Jährige ebenfalls aus Vlotho in ihrem PKW. An der Kreuzung zur Winterbergstraße hielt die junge Frau ihren gelben VW Fox an einer roten Ampel an. Der Mann aus Vlotho fuhr der wartenden Verkehrsteilnehmerin auf. Durch den Aufprall wurde der Kleinwagen einige Meter nach vorn geschoben. Dabei wurde die Unfallgegnerin leicht verletzt.

Beim Aussteigen konnte sie beobachten, dass der Unfallverursacher eine Dose ins Gebüsch warf. Diese fanden die eingesetzten Polizeibeamten bei ihrer Nachschau. Zudem fiel während der Unfallaufnahme auf, dass der Mann schwankte und lallend sprach. Ein durchgeführter Atemalkoholtest verlief deutlich positiv, so dass ein Richter die Entnahme von zwei Blutproben anordnete. Der Führerschein des Mannes musste beschlagnahmt werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mindestens 6.500 Euro.


06.11.2019, Kirchlengern: Jogger angefahren

Am Dienstag (5.11.2019), um 17.30 Uhr fuhr eine 53-jährige Bünderin mit ihrem PKW vom Parkplatz eines Supermarktes an der Elsestraße in Kirchlengern. Gleichzeitig lief ein 29-jähriger Jogger aus Kirchlengern auf dem Gehweg der Elsestraße in Richtung Kirchlengern.

Die Fahrerin eines grauen Nissan C13 bog mit langsamer Geschwindigkeit vom Parkplatz nach rechts auf die Elsestraße ab. Dabei kollidierte sie mit dem geradeaus laufenden Mann. Dieser wurde leicht verletzt. Nach ambulanter Behandlung im Krankenhaus konnte er entlassen werden.


---


05.11.2019, Vlotho: Schülerin stürzt auf nasser Straße mit Mofa

Am Sonntag (3.11.2019), um 18.25 Uhr fuhr eine 15-Jährige aus Vlotho zusammen mit ihrer 14-jährigen Schwester auf einem Mofa auf der Detmolder Straße in Richtung Exter. Vor dem Kreisverkehr wollte die Schülerin ihr Kleinkraftrad abbremsen. Dies gelang ihr auf der feuchten Fahrbahn allerdings nicht. Das Gefährt geriet ins Schleudern, die Mädchen fielen nach rechts auf die Fahrbahn. Dabei verletzte sich die Fahrerin leicht. Rettungskräfte versorgten sie vor Ort. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro.

Tipp der Polizei

Denken Sie bitte daran, dass das Fahren von Mofas, Rollern und anderen Kleinkrafträdern in der jetzigen nassen und dunkeln Jahreszeit besonders gefährlich ist. Insbesondere wenn Roller & Co. mit zwei Personen besetzt sind, kann das Bremsen auf nasser Fahrbahn schwierig werden und der Bremsweg sich verlängern. Wir bitten Eltern, deren jugendlichen Kinder solche Fahrzeuge führen, für die Gefahren durch Wetter und Dunkelheit zu sensibilisieren.


05.11.2019, Herford: Geldbörse aus Umkleide geklaut

Am Sonntag (3.11.2019), in der Zeit zwischen 9.04 Uhr und 9.15 Uhr entwendete ein bislang unbekannter Täter das Portemonnaie eines Mannes aus der Umkleidekabine einer Schwimmhalle in Herford. Der 17-jährige Besitzer hatte seine Geldbörse in der Umkleide abgelegt. Als er kurz darauf bemerkte, dass er sie hatte liegen lassen, begab er sich in die Kabine. In der kurzen Zwischenzeit hatte ein Unbekannter das Portemonnaie samt persönlicher Dokumente und Bargeld sowie einer Geländezugangskarte entwendet. Es entstand geringer Sachschaden. Hinweise auf den Täter nimmt die Direktion Kriminalität unter 05221-8880 entgegen.


05.11.2019, Herford: Sachbeschädigung an Skoda

Am Sonntag (3.11.2019), in der Zeit zwischen 15.00 Uhr und 17.25 Uhr zerkratzte ein bislang Unbekannter die Motorhaube eines Wagens an der Kiebitzstraße in Herford.

Die 28-jährige Besitzerin eines schwarzen Skoda Octavias parkte ihren PKW nahe eines Indoor Kinderspielplatzes auf dem rechten Parkstreifen. Bei ihrer Rückkehr fand die Hiddenhauserin eine Notiz an ihrem Scheibenwischer vor. Darauf entschuldigte sich der Verursacher für einen Kratzer auf der Motorhaube und hinterließ eine Handynummer. Die angegebene Nummer ist allerdings nicht vergeben. Daher bittet die Polizei in Herford den Verursacher der Beschädigung, sich unter 05221-8880 oder bei einer Polizeidienststelle zu melden.


05.11.2019, Herford: Aufmerksame Nachbarin bemerkt Einbruch

In der Zeit zwischen Mittwoch (30.10.2019), um 7.00 Uhr, und Sonntag, um 10.30 Uhr, brachen bislang unbekannte Täter in ein Haus an der Oberingstraße in Herford ein. Eine aufmerksame Nachbarin bemerkte am Sonntagmittag eine offenstehende Terrassentür und benachrichtigte den Sohn der kurzfristig verreisten Besitzer. Dieser entdeckte den Einbruch und alarmierte die Polizei.

Die Beamten konnten an mehreren Terrassentüren Hebelmarken feststellen. Im Innern des Hauses hatten die Täter Schränke und Schubläden geöffnet und durchsucht. Hinweise auf mögliches Diebesgut werden derzeit noch zusammengetragen. Der bislang entstandene Gesamtschaden beträgt mindestens 5.000 Euro. Hinweise zu der Tat nimmt die Direktion Kriminalität unter 05221-8880 entgegen.


05.11.2019, Enger: Kürbis auf der Straße löst Unfall aus

Am Samstag (2.11.2019), um 7.00 Uhr fuhr eine 37-jährige Frau aus Spenge mit ihrem PKW auf der Wertherstraße. Aufgrund schlechter Sichtverhältnisse durch Dunkelheit und Regen nahm die Fahrerin eines grauen VW Golf erst spät einen Kürbis auf der Fahrbahn wahr. Unbekannte Täter hatten das Gemüse zuvor auf der Straße deponiert. Die Frau wich aus, touchierte dabei aber mit der vorderen rechten Ecke ihre PKW die Frucht. Dabei entstand geringer Sachschaden. Polizeibeamte räumten die Kürbisreste von der Straße, um weitere Gefährdungen auszuschließen.

Die Direktion Verkehr sucht nun Zeugen, die Angaben zu den unbekannten Tätern, die auf diese Weise gefährlich in den Straßenverkehr eingegriffen haben, machen können. Hinweise bitte an 05221-8880. In diesem Zusammenhang weist die Polizei auf folgendes hin: Das Platzieren von Gegenständen im Verkehrsraum stellt nicht nur eine Gefährdung dar, sondern ist eine Straftat. Insbesondere bei Dunkelheit und Nässe sind Gegenstände auf der Straße schlecht zu sehen und können folgenreiche Unfälle verursachen.


VU Löhner Straße

05.11.2019, Herford: Junge Fahrerin prallt auf stehenden Wagen

Am Montag (4.11.2019), um 16.35 Uhr fuhr eine 21-Jährige aus Kirchlengern mit einem blauen VW Polo auf der Löhner Straße in Richtung Löhne. Gleichzeitig fuhr vor ihr ein 46-Jähriger aus Löhne in seinem silbernen Hyundai Getz auf derselben Straße. Hinter der Einmündung zur Eimterstraße musste der Löhner verkehrsbedingt anhalten. Dies nahm die junge Frau zu spät wahr und fuhr auf das stehende Fahrzeug auf. Dabei wurden beide Unfallbeteiligte leicht verletzt. Ein Rettungswagen brachte beide in ein Krankenhaus. Der entstandene Gesamtschaden beläuft sich auf mindestens 4.000 Euro.

 

---


VU Bünde

04.11.2019, Bünde: Pkw ist nach Rutschpartie Totalschaden – zwei Verletzte

Am Samstag (2.11.2019), um 17.13 Uhr fuhr ein 35-jähriger Mann aus Bünde samt seinem Beifahrer mit seinem PKW auf der Dünner Straße in Richtung Borriesstraße. Im Kurvenbereich verlor der Fahrer eines weißen 3er BMW die Kontrolle über sein Fahrzeug. Witterungsbedingt war die Fahrbahn nass und schlüpfrig.

Der Wagen kam nach links von der Straße ab, prallte nacheinander gegen zwei Bäume und kam schließlich auf einem Acker zum Stehen. Beide Insassen wurden dabei leicht verletzt. Ein Rettungswagen brachte die beiden Männer in ein Krankenhaus. Das Auto war Totalschaden und wurde von einem Unternehmen abgeschleppt. Der entstandene Gesamtschaden beläuft sich auf mindestens 21.000 Euro.

In diesem Zusammenhang weist die Polizei Herford darauf hin: Rechnen Sie damit, dass die Straßenverhältnisse witterungsbedingt unsicherer werden. Nebel, nasses Laub sowie Regen können die Straßen im Spätherbest schlüpfrig und schmierig werden lassen. Passen Sie Ihre Fahrweise insbesondere in Kurven außerhalb geschlossener Ortschaften an und fahren Sie vorsichtig.


04.11.2019, Herford: Polizei zieht „seltsamen Fahrer“ aus dem Verkehr

Am Donnerstag (31.10.2019), um 23.40 Uhr bemerkte ein Polizeibeamter auf der Finnebachstraße in Herford einen vor ihm fahrenden PKW, dessen Fahrverhalten auffällig war. Der schwarze VW Tiguan fuhr langsam, in Schlangenlinien und nutzte teilweise den Seitenstreifen der Fahrbahn.

Der Polizist alarmierte weitere Kollegen. An der Einmündung zur Straße Loose konnte der Fahrer gestoppt werden. In der Atemluft des Beschuldigten war deutlich Alkoholgeruch wahrnehmbar. Ein daraufhin durchgeführter Atemtest war positiv, so dass ein Richter die Entnahme einer Blutprobe anordnete. Das Fahrzeug des 51-Jährigen wies frische Unfallspuren an der vorderen Stoßstange auf. Es ist davon auszugehen, dass der Mann aus Vlotho einen Unfall verursacht und sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle entfernt hat.

Das beschädigte Fahrzeug wurde abgeschleppt und sichergestellt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich bislang auf mindestens 1.000 Euro. Hinweise zu einer möglichen Unfallstelle nimmt die Direktion Verkehr unter 05221-8880 entgegen.


04.11.2019, Herford: Einbrecher fliehen aus Warenlager

In der Nacht auf Freitag (1.11.2019), um 4.25 Uhr brachen bislang unbekannte Täter in das Lager eines Verbrauchermarktes an der Kiebitzstraße in Herford ein. Die Täter gingen ein Glaselement an dem Gebäude an, um sich Zugang zu verschaffen. Im Innern setzten sie ihr Handeln fort und zerstörten mithilfe einer Eisenstange eine Wand, um in den Verkaufsraum zu gelangen. Dabei wurden sie offenbar gestört, so dass sie flohen.

Der bislang entstandene Sachschaden beläuft sich auf mindestens 1.000 Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizei in Herford unter 05221-8880 entgegen.


04.11.2019, Herford: 61-Jähriger bedroht Ehefrau und wird festgenommen

Sonntagabend (03.11.2019) gegen 23.20 Uhr nahmen Einsatzkräfte eines Spezialeinsatzkommandos in Herford einen 61-jährigen Herforder fest, der nach bisherigen Erkenntnissen seine 58-jährige Ehefrau bedrohte.

Gegen 19.20 Uhr erhielt die Leitstelle Herford die Information, dass die Geschädigte sich mit ihrem Hund in der gemeinsamen Wohnung befindet und von ihrem Ehemann mit einem Messer bedroht wird. Aufgrund des hohen Gefährdungsgrades wurden Spezialeinsatzkräfte alarmiert. Nachdem die Ehefrau unverletzt in Sicherheit war, wurde der Ehemann festgenommen und in das Gewahrsam nach Herford gebracht.

Zur Motivlage können bislang noch keine Angaben gemacht werden und ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen. Die Direktion Kriminalität übernimmt die weitere Sachbearbeitung.


---


03.11.2019, Spenge: Geschleudert und in den Gegenverkehr geraten

Am späten Samstagnachmittag befuhr ein 33-jähriger Mann aus Spenge die Bielefelder Straße in Richtung Bielefeld. In einer Linkskurve kam er ins Schleudern, geriet in den Gegenverkehr und kollidierte mit einem entgegenkommenden Ford Lkw und einem Straßenschild.

Der Lkw wurde von einem 51-jährigen Mann aus Melle geführt, der bei dem Unfall leicht verletzt wurde. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden, der Gesamtschaden beträgt ca. 9500 Euro.


03.11.2019, Vlotho: 19-jährige Fahrerin bei Unfall schwer verletzt

Am Samstag (02.11.2019) gegen 22:10 Uhr kam in Vlotho eine 19-jährige Fahrzeugführerin aus Bad Oeynhausen mit ihrem Fahrzeug in einer Rechtskurve der Detmolder Straße nach links von der Fahrbahn ab. Die Frau wurde nach dem Überschlag ihres Seat von Angehörigen in ein Krankenhaus gebracht, wo schwere Verletzungen festgestellt wurden. Am PKW entstand erheblicher Sachschaden.


03.11.2019, Hiddenhausen: Betrunkener bringt Frau zu Fall und flieht

Am Samstag (02.11.2019) um 05:30 Uhr stoppte ein offenbar alkoholisierter Mann eine Radfahrerin an einer Bushaltestelle auf dem Radweg der Löhner Straße in Hiddenhausen in der Nähe eines Verbrauchermarktes. Als ihm die Herausgabe des Handys verweigert wurde, stieß der Mann kräftig gegen den Lenker des Fahrrades, wodurch die 40-jährige Frau zu Boden stürzte und verletzt wurde.

Der Täter entfernte sich anschließend ohne Beute. Er wird wie folgt beschrieben: ca. 30 Jahre alt, sprach mit unbekanntem Akzent und war bekleidet mit blauer Jeanshose, schwarzer Jacke und schwarzem Cap. Hinweise nimmt die Direktion Kriminalität unter der Rufnummer 05221-8880 entgegen.


03.11.2019, Herford: Einbrecher steigen durch Balkontür ein

Am Samstag (02.11.2019) zwischen 17:45 Uhr und 21:15 Uhr kam es zu einem Einbruch in der Straße Im Großen Stein in Herford. Nach aktuellem Kenntnisstand gelangten Täter durch eine Balkontür im Obergeschoss in das Haus. Hier wurden Uhren, Sammelfiguren und Bargeld entwendet. Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen nimmt die Direktion Kriminalität unter der Rufnummer 05221-8880 entgegen.


03.11.2019, Enger: Auf „Kipp“ stehende Fenster wecken Einbrecherinteresse

Am Samstag (02.11.2019) gegen 19:10 Uhr bemerkten die Bewohner eines Zweifamilienhauses in der Kesselstraße eine unbekannte Person, die sich durch das im Hochparterre befindliche, teilweise geöffnete Schlafzimmerfenster Zutritt zur Wohnung verschafft hatte. Die Person konnte unerkannt flüchten. In der Straße Zum Hönerbrock stellte der Bewohner eines Einfamilienhauses fest, dass sein auf Kipp gestelltes Schlafzimmerfenster durch Unbekannte zwischen 18:00 Uhr und 21:00 Uhr komplett geöffnet wurde. Angaben zu möglichem Diebesgut liegen für beide Fälle derzeit noch nicht vor. Hinweise nimmt die Direktion Kriminalität unter der Rufnummer 05221-8880 entgegen.


---


02.11.2019, Kirchlengern: Einbruch in freistehendes Einfamilienhaus

Im Tatzeitraum Donnerstagabend bis Freitagabend (Allerheiligen) wurde in ein Einfamilienhaus am Margeritenweg in Kirchlengern eingebrochen. Der oder die Täter gelangten durch ein Fenster von der Gartenseite in das Gebäude. Zeugenhinweise nimmt die Direktion Kriminalität unter der Rufnummer 05221-8880 entgegen.


---


01.11.2019, Herford: Auto offenbar mutwillig zerkratzt

Am Donnerstag (31.10.2019), zwischen 08.00 Uhr und 16.45 Uhr wurden in der Löhrstraße in Herford auf dem dortigen Parkplatz der Sparkasse sowie am dortigen Fahrbahnrand mindestens 5 PKW durch diverse Kratzer offensichtlich mutwillig beschädigt. Der zur Zeit noch unbekannte Täter muss diese Beschädigungen mit einem spitzen Gegenstand verursacht haben.

Die Direktion Kriminalität bittet um Hinweise auf verdächtige Personen oder Feststellungen im o.g. Tatzeitraum unter der Telefonnummer 05221-8880.


01.11.2019, Kirchlengern: Kennzeichen von VW Golf gestohlen

In der Nacht zu Freitag (Allerheiligen) wurden im Espelweg in Kirchlengern an einem grauen VW Golf beide Kennzeichen mit der Buchstaben-Ziffernfolge HF-GM 1727 entwendet. Zeugenhinweise nimmt die Direktion Kriminalität unter der Rufnummer 05221-8880 entgegen.


---


31.10.2019, Hiddenhausen: Werkzeuge aus Baucontainer geklaut

In der Zeit zwischen Montag (28.10.2019), um 17.00 Uhr und Dienstag um 7.00 Uhr entwendeten bislang unbekannte Täter Werkezeuge aus einem Baucontainer an der Bünder Straße in Hiddenhausen. Die Unbekannten drangen auf das eingezäunte Gelände ein. Dort angekommen, gingen sie die Vorhängeschlösser des Containers an und verschafften sich Zugang dazu.

Aus dem Innern entwendeten sie mindestens zehn Werkzeuge, darunter Bohrmaschinen und -hammer, eine Handkreissäge und ein Rotationslaser der Marken Makita, Hilti und Bosch. Der entstandene Gesamtschaden beläuft sich auf mindestens 3.000 Euro. Hinweise zu der Tat erbittet die Polizei in Herford unter 05221-8880.


31.10.2019, Kirchlengern: Junger Fahrer verliert die Kontrolle und wird bei Unfall schwer verletzt

Am Mittwoch (30.10.2019), um 20.45 Uhr fuhr ein 18-jähriger Mann aus Kirchlengern mit einem PKW auf der Klosterbauerschafter Straße in Richtung Stiftstraße. In einer Rechtskurve verlor der junge Fahrer aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er kam nach links von der Fahrbahn ab. Nach einigen Metern kollidierte er mit einem Betonrohr, das im Graben neben der Fahrbahn lagerte. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte der schwarze Ford Focus durch die Luft und kam nach einem erneuten Zusammenprall mit einer weiteren Betonröhre auf einem Feld zum Stehen.

Der nicht angeschnallte Fahrer wurde durch die Fliehkräfte aus dem Fahrzeug geschleudert und schwer verletzt. Rettungskräfte brachten den jungen Mann zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Der nicht mehr fahrbereite PKW wurde von einem Unternehmen abgeschleppt. Der entstandene Gesamtschaden beläuft sich mindestens auf 4.500 Euro.


31.10.2019, Herford: Polizei sucht mutmaßlichen Einbrecher

Bereits in der Zeit zwischen Freitag (25.10.2019), um 18.00 Uhr und Samstag um 6.30 Uhr drang ein bislang noch unbekannter Täter in eine Wohnung Am Großen Stein in Herford ein. Auf bislang unbekannte Weise verschaffte er sich Zutritt zu der Wohnung. Aus dem Innern entwendete er eine Jalousienrolle sowie einen Handsender für die Tiefgarage.

Durch die Ermittlungen der Polizei konnte nun eine Zeugin Angaben zu dem Täter machen. Demnach handelt es sich um einen Mann von circa 30 Jahren, der seine blonden kinnlangen Haare mit Gel nach hinten trug. Er war bekleidet mit einer schwarzen Lederjacke und Hose sowie braunen oder schwarzen Schuhe.

Die Polizei hofft bei der Fahndung auf die Mithilfe der Bevölkerung; Hinweise auf den flüchtigen Einbrecher nimmt die Direktion Kriminalität unter 05221-8880 oder jede anderen Polizeidienststelle entgegen.


31.10.2019, Bünde: Gleich zwei abgeschlossene Pedelecs gestohlen

Zwei hochwertige Pedelecs entwendeten bislang unbekannte Täter im Bereich der Fußgängerzone an der Bahnhofstraße in Herford.

Im ersten Fall hatte eine 21-jährige aus Bünde ihr Pedelec am Montag (28.10.2019), um 7.00 Uhr, an einen Maschendrahtzaun angeschlossen. Als sie am Abend um 19.30 Uhr zurückkehrte, war ihr anthrazitfarbenes Rad der Marke Endeavour Kalkhoff verschwunden. Der Täter hatte den Maschendrahtzaun aufgeknipst um das angeschlossene Rad entwenden zu können.

Am Mittwoch in der Zeit zwischen 17.10 Uhr und 20.15 Uhr kam es an der gleichen Stelle zu einem weiteren Diebstahl. Eine 54-jährige Bünderin hatte ihr schwarzes Rad der Marke Kalkhoff mit einem Kettenschloss an einem Stahlzaun angeschlossen. Die unbekannten Täter durchtrennten ein Glied des Schlosses und entwendeten das Gefährt.

Der entstandene Gesamtschaden summiert sich auf 6.500 Euro. Hinweise zu den Taten nimmt die Polizei in Herford unter 05221-8880 entgegen.


31.10.2019, Bünde: Einbruch misslingt und Täter flieht

In der Nacht von Mittwoch (31.10.2019) auf Donnerstag versuchte ein bislang unbekannter Täter in ein Landhandel am Habighorster Weg in Bünde einzudringen. Der Unbekannte zerstörte die Fensterscheibe des Geschäftes mit einem Hammer. Offenbar wurde er bei seiner Tatausführung gestört und konnte fliehen. Ein Zeuge sah zum angegebenen Zeitpunkt einen Jugendlichen, etwa 16 bis 17 Jahre alt, bekleidet mit einem dunkelblauen Pullover und einem Rucksack auf einem Fahrrad wegfahren.

Der entstandene Gesamtschaden beläuft sich auf mindestens 500 Euro. Zeugenhinweise erbittet die Direktion Kriminalität unter 05221-8880.


31.10.2019, Herford: Yamaha-Kleinkraftrad vor dem Wohnhaus gestohlen

In der Zeit zwischen Dienstag (29.10.2019), um 20.30 Uhr, und Mittwoch um 5.30 Uhr entwendeten bislang unbekannte Täter ein Motorrad an der Weberstraße in Herford. Der 17-jährige Fahrer hatte seine Maschine der Marke Yamaha am Abend vor dem Wohnhaus abgeschlossen abgestellt. Als er am Morgen losfahren wollte, war das weiße Leichtkraftrad Modell YZR-R125 verschwunden.

Der entstandene Gesamtschaden beläuft sich auf mindestens 2.000 Euro. Hinweise nimmt die Direktion Kriminalität unter 05221-8880 entgegen.

 

---


Kradunfall

30.10.2019, Bünde: Junge Kradfahrerin schwer verletzt

Am Dienstag (29.10.2019), um 13.50 Uhr fuhr ein 72-jähriger Mann aus Bünde mit seinem PKW auf der Gerhart-Hauptmann-Straße aus Richtung Borriesstraße kommend. Hinter dem Fahrer des schwarzen Opel Meriva fuhren ein weiteres Fahrzeug sowie eine 19-Jährige mit ihrer Sozia auf einem Krad.

An der Einmündung zur Straße Auf der Kreuzbreite verlangsamte der Bünder seine Fahrt und blinkte links. Gleichzeitig setzte die junge Fahrerin aus Bünde mit ihrem Krad zum Überholen an. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Dabei stürzten die Mädchen auf dem Motorrad. Die Fahrerin verletzte sich schwer und wurde umgehend durch die Rettungskräfte in ein Krankenhaus gebracht. Ihre Beifahrerin wurde leicht verletzt ambulant versorgt.

Beide Fahrzeuge wurden beschädigt. Der entstandene Gesamtschaden beläuft sich auf mindestens 1.300 Euro.


Unfall Spenge

30.10.2019, Spenge: Alkoholisierte Frau fährt in Straßengraben

Am Montag (28.10.2019), um 19.40 Uhr fuhr eine 52-jährige Frau aus Spenge mit ihrem PKW auf der Bünder Straße in Richtung Neuenkirchener Straße. Einige Meter hinter der Kreuzung zur Meller Straße kam die Frau mit ihrem grauen VW Golf nach rechts von der Straße ab. Dabei kollidierte sie mit einem Straßenschild und rutschte die Böschung hinab.

Bei der Unfallaufnahme gab die Fahrerin den Polizeibeamten an, zuvor Alkohol konsumiert zu haben. Ein durchgeführter Atmetest ergab ein deutlich positives Ergebnis. Ein Richter ordnete die Entnahme einer Blutprobe an, die in einem Krankenhaus durchgeführt wurde. Der Führerschein der Frau wurde sichergestellt und das Führen von Kraftfahrzeugen bis auf weiteres untersagt. Der entstandene Gesamtschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro.


30.10.019, Kirchlengern: Nummernschilder vom Corsa geklaut

Am Dienstag (29.10.2019), in der Zeit zwischen 20.30 Uhr und 22.15 Uhr entwendeten bislang unbekannte Täter zwei Nummernschilder an einem Auto an der Schulstraße in Kirchlengern.

Eine 19-Jährige aus Kirchlengern fuhr mit dem blauen Opel Corsa ihres Vaters zur Sporthalle. Sie parkte den Wagen am rechten Fahrbahnrand an der Schulstraße. Als sie nach ihrem Training zurückkehrte, waren beide Kennzeichen verschwunden. Es entstand geringer Sachschaden. Hinweise zu der Tat erbittet die Polizei in Herford unter 05221-8880.


---


29.10.2019, Bad Oeynhausen/Vlotho: Flaschen fallen nach LKW-Unfall auf die Autobahn

Montagnachmittag, 28.10.2019, verteilte sich auf der Autobahn A2 zwischen Vlotho-West und dem Kreuz Bad Oeynhausen nach einem Verkehrsunfall die Ladung eines Sattelzugs auf den Fahrbahnen. Die A 2 wurde für Bergungsarbeiten und die Unfallaufnahme in beide Richtungen komplett gesperrt.

Nach den bisherigen Erkenntnissen befuhr ein LKW-Fahrer gegen 15:05 Uhr den rechten Fahrstreifen der A2 in Richtung Hannover. In Höhe der Unfallstelle geriet er aus bislang ungeklärter Ursache nach links über die Fahrstreifen gegen die Mittelschutzplanke, durchbrach diese und kam zum Stehen. Durch den Unfall verteilte sich die Ladung des Scania Sattelzugs, Getränkeflaschen, auf Fahrstreifen beider Richtungen. Nach den derzeitigen Erkenntnissen blieb der LKW-Fahrer, ein 37-Jähriger aus Polen, bei dem Unfall unverletzt.


29.10.2019, Herford: Unfallverursacherin flieht nach Zusammenstoß

Am Montag (28.10.2019), um 7.25 Uhr fuhr eine 34-jährige Frau aus Herford mit ihrem PKW auf der Mindener Straße aus Richtung Innendstadt kommend. Die Fahrerin eines blauen Audi A6 nutzte die linke Fahrspur. Gleichzeitig fuhr eine bislang unbekannte Frau in einem schwarzen Kleinwagen auf der rechten Spur neben ihr.

Kurz vor dem Kreuzungsbereich Hansastraße/Mindener Straße/Bismarckstraße steuerte diese Fahrerin ihren Wagen von der rechten auf die linke Spur. Dabei touchierte sie die neben ihr fahrende Herforderin. Anschließend bog die Unfallverursacherin nach rechts in die Bismarckstraße ab. Dort hielt die 25 bis 35 Jahre alte Frau mit mittellangen hellen Haaren und stieg aus. Anschließend setzte sie wieder in ihr Fahrzeug und entfernte sich unerlaubt vom Unfallort in Richtung Marienstraße.

Ein Zeuge konnte angeben, dass sie ein Mindener Kennzeichen hatte. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mindestens 3.000 Euro. Die Direktion Verkehr bittet die Unfallbeteiligte oder Zeugen darum, sich unter der Telefonnummer 05221-8880 zu melden.


29.10.2019, Bünde: Unfall mit Radfahrer

Am Montag (28.10.2019), um 13.43 Uhr fuhr ein 46-jähriger Mann aus Bünde mit seinem PKW auf der Borrenkampstraße in Richtung Osnabrücker Straße. An der Einmündung beider Straßen fuhr der Fahrer des grauen Audi A4 an. Dabei verursachte er einen Zusammenstoß mit einem von rechts kreuzenden 83-jährigen Radfahrer. Der Senior stürzte zu Boden.

Hinter dem Mann aus Bünde fuhr seine 78-jährige Ehefrau ebenfalls auf dem Rad. Diese konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf ihren gestürzten Mann auf. Dabei stürzte sie ebenfalls vom Rad und verletzte sich leicht. Ein Rettungswagen brachte sie in ein Krankenhaus.


---


28.10.2019, Hiddenhausen: Beteiligte und Zeugen an Unfall mit Radler gesucht

Im Kreuzungsbereich Löhner Straße / Bachstraße in Hiddenhausen kam es am vergangenen Freitag (25.10.2019) um 16.00 Uhr zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 13-jähriger Radfahrer aus Hiddenhausen leicht verletzt wurde.

Der Radfahrer befuhr zum Unfallzeitpunkt den linken Gehweg der Löhner Straße in Fahrtrichtung Bünder Straße. Im Einmündungsbereich Bachstraße wollte die Bachstraße passieren. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer wollte von der Bachstraße gleichzeitig nach rechts auf die Löhner Straße einbiegen. Hierbei wurde von ihm der von rechts kommende Radfahrer übersehen - es kam zu einem Zusammenstoß. Der Radfahrer stürzte zu Boden.

Nach dem Unfall kam es zu einem kurzen Gespräch zwischen beiden Unfallbeteiligten, allerdings zu keinem Austausch von Personaldaten. Von einer Verletzung wurde vor Ort zunächst nicht ausgegangen. Der 13-Jährige wurde erst später durch die Mutter zum nächst gelegenen Krankenhaus gebracht und eine Knieverletzung festgestellt.

Der Radfahrer gab an, dass es sich bei dem beteiligten Fahrzeug um ein großes silbernes Fahrzeug gehandelt habe. Der Fahrer wird mit ca. 45 Jahren, großer Statur und grauen kurzen Haaren beschrieben. Die Polizei bittet den weiteren Unfallbeteiligten und auch haltende Zeugen an der Unfallstelle, sich mit dem Verkehrskommissariat Herford unter der Telefonnummer 05221-8880 in Verbindung zu setzen.

 

28.10.2019, Bünde: Hochwertiges Pedelec geklaut

Am vergangenen Samstagabend (28.10.2019) wurde vom Parkplatz eines Weinhändlers an der Blankener Straße in Bünde ein Pedelec entwendet. Der Besitzer hatte dieses gegen 19.15 Uhr verschlossen vor dem Geschäft abgestellt. Als er gegen 20.30 Uhr wieder mit seinem Fahrrad wegfahren wollte, bemerkte er den Diebstahl.

Bei dem Pedelec handelt es sich um anthrazit farbiges Modell der Firma Conway. Der Wert des Fahrrades wird mit 2600 Euro angegeben. Zeugen, die Hinweise zum Verbleib oder Diebstahl machen können, werden gebeten sich mit der Polizei Herford unter der Telefonnummer 05221-8880 in Verbindung zu setzen.

 

28.10.2019, Bünde: BMW beschädigt und geflüchtet

Im Bereich des Wochenmarktes in Bünde wurde an der Marktstraße ein geparkter schwarzer BMW X 6 erheblich beschädigt. Der Benutzer hatte diesen am Samstag (26.10.2019) gegen 11.00 Uhr seitlich neben einem Behindertenparkplatz abgestellt. Gegen 11.45 Uhr stellte er bei seiner Rückkehr frische Unfallspuren an der hinteren Stoßstange fest. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne die erforderlichen Daten für eine Schadensregulierung zu hinterlassen. Der Sachschaden wird auf ca. 2000 Euro geschätzt.

Die Polizei ist auf der Suche nach dem Unfallverursacher und bittet Zeugen die Hinweise zum Unfall geben können, sich bei der Polizei Herford unter der Telefonnummer 05221-8880 zu melden.

(Text und Fotos: Polizei)

Lesen Sie hier die Polizeimeldungen der vergangenen Tage und Wochen