• Herford
  • Vlotho
  • Spenge
  • Enger
  • Löhne
  • Kirchlengern
  • Hiddenhausen
  • Bünde
  • Rödinghausen

Aktuelle Polizeimeldungen

Kreis Herford -

16.01.2019, Bünde: Fast 200 Flaschen Leergut gestohlen

In der Nacht von Montag auf Dienstag brachen bisher unbekannte Täter in das Lager eines Verbrauchermarktes an der Borriesstraße in Bünde ein. Aus dem mit einem hohen Zaun gesicherten Bereich konnten die bislang unbekannten Diebe 196 Pfandflaschen stehlen. Hinweise werden an das Kriminalkommissariat in Herford unter der Telefonnummer 05221-8880 erbeten.


16.01.2019, Herford: Tablet aus Rettungswagen gestohlen

Dienstag früh gegen 07:20 Uhr fuhr ein Krankentransportwagen (KTW) in ein Krankenhaus der Herforder Innenstadt, um einen Patienten abzuholen. 

Die Helfer mussten noch begleitende Arbeiten in der dortigen Ambulanz verrichten, bevor der Kranke im Fahrzeug transportiert werden konnte. In dieser kurzen Zeit stahlen bislang unbekannte Täter ein im Fahrzeug untergebrachtes dienstliches Tablet (Computer)der Retter. Solche elektronischen Geräte der Institutionen mit Sicherheitsaufgaben, wie das Tablet, sind für Jedermann aufgrund technischer Sicherung unbrauchbar. Der Schaden beträgt mehrere hundert Euro. 

Die Polizei bittet in diesem Fall die Bevölkerung um Mithilfe. Hinweise werden an das Kriminalkommissariat in Herford unter der Telefonnummer 05221-8880 erbeten.


16.01.2019, Enger: Diebe klauen hinteres rechtes Rad

Dienstag stahlen bislang unbekannte Täter das rechte hintere Rad mit Felge an einem geparkten PKW am Kupferweg in Westerenger. Der Wagen war durch die 61-jährige Geschädigte dort auf einem Mitarbeiterparkplatz einer Firma am Vormittag gegen 08:45 Uhr abgestellt worden. 

Gegen 12:00 Uhr, als die Besitzerin zu ihrem Fahrzeug zurückkam, fehlte das Rad mit der Bereifung der Marke Continental hinten rechts. Die Diebe ließen den PKW auf einem Stein zurück. Hinweise werden an das Kriminalkommissariat in Herford unter der Telefonnummer 05221-8880 erbeten.


16.01.2019, Bünde: Singlespeed-Rad mit grüner Kette am Bahnhof gestohlen

Am Dienstag in der Zeit zwischen 8:00 Uhr und 18:30 Uhr, entwendeten unbekannte Täter am Bahnhof in Bünde ein abgeschlossenes Fahrrad der Marke Viking. 

Am Morgen hatte der Besitzer sein schwarz-weißes Rennrad in einem Ständer direkt am Gleis abgestellt und angeschlossen. Als der Bünder am Abend zurückkehrte, waren Schloss und Rad verschwunden. Bei dem Diebesgut handelt es sich um ein so genanntes Singlespeed-Rad oder Fixie, das nur über einen Gang verfügt und einem Rennrad ähnelt. Das Besondere: Es hat grüne Griffe, eine grüne Kette sowie einen grauen Sattel. 

Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Hinweise nimmt die Direktion Kriminalität unter der Telefonnummer 05221-8880 entgegen.

 

 

Unfall Herford

15.01.2019, Herford: Unfall mit drei Verletzten

Montag gegen 12:05 Uhr, fuhr ein 49-Jähriger mit einem VW Sharan auf der Mindener Straße in Richtung Herford Innenstadt. Zur gleichen Zeit wartete an der Waltgeristraße in Richtung Ortsieker Weg eine 81-Jährige in ihrem VW Up an der roten Ampel. 

 

Die Herforderin fuhr langsam in den Kreuzungsbereich ein, als die Ampel auf grün wechselte. In diesem Augenblick kollidierte der Espelkamper von links kommend mit dem Kleinwagen. Die Fahrerin, ihre 79-jährige Begleiterin sowie der Unfallverursacher wurden dabei leicht verletzt. Die Seniorinnen wurden zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 12.000 Euro.


15.01.2019, Bünde: Nach Parkplatzunfall geflüchtet

Montag zwischen kurz vor drei und kurz nach drei am Nachmittag ereignete sich auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes an der Haßkampstraße in Bünde eine Verkehrsunfallflucht. 

Ein 63-Jähriger parkte seinen schwarzen Ford Mondeo auf dem dortigen Parkplatz und ging einkaufen. Nachdem der Bünder nach nur 10 Minuten wieder zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, war der Wagen an der linken Seite beschädigt. Der Schaden wird etwa 1.500.- Euro betragen. Der Unfallverursacher hatte sich unerlaubt vom Unfallort entfernt. Die Polizei sucht Zeugen zu dieser Verkehrsunfallflucht. Hinweise werden an das Verkehrskommissariat in Herford unter der Telefonnummer 05221-8880 erbeten.


15.01.2019, Enger: Seat komplett zerkratzt

Am Sonntag, in der Zeit von 13:00 Uhr bis 19:30 Uhr, parkte ein 43-Jähriger seinen schwarzen PKW Seat auf einem Parkplatz an der Adlerstraße in Enger. In diesem Zeitraum über den Nachmittag zerkratzten bislang unbekannte Täter das gesamte Fahrzeug. Der Schaden wird mehrere hundert Euro betragen. Hinweise werden an das Kriminalkommissariat in Herford unter der Telefonnummer 05221-8880 erbeten.

 

Einbruch

15.01.2019, Herford: Polizei gibt Verhaltenstipps nach Wohnungseinbrüchen

Am Wochenende 11. bis 13. Januar 2019  kam es kreisweit wieder zu Wohnungseinbrüchen. In Herford und Löhne wurden insgesamt 6 Fälle angezeigt. Bei allen Einbrüchen hebelten die unbekannten Täter an Fenstern oder Türen. 

Ein Wohnungseinbruch ist für die Betroffenen oft ein Schock. In vielen Fällen verständigen viele Geschädigte erst Angehörige, die Versicherung oder gar den Vermieter. Nachträgliche Fahndungsmaßnahmen der Polizei laufen dann ins Leere. Aber wie sollte man sich als Opfer eines Einbruchs verhalten? 

Für die Polizei ist die unmittelbare Kenntnis für die bereits angesprochenen Fahndungsmaßnahmen, die zur Ergreifung des Täters führen, wichtig. Wählen Sie sofort den polizeilichen Notruf 110 und folgen Sie den Anweisungen der Beamtin oder des Beamten der Leitstelle. Ist das Bedürfnis noch so groß, wieder Ordnung zu schaffen, legen Sie nicht Hand an. Verändern Sie nicht den Tatort, bis die Polizei mögliche Spuren gesichert hat. Ist eine Veränderung des Tatortes zwingend erforderlich, um zum Beispiel eine Schadensvergrößerung zu verhindern, dokumentieren Sie Ihre Tätigkeiten. Dieses könnte zum Beispiel die Aufnahme von Fotos sein. Legen Sie keine neuen Spuren. Auch in den Fällen, wo die Täter nicht in das Haus oder die Wohnung gelangten und es bei einer versuchten Tat bleibt, können die Täter Spuren hinterlassen haben. 

Ein weiterer Aspekt ist, dass die Polizei Informationen sammelt, wo Einbrecher aktiv waren. Unabhängig vom entstandenen Schaden melden Sie jeden Einbruch. Unterstützen Sie die Ermittlungen der Polizei und fragen Sie Ihre Angehörigen, Mitbewohner und Nachbarn nach verdächtigen Wahrnehmungen. Auch kleine Hinweise können zur Tataufklärung führen. 

Erstellen Sie im Vorfeld eine Wertgegenstandsliste, in der die Wertsachen mit Individualnummer erfasst werden können. Fertigen Sie Lichtbilder der Wertgegenstände. Im Falle einer Straftat händigen Sie die Liste und Fotografien an die Kriminalpolizei aus. Es bleibt aber dabei: Verhindern Sie den Einbruch schon im Vorfeld. Sichern Sie Ihr Zuhause! Ihre Polizei berät Sie kostenlos zum Einbruchschutz. Download einer Wertgegenstandsliste: https://www.polizei-beratung.de/medienangebot/detail/107-wertgegenstandsliste Weitere Informationen: https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/diebstahl-und-einbruch/ https://herford.polizei.nrw/artikel/riegel-vor-sicher-ist-sicherer-9

 

---


14.01.2019, Rödinghausen: Baum stürzt auf Pkw – Fahrer schwer verletzt

Am Sonntag gegen 18 Uhr stürzte an der Hansastraße in Rödinghausen ein Baum auf einen vorbeifahrenden Pkw Kia. Ursache war vermutlich der aufgeweichte Boden in Verbindung mit dem starken Wind. 

Durch den Aufprall verlor der 20-jährige Fahrzeugführer aus Preußisch Oldendorf die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam von der Fahrbahn ab. Der Fahrer wurde eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Er wurde mittels RTW in ein Krankenhaus transportiert. An dem Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 8500 Euro.


14.01.2019, Vlotho: Polizei entdeckt Drogenplantage mit 1120 Pflanzen

Eine besonders gute Nase zeigten die Beamten einer Streifenwagenbesatzung am Montag, 7. Januar 2019, in der Oelbrinkstraße in Vlotho. 

Im Rahmen eines anderen Einsatzes bemerkten die Polizisten den pflanzentypischen Geruch der Marihuanapflanze, der sie zu einem unbewohnten Haus führte. Nach eingeleiteten Ermittlungen und Observationsmaßnahmen konnten dann am Donnerstagabend an dem Gebäude drei Beschuldigte festgenommen werden. 

Dabei handelte es sich um einen Mann und zwei Frauen im Alter zwischen 30 und 40 Jahren aus Herford, die zuvor noch nicht polizeilich in Erscheinung getreten sind. Am Freitag wurden insgesamt 1120 Drogenpflanzen sichergestellt und mit der Unterstützung des Technischen Hilfswerk Vlotho abtransportiert. 

Die abgeernteten und getrockneten Pflanzen werden zur weiteren Untersuchung und Bestimmung des Wirkstoffgehaltes an das Landeskriminalamt übersandt. Die drei Beschuldigten haben sich wegen des Verdachts der illegalen Herstellung und des Handels von Drogen in nicht geringer Menge zu verantworten.


14.01.2019, Bünde: Einbruch in Lübbecker Werkstätten

Am frühen Sonntagmorgen gegen 4:45 Uhr drangen unbekannte Täter in der Kleiststraße in die Lübbecker Werkstätten in Bünde ein.

Ein Zeuge alarmierte die Polizei, die bei ihrem Eintreffen verschiedene Hebelmarken an einer Bürotür feststellen konnte. Zudem stand die Fluchttür auf der Rückseite des Gebäudes offen und war mit einem Keil gegen etwaiges Zufallen gesichert. Angaben zu der möglichen Beute können noch nicht gemacht werden. Die Direktion Kriminalität bittet um Hinweise auf verdächtige Personen und Fahrzeuge unter der Telefonnummer 05221-8880.


...


13.01.2019, Löhne: Mobiltelefon bei Einbruch erbeutet

Unbekannte drangen im Laufe des Samstag gewaltsam in ein Einfamilienhaus an der Friedhofstraße ein. Sie hebelten ein Fenster auf und erbeuteten u.a. zwei Mobiltelefone. Zeugenhinweise nimmt die Direktion Kriminalität unter 05221-8880 entgegen.

 

12.01.2019, Löhne: Tageswohnungseinbruch

Am späten Samstagnachmittag kam es im Schlehenweg zu einem Wohnungseinbruchdiebstahl. Als ein Hausbewohner gegen 17:45 zu seinem Haus zurückkehrte, konnte er noch einen Lichtstrahl im Haus erkennen. Personen konnten aber nicht mehr angetroffen werden. Der oder die Täter hatten gewaltsam ein Fenster aufgebrochen. Ob etwas entwendet wurde, steht noch nicht fest. Zeugenhinweise nimmt die Direktion Kriminalität unter 05221/888-0 entgegen.

 

12.01.2019, Löhne: Einbruch in Mehrfamilienhaus

Samstag in der Zeit zwisschen 12:15 Uhr und 18:45 Uhr wurde in Löhne in der Franz-von-Borries-Straße in ein Mehrfamilienhaus eingebrochen. Bisher unbekannte Täter drangen widerrechtlich in die Erdgeschoßwohnung ein. Zum Diebesgut können zu diesem Zeitpunkt noch keine Angaben gemacht werden. Zeugen, die Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen geben können, werden gebeten, sich mit der Direktion Kriminalität der Kreispolizeibehörde Herford unter der Rufnummer 05221-8880 in Verbindung zu setzen.

 

12.01.2019, Löhne: Unfall unter Alkoholeinwirkung

Samstag um 05:25 Uhr ereignete sich in Löhne auf der Herforder Straße, ein Verkehrsunfall mit leichtem Personenschaden und Alkoholeinwirkung. 

Ein 18-jähriger Bünder fuhr mit einem PKW Peugeot die Herforder Straße stadteinwärts. Er achtete nicht auf einen am rechten Fahrbahnrand abgestellten PKW Citroen, stieß mit seinem Peugeot gegen den Citroen und schob den PKW nach rechts gegen einen Gartenzaun. Der Bünder wurde bei dem Verkehrsunfall leicht verletzt und kam zur ambulanten Behandlung in ein Herforder Krankenhaus.

Da bei ihm Alkoholkonsum festgestellt wurde, erfolgte eine Blutprobenentnahme und sein Führerschein wurde sichergestellt. Der beschädigte PKW Peugeot musste von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Insgesamt kam es zu Sachschäden von ca. 14200 Euro. 


12.01.2019, Herford: Unfall mit vier Leichtverletzten

Freitag gegen 21.55 Uhr kam es auf der Bünder Straße in Herford zu einem Verkehrsunfall mit vier leichtverletzten Personen. 

Ein 56-Jähriger Herforder befuhr mit seinem Taxi die Bünder Straße, von der Umgehungsstraße kommend, und wollte auf den Parkplatz der dortigen Diskothek abbiegen. Hierbei übersah dieser einen 18-Jährigen BMW-Fahrer, ebenfalls aus Herford, der die Bünder Straße in entgegengesetzter Richtung befuhr. Es kam zum Zusammenstoß der Fahrzeuge, wobei der BMW des 18-Jährigen durch die Wucht des Aufpralls auf den Gehweg geschleudert wurde. 

Bei dem Verkehrsunfall wurden der 56-Jährige Taxifahrer, die beiden Fahrgäste, ein 20-Jähriger aus Halle und eine 18-Jährige aus Hiddenhausen, sowie der 18-jährige Fahrer des BMW verletzt. Alle Verletzten wurden mit Rettungsfahrzeugen vorsorglich in umliegende Krankenhäuser gebracht, konnten jedoch nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden. 

Die beteiligten Fahrzeuge wurden sichergestellt, da noch Untersuchungen bzgl. der gefahrenen Geschwindigkeit des BMW erfolgen müssen. Die Bünder Straße wurde für die Zeit der Unfallaufnahme teilweise gesperrt. Zu größeren Verkehrsstörungen kam es nicht. Der Schaden an den beteiligten Fahrzeugen wird auf 15000 Euro geschätzt.


12.01.19, Herford: Einbruch in Einfamilienhaus

Am Freitag in der Zeit zwischen 08.10 Uhr und 18.15 Uhr, haben sich zurzeit noch unbekannte Täter die Glasscheibe einer Terrassentür eingeschlagen und sind in ein Einfamilienhaus in der Straße Am Hüchtenbrink in Herford eingebrochen. Über mögliches Diebesgut können noch keine Angaben gemacht werden. 

Zeugen, welche verdächtige Personen oder Fahrzeuge im o.g. Tatzeitraum beobachtet haben werden gebeten, sich bei der Direktion Kriminalität unter der Telefonnummer 05221-8880 zu melden.


---


11.01.2019, Spenge: Einbruch in Zahnarztpraxis - Täter entwenden medizinische Geräte

In der Zeit von Mittwoch (9.1.) ca. 13 Uhr bis Donnerstag (10.1.) ca. 7:30 Uhr drangen unbekannte Täter in eine Zahnarztpraxis in Lenzinghausen ein. Dafür hebelten sie eine Außentür des Gebäudes auf. Die Täter entwendeten aus den mehreren Behandlungsräumen diverse zahntechnische Spezialgeräte im Wert von mehreren zehntausend Euro sowie den Inhalt einer Geldkassette. Die Ermittlungen in dem Fall dauern an. Hinweise über verdächtige Personen und Fahrzeuge in Tatortnähe nimmt die Direktion Kriminalität unter der Telefonnummer 05221 888-0 entgegen.


11.01.2019, Kirchlengern: Einbruch in Vereinsheim - Täter entwenden Zapfanlage und Getränke

In der Zeit zwischen Mittwoch (9.1.), ca. 19:00 Uhr, und Donnerstag, ca. 14:00 Uhr, drangen unbekannte Täter in das Vereinsheim eines Sportclubs in Klosterbauerschaft ein. Sie hebelten dort das seitliche, verriegelte Schiebefenster auf; drangen in das Gebäude ein und durchsuchten die Küche. Dabei entwendeten sie unter anderem die Zapfanlage mit Kühlsystem sowie verschiedene alkoholische Getränke und eine Kaffeemaschine. Es entstand ein Schaden im Wert von mindestens 1.000 Euro. Hinweise über verdächtige Personen und Fahrzeuge in Tatortnähe nimmt die Direktion Kriminalität unter der Telefonnummer 05221 888-0 entgegen.


---


10.01.2019, Herford: Fahrt ohne Führerschein und unter Drogeneinfluss - Auto des Wiederholungstäters beschlagnahmt

Am Dienstagabend (8.1.) gegen 23:15 Uhr hielt eine Funkstreife der Polizei einen Honda Civic im Bereich der Adlerstraße / An der None an. Bei der Überprüfung des Fahrers stellte sich heraus, dass dieser nicht im Besitz eines Führerscheins ist. Im Verlauf der Kontrolle räumte der Beschuldigte den Konsum von Drogen unmittelbar vor dem Fahrantritt ein. Eine Blutprobe wurde angeordnet und durch einen Arzt entnommen.

Weitere Ermittlungen der Beamten brachten dann noch weitere Erkenntnisse hervor. Im Zeitraum von Oktober 2018 bis Dezember 2018 ist der 24-Jährige aus Herford dreimal polizeilich aufgefallen. In allen Fällen wurden Ermittlungen wegen des Verdachts einer sogenannten Rauschfahrt, ohne im Besitz eines Führerscheins zu sein, geführt. Um eine beharrliche Wiederholung zu verhindern, wurde das Auto beschlagnahmt und abgeschleppt.

 

10.01.2019, Enger: Metalldiebstahl - Unbekannte entwenden Kupferkabel

Bereits am Montagmorgen (7.1.) bemerkten Mitarbeiter einer Firma im Kupferweg den Aufbruch eines Lagercontainers. Unbekannte Täter öffneten im Verlauf des letzten Wochenendes gewaltsam ein Vorhängeschloss und entwendeten Kupferkabel im Wert von circa 250 Euro. Die Direktion Kriminalität bittet um Hinweise auf verdächtige Personen und Fahrzeuge unter der Telefonnummer 05221 888-0.

 

---


09.01.2019, Enger: Schulwegunfall - 12-Jährige vom Auto angefahren

Am Dienstagnachmittag (8.1.) gegen 14:30 Uhr fuhr eine 45-Jährige aus Herford mit einem VW Touran auf der Herforder Straße in Richtung Herford. Auf Höhe der Hausnummer 35 querte zeitgleich eine 12-jährige Schülerin aus Enger von rechts die Straße. Dabei übersah das Mädchen das Auto und es kam zum Zusammenstoß, wobei die Fußgängerin leicht verletzt wurde. Durch den Notarzt wurde sie vor Ort medizinisch versorgt und anschließend durch einen Rettungswagen in ein Krankenhaus zur ambulanten Behandlung gebracht.

 

---


Unfall Enger

08.01.2019, Enger: Auffahrunfall mit drei Verletzten

Montagmorgen gegen 08:00 Uhr fuhr ein 88-Jähriger aus Enger mit einem Daimler Benz CLA auf der Westerengerstraße in Richtung Jöllenbeck. Auf Höhe der Hausnummer 65 übersah er aus bislang ungeklärter Ursache einen vorausfahrenden Bagger Caterpillar, der von einem 38-Jährigen aus Bad Salzuflen gefahren wurde, und fuhr auf. 

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Pkw nach links in die Gegenfahrspur geschleudert, wo er mit einem entgegenkommenden Daimler Benz Vito zusammenstieß. Dessen Fahrer, ein 27-jähriger Herforder, und die beiden anderen Beteiligten wurden leicht verletzt und mussten ambulant in Krankenhäusern behandelt werden. 

Durch die entstandenen Sachschäden waren die beiden Autos nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Freiwillige Feuerwehr streute die Straße aufgrund auslaufender Betriebsstoffe großflächig ab. Die Westerengerstraße musste für die Dauer der Unfallaufnahme bis 10:00 Uhr komplett gesperrt werden. 

 

08.01.2019, Herford: Nach Biss: Wer kennt Hundehalterin oder Hund?

Die Polizei sucht in einem Fall Zeugen, der am Freitag, 4. Januar 2019, am Stephansweg in Herford auf einer Wiese in den Aa-Auen geschah. 

Am Nachmittag gegen 16:00 Uhr führte eine 16-Jährige ihren Hund aus. An der Fußgängerbrücke über die Aa geriet ihr Hund mit einem unbekannten Hund in einen Streit und sofort in eine Beißerei. Die Jugendliche erlitt bei dem Versuch, die Hunde zu trennen, eine schwere Bisswunde durch den fremden Hund. 

Die bislang unbekannte Hundehalterin verließ einfach den Ort und die Herforderin verblieb allein am Ort zurück. Die Polizei ermittelt in diesem Sachverhalt und sucht Zeugen zu dem Vorfall. Die unbekannte Frau war mit einem Hund unterwegs, der kurzes Fell hatte. Der Hund wird ähnlich der Rasse Berner Sennenhund beschrieben. Hinweise werden an das Kriminalkommissariat in Herford unter der Telefonnummer 05221-8880 erbeten.

 

08.01.2019, Spenge: Nach Unfallflucht sucht die Polizei Zeugen

Am Montag gegen 09:25 Uhr fuhr eine 20-Jährige aus Spenge mit einem silberfarbenen VW Polo auf der Bielefelder Straße von Spenge nach Jöllenbeck. Nach ihren Angaben ist ihr im Verlauf einer Kurve ein unbekanntes Fahrzeug in ihrer Spur entgegen gekommen. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, lenkte sie nach rechts, geriet von der Straße und rutschte in den angrenzenden Straßengraben. 

Der angebliche Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne eine Schadensregulierung eingeleitet zu haben. Der Polo war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 2.000 Euro. Die Polizei sucht mögliche Zeugen, die Angaben zu dem Unfallhergang oder dem unbekannten Unfallbeteiligten machen können. Hinweise nimmt das Verkehrskommissariat unter der Telefonnummer 05221-8880 entgegen. 


08.01.2019, Löhne: Elfjähriger von Auto angefahren

Montag gegen 13:20 Uhr fuhr ein 51-Jähriger aus Löhne mit einem Seat auf der Pestalozzistraße von der Brunnenstraße in Richtung Poststraße. 

Auf Höhe der Zufahrt zu einer weiterführenden Schule querte ein elfjähriger Schüler aus Löhne zwischen zwei Schulbussen die Straße von links nach rechts. Dieses sah der Autofahrer zu spät und es kam zum Zusammenstoß, wobei das Kind leicht verletzt wurde. Von einem Rettungswagen wurde er zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. An dem Auto entstand Sachschaden.

 

08.01.2019, Herford: Autofahrer verursacht Unfall und flüchtet

Am Montag um 15:30 Uhr beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer mit seinem Auto einen geparkten grauen Seat an der Bauvereinstraße. Der beschädigte Altea stand am rechten Fahrbahnrand auf Höhe der Hausnummer 55. Es entstand ein geschätzter Sachschaden an der Achse und der linken Fahrzeugseite des geparkten Pkw in Höhe von circa 3.000 Euro.

Der Unfallverursacher entfernte sich vom Unfallort, ohne Angaben zu seiner Person, seinem Fahrzeug oder Art seiner Beteiligung zu machen. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei unter Telefon 05221-8880 in Verbindung zu setzen. 

 

08.01.2019, Kirchlengern: Hochwertige Technik aus Pkw gestohlen

Die elektronischen Sicherungen überwanden bislang unbekannte Täter in der Nacht zum Samstag, 5. Januar 2019, bei einem Audi A8, der vor einem Haus am Schimmelkamp in Kirchlengern geparkt war. Neben verschiedenen hochwertigen Bauteilen, wie der festeingebauten Telefonanlage, konnten die Ganoven eine Kaffeemaschine im Wert von etwa 2.000.- Euro erbeuten. Die Maschine der Marke DeLonghi befand sich als Geschenk im Fahrzeug und war als solches verpackt. Die engere Tatzeit wird etwa von 2:00 Uhr bis zum Morgen liegen. Die Polizei sucht Zeugen in diesem Fall. Hinweise werden an das Kriminalkommissariat in Herford unter der Telefonnummer 05221-8880 erbeten.


08.01.2019, Herford: BMW beschädigt und geflüchtet

Am Montag gegen 14:40 Uhr parkte ein 39-Jähriger aus Bad Oeynhausen seinen schwarzen BMW X6 auf dem Parkplatz an der Löhrstraße in Herford. 

Als er nur 15 Minuten später zum Abstellort zurückkehrte, bemerkte er Beschädigungen im vorderen rechten Bereich seines Autos. Von dem Verursacher und dessen Fahrzeug keine Spur. Dieser hatte sich vom Unfallort entfernt, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Der Sachschaden wird auf circa 1.200 Euro beziffert. 

Hinweise möglicher Zeugen zu dem Verursacher nimmt die Direktion Verkehr unter der Telefonnummer 05221-8880 entgegen. 

 

08.01.2019 Bünde: Wohnwagen vom Hof gestohlen

In der Zeit zwischen Montag (7.1.2019) 22:00 Uhr und Dienstag, 5:30 Uhr, entwendeten unbekannte Täter einen Wohnwagen von der Garagenzufahrt eines Einfamilienhauses in der Pestalozzistraße. Der Caravan der Marke Fendt ist weiß und hat das Kennzeichen: HF-CM7181. Der Zeitwert des Wohnwagens wird auf circa 22.000 Euro beziffert. 

Hinweise möglicher Zeugen nimmt die Direktion Kriminalität unter der Telefonnummer 05221-8880 entgegen.

 

---


07.01.2019, Bünde: Fußgänger angefahren - 33-jähriger Fahrer alkoholisiert

Am frühen Freitagabend (4.1.) gegen 18:00 Uhr ging ein 19-Jähriger aus Bünde am rechten Fahrbahnrand der Wirtsheide in Richtung Ennigloh. Im Bereich zwischen Neulandstraße und Ackerhagen, dem Bereich der Wirtsheide ohne Gehweg, überholte ihn ein Daimler C180 und touchierte ihn mit dem rechten Außenspiegel.

Der 33-jährige Fahrer aus Bünde hielt sofort an und kümmerte sich um den Fußgänger, der zunächst keine Verletzungen bemerkte. Als der Autofahrer sich entfernte, verspürte der Angefahrene starke Schmerzen und verständigte die Polizei. Im Verlauf der polizeilichen Ermittlungen ergab sich der Verdacht, dass der Fahrer zum Unfallzeitpunkt alkoholisiert war. Eine Blutprobe wurde angeordnet und durch einen Arzt entnommen. Der Führerschein wurde sichergestellt.


07.01.2019, Bünde: Alleinunfall mit verletzter Person - 18-Jähriger kommt von der Straße ab

Am Freitagabend (4.1.) gegen 23:20 Uhr fuhr ein 18-Jähriger aus Enger mit einem BMW auf der Hansastraße von Bünde in Richtung Rödinghausen. Im Bereich zur Einmündung der Straße Stempeldiek querte ein Reh die Straße. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, leitete der Fahrer ein Ausweichmanöver ein. Dabei verlor er die Kontrolle über sein Auto, welches sich um die eigene Achse drehte und nach rechts von der Straße abkam. Anschließend stieß der BMW mit der linken Fahrzeugseite gegen eine Straßenlaterne, die durch den Aufprall abknickte. Durch den Unfall wurde der junge Mann leicht verletzt. Das Auto war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf circa 1.750 Euro.

(Alle Texte und Fotos: Polizei Herford)

Lesen Sie hier Polizeimeldungen der vergangenen Wochen