• Herford
  • Vlotho
  • Spenge
  • Enger
  • Löhne
  • Kirchlengern
  • Hiddenhausen
  • Bünde
  • Rödinghausen

Aktuelle Polizeimeldungen

Kreis Herford -

27.12.2018, Bünde: Radelnder Dieb klaut Jacken und Schal

Sehr schnell agierte ein bisher unbekannter Dieb am Freitag, 21. Dezember in Bünde. Der Mann mit einem Vollbart fuhr mit dem Rad an einem Verkaufsständer mit Jacken an einem Geschäft an der Eschstraße vorbei. Gleichzeitig griff er nach zwei Jacken und einem Schal, die er einfach mitnahm. 

Der Dieb trug eine Kapuze und fuhr dann rasant mit den Jacken überm Lenker Richtung Bahnhofstraße/Museumsplatz fort. Der Mann war selber mit einer dunkelblauen Jacke bekleidet. 

Die Polizei sucht Zeugen zu diesem Vorfall, in dem ermittelt wird. Hinweise werden an das Kriminalkommissariat in Herford unter der Telefonnummer 05221-8880 erbeten. 

 

27.12.2018, Löhne: Sicherheitsglas an Buswartehäuschen zerschlagen

Mit einem Fahrradständer von einer nahegelegenen Schule an der Albert-Schweitzer Straße zerstörten bislang unbekannte Vandalen die Scheiben eines Bushaltestellenhäuschens über die Weihnachtstage. Der Schaden beträgt mindestens 1.000.- Euro. Hinweise werden an das Kriminalkommissariat in Herford unter der Telefonnummer 05221-8880 erbeten.


---


25.12.2018, Bünde: Einbruch in Tagesstätte

In der Zeit von Sonntagabend, 22.00 Uhr, bis Montagmorgen, 7.00 Uhr, brachen bisher unbekannte Täter in eine Tagesstätte an der Holzhauser Str. in Bünde ein. 

Nach dem Aufhebeln einer Außentür wurde nach ersten Feststellungen aus einem Aufenthaltsraum ein Flachbild-Fernseher entwendet. Mögliche Zeugen werden gebeten sich an die Direktion Kriminalität der Polizei Herford unter Telefon 05221-8880 zu wenden. 


---


24.12.2018, Bünde: Seniorin schwer, Kleinkind leicht verletzt

Heiligabend um 13:35 Uhr ereignete sich in Bünde, Kreuzung Weseler Straße / Kurt-Schumacher Straße, ein Verkehrsunfall mit Personenschaden. 

Eine 74-jährige Bünderin fuhr mit ihrem PKW Hyundai die Weseler Straße in Richtung Bünde und wollte nach links in die Kurt-Schumacher Straße abbiegen. Dabei beachtete sie nicht einen ihr entgegenkommenden PKW Opel, der von einem 87-jährigen Mindener gelenkt wurde. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, wobei der Hyundai auf der linken Fahrzeugseite liegen blieb. 

Eine 25-jährige Bielefelderin, die ebenfalls mit einem PKW Hyundai der Bünderin folgte, konnte nicht mehr ausweichen bzw. bremsen und fuhr noch gegen das Fahrzeug der Bünderin. Die Bünderin wurde schwer- und ein mitfahrendes  zweijähriges Mädchen leicht verletzt. Das verletzte Kleinkind wurde von Mitarbeitern der Feuerwehr Bünde in seinem Kindersitz aus dem PKW der Bünderin geborgen. Beide wurden mit Rettungswagen in ein Krankenhaus nach Herford gebracht. Dort blieb die Bünderin zur stationären Behandlung. 

Der Mindener und die Bielefelderin wurden leichtverletzt. Beide wurden mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Bünder Krankenhaus gebracht. An den drei Fahrzeugen entstanden Sachschäden von insgesamt 7000 Euro. Der Hyundai der Bielefelderin blieb fahrbereit. Die beiden anderen beteiligten Fahrzeuge wurden von der Unfallstelle abgeschleppt.


24.12.2018, Bünde: Einbruch in einen Sozialraum

In der Zeit vom 23.12.2018, 22:00 Uhr bis zum 24.12.2018, 07:00 Uhr, ereignete sich in Bünde, Holzhauser Straße, ein Einbruch in einen Sozialraum in einem Mehrparteienhaus. Unbekannte Täter drangen in das Gebäude ein und entwendeten einen Fernseher. 

Zeugen, die Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen geben können, werden gebeten, sich mit der Direktion Kriminalität der Kreispolizeibehörde Herford unter der Rufnummer 05221-8880 zu wenden.


24.12.2018, Bünde: Zehnjähriges Mädchen bei Unfall leicht verletzt

Samstag, 22. Dezember 2018, ereignete sich in Bünde, Blankener Straße, um 16:20 Uhr ein Verkehrsunfall mit leichtem Personenschaden. Eine 26-jährige Frau aus Rödinghausen wollte mit ihrem PKW Skoda von der Blankener Straße nach links in eine Zufahrt abbiegen. Dabei beachtete sie nicht eine 48-jährige Opel-Fahrerin aus Kirchlengern, die mit ihrem PKW ihr entgegenkam. 

Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Dabei wurde die zehnjährige Mitfahrerin in dem Opel leicht verletzt. Sie wollte mit ihren Erziehungsberechtigten, wenn erforderlich, selbständig einen Arzt aufsuchen. An den beteiligten Fahrzeugen entstanden Sachschäden von 9000 Euro.


24.12.2018, Bünde: Einbruch in Gaststätte

In der Zeit vom 23.12.2018, 14:00 Uhr bis zum 24.12.2018, 10:00 Uhr, kam es zu einem Einbruch in eine Gaststätte in Bünde in der Hansastraße. Unbekannte Täter drangen in das Gebäude ein und entwendeten einen geringen Bargeldbetrag, diverse Spirituosen und eine Fernseher. 

Zeugen, die Hinweise zu verdächtige Personen oder Fahrzeugen geben können, werden gebeten, sich mit der Direktion Kriminalität der Kreispolizeibehörde Herford unter der Rufnummer 05221-8880 in Verbindung zu setzen. 


---


23.12.2018, Löhne: Einbruch in Einfamilienhaus

Samstag zwischen 19.15 und 21.50 Uhr kam es in der Bergstraße in Löhne zu einem Wohnungseinbruchdiebstahl. 

Die zurzeit noch unbekannten Täter verschafften sich durch Aufhebeln der rückwärtigen Terrassentür Zutritt ins Haus und entwendeten hier diversen Schmuck. Zeugen, welche Hinweise auf verdächtige Personen und Fahrzeuge geben können werden gebeten, sich mit der Direktion Kriminalität unter 05221-8880 in Verbindung zu setzen.


22.12.2018, Herford: zwei Männer bei Auseinandersetzung verletzt

Am späten Freitagabend gegen 23:30 Uhr kam es im Eingangsbereich einer Diskothek an der Wittekindstraße in Herford zu einer körperlichen Auseinandersetzung. 

Dabei erlitten zwei männliche Personen Reizungen im Bereich der Augen und Schürfwunden. Sie konnten nach ambulanter Behandlung vor Ort entlassen werden. Konkrete Angaben zu den Tätern konnten vor Ort nicht gemacht werden. Zeugenhinweise nimmt die Direktion Kriminalität unter 05221-8880 entgegen.


---


21.12.2018, Minden/Löhne: Pöbelnder Gast attackiert Polizisten

Weil er Gäste eines Lokals in der Mindener Innenstadt anpöbelte und die daraufhin alarmierten Polizisten beleidigte sowie einen der Beamten gegen den Kopf zu treten versuchte, verbrachte ein 37-jähriger Mann aus Löhne die Nacht zu Freitag in der Ausnüchterungszelle. 

Mitarbeiter der Gaststätte hatten die Ordnungshüter gegen 1.30 Uhr um Hilfe gebeten, da der offensichtlich erheblich alkoholisierte Mann zuvor die Aufforderung des Personals zum Verlassen des Lokals ignorierte. Auch den von dem Beamten ausgesprochenen Platzverweis kam er nicht nach. Stattdessen beleidigte der Löhner die Polizisten. 

Als die ihn in Gewahrsam nahmen und in den Streifenwagen setzten, trat der 37-Jährige gegen den Kopf eines der Beamten. Da der rechtzeitig reagierte, kam es zu keiner Verletzung. Auf den Randalierer, ihm wurde später eine Blutprobe entnommen, kommt nun eine Anzeige wegen Beleidigung und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte zu.


21.12.2018, Bünde: Ladendieb klaut Stiefel und haut ab

Ein etwa 165 cm großer Mann entwendete aus einem Schuhgeschäft an der Wasserbreite in Bünde Stiefel in Schuhgröße 41 und verließ fluchtartig den Laden. Eine Mitarbeiterin lief dem etwa 40 Jahre alten Dieb hinterher und wollte ihn noch festhalten. Der Mann trug eine helle Cargohose mit Seitentaschen und stieg schnell auf ein Fahrrad. 

Trotz des Festhaltens trat der Mann derart in die Pedale, dass er sich fortbewegen konnte. Dabei kam er jedoch zu Sturz und fuhr gegen ein vor dem Geschäft geparkten BMW einer 38-jährige Bünderin. Der Räuber flüchtete dann weiter zu Fuß grobe Richtung Levisonstraße, bevor er nicht mehr verfolgt werden konnte. Der Mann ließ das Damenfahrrad Marke Kettler vor Ort zurück, das sichergestellt wurde. 

Die Polizei sucht Zeugen in diesem Sachverhalt und bittet, sich zu melden. Hinweise werden an das Kriminalkommissariat in Herford unter der Telefonnummer 05221-8880 erbeten.


21.12.2018, Herford: Grauer Sprinter mit Plane und Spriegel entwendet

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (20.12.) stahlen bisher unbekannte Täter einen grauen Sprinter von der Schwarzenmoorstraße. Der Klein-LKW war mit Plane und Spriegel ausgerüstet. Er hat einen angegebenen Wert von etwa 15.000.- Euro. Hinweise werden an das Kriminalkommissariat in Herford unter der Telefonnummer 05221-8880 erbeten.


21.12.2018, Enger: Schwarzer Audi SUV Q 7 vom Hof geklaut

Donnerstagmorgen in der Zeit zwischen 07:30 und 10:40 Uhr, gelang es bisher unbekannten Tätern, in Enger einen Audi Q7 in Besenkamp am Minden-Weseler-Weg zu stehlen. Die schwarze SUV - Limousine war auf dem Hofparkplatz eines dortigen Einfamilienhauses durch die Besitzer geparkt worden. Der Wagen hat einen Wert von etwa 70.000.- Euro. Hinweise werden an das Kriminalkommissariat in Herford unter der Telefonnummer 05221-8880 erbeten.


21.12.2018, Herford: Ältere Frau nach Unfallflucht gesucht 

Ein Verkehrsunfall, der sich am Montag an der Kreuzung Häger Straße / Schweichelner Straße ereignete, beschäftigt die Ermittler des Verkehrskommissariats weiterhin. 

Gegen 17:18 Uhr, es war bereits dunkel, missachtete die Fahrerin eines silbernen Golfs die Vorfahrt eines PKW-Fahrers auf der Hägerstraße. Die ältere Dame fuhr auf der Schweichelner Straße in Richtung Alter Postweg und hätte das Stopp-Schild beachten müssen. Es kam auf der Hägerstraße Ecke Schweichelner Straße zu einer Kollision der beiden Wagen. Durch den Aufprall beschädigten sich beide Fahrzeuge erheblich und der Golf schleuderte sogar mit der Front gegen einen Mast am Straßenrand. 

Der 69-jährige Fahrer auf der Hägerstraße stieg aus seinem Nissan, mit dem er in Richtung Koblenzer Straße unterwegs war, und wollte sich den Schaden anschauen. In diesem Moment fuhr die ältere Dame in dem silbernen Golf ein wenig zurück und setzte ihre Fahrt über den alten Postweg in Richtung Gohfeld fort. Der Wagen des Unfallopfers war nicht mehr fahrbereit, so dass er ein Hinterherfahren nicht möglich war. 

Der Schaden an seinem Nissan beläuft sich auf mindestens 3000.- Euro. Die Ermittlungen des Verkehrskommissariats fußen anhand der vorhandenen Spuren auf einen silbernen VW Golf Plus (Baujahr 2008 bis 2014). Zudem liegt den Ermittlern ein Fragment des Kennzeichens vor, welches an dem Mast durch den Aufprall abgebildet war. Das flüchtige Fahrzeug hat einen erheblichen Frontschaden mit einem zusätzlichen Schaden an der linken Fahrzeugseite vorne. Eine weitere Zeugenaussage ergab, dass die ältere Dame kurze graue Haare hatte und eine Brille trug. 

Es wird in Betracht gezogen, dass der Aufprall eine Verunsicherung der Verkehrsteilnehmerin verursacht und sie zu diesem Fluchtverhalten bewegt hat. Die Ermittlungen in diesem Fall dauern an. Hinweise werden an das Verkehrskommissariat in Herford unter der Telefonnummer 05221-8880 erbeten. 

 

---


20.12.2018, Herford: Einbruch in Bäckerei

Am frühen Donnerstagmorgen gegen 02:50 Uhr bemerkte eine Mitarbeiterin einer Bäckereifiliale in der Rennstraße in Herford einen Einbruch. Unbekannte Täter hebelten ein Fenster im rückwärtigen Bereich des Gebäudes auf und stiegen ein. Nach Durchsuchung der Räume entwendeten sie Bargeld. Der Sachschaden beträgt 250 Euro. Hinweise möglicher Zeugen nimmt die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 05221-8880 entgegen.


20.12.2018, Herford: Terrassentür aufgehebelt und eingebrochen

Mittwoch gegen 20:40 Uhr kehrte ein 63-jähriger Eigentümer eines Einfamilienhauses in der Straße Im Großen Siek in Herford zu seiner Wohnanschrift zurück. Sofort bemerkte er, dass der Wohnbereich ausgekühlt war. Verantwortlich dafür war eine offen stehende Terrassentür. Diese wurde im Verlauf des Nachmittags durch unbekannte Täter aufgehebelt. 

Angaben zu dem möglichen Diebesgut können noch nicht gemacht werden. Der Sachschaden beläuft sich auf circa. 350 Euro. Hinweise zu der Tat nimmt die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 05221-8880 entgegen.


20.12.2018, Bünde: Autoscheibe eingeschlagen und Tasche geklaut

Mittwoch gegen 16:05 Uhr schlug ein unbekannter Täter bei einem in der Kloppenburgstraße geparkten VW-Caddy die Seitenscheibe ein und entwendete aus dem Innenraum eine Tasche. Hierin befanden sich Bargeld, Bankkarten und persönliche Dokumente. 

Der jugendliche Täter soll eine graue Jacke mit Kapuze getragen haben und nach der Tatausführung in Richtung Hochstraße geflüchtet sein. Der Gesamtschaden beträgt mindestens 500 Euro. Hinweise zu der Tat oder dem Täter nimmt die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 05221-8880 entgegen. 

Während für den Autoaufbruch grundsätzlich keine tatkritischen Zeiten feststellbar sind, lassen sich als örtliche Schwerpunkte überwiegend städtische Bereiche ausmachen. Im letzten Jahr wurden kreisweit 799 Fälle des Diebstahls an / aus Kraftfahrzeugen angezeigt. Für das Jahr 2018 zeichnet sich bislang ein positiver Trend ab und die Fallzahlen sinken. Jeder Autonutzer kann sich selbst schützen. Autoaufbrecher nutzen häufig die Gelegenheit und den günstigen Moment. Falls lukrative Beute im Fahrzeuginnern sichtbar ist, schlagen Langfinger zu. Das Auto ist kein geeigneter Ort zur Aufbewahrung von Wertgegenständen.


20.12.2018, Löhne: Vorwurf der Sachbeschädigung gegen zwei Männer

Am frühen Donnerstagmorgen gegen 02:50 Uhr haben zwei aufmerksame Zeugen auf der Oeynhausener Straße zwei Sachbeschädigungen beobachtet und die Polizei alarmiert. 

Durch die gemeldeten Personenbeschreibungen konnten noch im Bereich der Straße Am Brink ein 17-jähriger Löhner und ein 24-Jähriger aus Bad Oeynhausen durch eine Polizeistreife angehalten und kontrolliert werden. Die Ermittlungen ergaben, dass die beiden alkoholisierten Männer zu Fuß auf der Oeynhausener Straße in Richtung Weihestraße unterwegs waren. Auf Höhe einer Tankstelle zerschlugen die Täter den unteren Teil der Preisanzeigentafel. Nur weniger Meter weiter beschädigten sie die Schaufensterscheibe einer Firma. Der Gesamtschaden wird auf circa 3.500 Euro beziffert. Gegen die beiden Männer wurde aufgrund des Verdachts der Sachbeschädigung das Strafverfahren eingeleitet.


---


19.12.2018, Herford: Rentnerin bei Unfall schwer verletzt

Dienstag gegen 11:15 Uhr fuhr eine 84-jährige Herforderin mit einem Fahrrad auf dem linken Radweg der Eimterstraße in Richtung Herforder Innenstadt. 

Auf Höhe der Einmündung zur Straße An der Allee wurde sie von einer 25-Jährigen aus Melle übersehen, die mit einem VW-Transporter in die Eimterstraße nach rechts einbog. Auf dem für beide Fahrrichtungen freigegebenen Radweg kam es zum Zusammenstoß, wobei die Rentnerin stürzte und sich schwer verletzte. 

Sie wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand Sachschaden.

 

19.12.2018, Herford: Einbrecher schlagen Scheibe ein

Am Montag zwischen 08:30 Uhr und 19:45 Uhr nutzten Unbekannte die Abwesenheit der Bewohner eines Einfamilienhauses im Magnolienweg in Herford für einen Tageswohnungseinbruch. 

Die Täter zerschlugen das Glas einer Terrassentür und durchsuchten die Räume. Angaben zu dem möglichen Diebesgut können noch nicht gemacht werden. Der Sachschaden beläuft sich auf circa. 300 Euro. Hinweise zu der Tat nimmt die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 05221-8880 entgegen.

 

---

 

Trickbetrüger

18.12.2018, Kreis Herford: Trickbetrüger ruft an – Senioren fallen nicht drauf rein

Am Dienstag, 18. Dezember 2018, erhielten insgesamt 13 Menschen zwischen 73 und 94 Jahren alt, aus dem gesamten Kreisgebiet (Hiddenhausen: 3 / Löhne: 3 / Bünde: 2 / Spenge: 2 / Herford: 1 / Enger: 2) einen Anruf von einem falschen Polizeibeamten, der sich als Kriminalpolizist ausgab. Alle Anrufe erfolgten in der Zeit zwischen 12:20 Uhr und 13:45 Uhr. 

Der Betrüger erzählte eine immer ähnliche Geschichte: In der Nachbarschaft sei eingebrochen worden, man habe die Täter gefasst und in diesem Zusammenhang sei der Name des Angerufenen aufgetaucht. Der Anrufer forderte von den Senioren Informationen zu Vermögensverhältnissen, Bargeldbeständen sowie wertvollem Schmuck und Inhalten von Schließfächern. Die angerufenen Personen haben allesamt besonnen und völlig richtig gehandelt, indem sie umgehend die Polizei verständigten. 

Strafverfahren gegen Unbekannt wegen des Verdachts der Amtsanmaßung und des versuchten Betrugs wurden eingeleitet. Auch wenn in den genannten Fällen noch kein wirtschaftlicher Schaden entstanden ist, handelt es sich um betrügerische Vorbereitungshandlungen mit dem Ziel, Geld oder Vermögen der möglichen Opfer erlangen! 

Die "echte" Polizei rät daher

  • Bleiben Sie misstrauisch. Die Polizei wird niemals anrufen um persönliche Informationen wie die Kontonummer, Kontostand oder Inhalte von Schließfächern abzufragen. Ferner wird sie um keine Geldbeträge bitten oder dazu auffordern, Geld oder Wertsachen herauszugeben. 
  • Bei einem Anruf der Polizei erscheint nie die Nummer 110 im Display des Telefons - auch nicht in Kombination mit einer Vorwahl. 
  • Gibt sich ein Anrufer als Polizeibeamtin oder Polizeibeamter aus, lassen Sie sich den Namen nennen und wählen Sie selbst die 110. Schildern Sie der Polizei den Sachverhalt. Geben Sie Betrügern keine Chance, legen Sie einfach den Hörer auf. 
  • Öffnen Sie unbekannten Personen nicht die Tür. Ziehen Sie gegebenenfalls eine Vertrauensperson hinzu, z.B. Nachbarn oder nahe Verwandte. 
  • Wenn Sie Opfer eines solchen Anrufes geworden sind, wenden Sie sich in jedem Fall unter der Telefonnummer 110 an die Polizei und erstatten Sie eine Anzeige. 

    (Text und Grafik: Polizei Herford)

Weitere Infos unter: https://herford.polizei.nrw/ https://www.polizei-beratung.de

 

18.12.2018, Bünde: Abbiegeunfall mit drei Verletzten

Dienstagmorgen gegen 09:00 Uhr fuhr ein 54-jähriger Bünder mit einem Nissan Quasquai auf der Osnabrücker Straße in Richtung Bruchmühlen. 

Unmittelbar hinter der Kreuzung zur Ahler Straße wollte er nach links auf ein Grundstück abbiegen. Dabei übersah er einen entgegenkommenden 36-Jährigen aus Bünde, der mit einem VW-Golf in Richtung Bünde fuhr. Durch den Zusammenstoß wurde der Fahrer des VWs und seine 21- und 22-jährigen Mitfahrer leicht verletzt. Die drei Männer wurden zur ambulanten Behandlung in Krankenhäuser gebracht. 

Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beträgt circa 10.500 Euro.

 

18.12.2018, Herford: Einbrecher schreitern an Terrassentür und Fenster

Am Sonntag in der Zeit von 17:30 bis 20:00 Uhr versuchten an einem Haus an der Westerengerstraße in Herford bislang unbekannte Täter zunächst eine Terrassentürgriff gewaltsam zu öffnen. Der verschlossene Hebel ließ sich jedoch nicht drehen. 

Das Fenster daneben kam gerade recht und ist massiv angegangen worden. Die Hebelspuren ließen das äußere Glas der Scheibe springen. Trotzdem gelang es den Einbrechern nicht, in das Haus einzusteigen. 

Die Unbekannten hinterließen einen Sachschaden von mindestens 1.000.- Euro. Hinweise werden an das Kriminalkommissariat in Herford unter der Telefonnummer 05221-8880 erbeten.

 

18.12.2018, Herford: Rückwärtiges Fenster aufgehebelt

Montag hebelten bisher unbekannte Täter in Herford ein Fenster zum Wohnzimmer an der rückwärtigen Seite eines Hauses an der Straße Funkekamp auf. 

Im Inneren des Gebäudes durchsuchten die Einbrecher sämtliche Räume und die darin befindlichen Schränke sowie Schubladen. Die Besitzer des Hauses an der Straße Funkekamp stellten die Tat gegen 18:00 Uhr fest, nachdem sie heimkehrten. Der Schaden beträgt mehrere hundert Euro. Hinweise werden an das Kriminalkommissariat in Herford unter der Telefonnummer 05221-8880 erbeten.

 

18.12.2018, Herford: Zwei Täter flüchten nach Einbruchsversuch

Montag am späten Nachmittag, gegen 17:00 Uhr, bemerkte eine ältere Dame in ihrem Haus am Quellental zwei Männer, die sich an ihrer Haustür zu schaffen machten. Die Rentnerin war in ihrem Wohnzimmer, als sie die Geräusche an der Haustür bemerkte. 

Zu diesem Zeitpunkt hatten zwei bisher unbekannte Täter versucht, die Tür aufzuhebeln, wie sich später herausstellte. Die Polizei erschien vor Ort und übernahm die Spurensicherung, sowie die Fahndung nach den beiden Tätern. Diverse Hebelmarken verursachten einen Schaden von mindestens 1.500.- Euro. 

Die Polizei sucht in diesem Fall nach Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Den Unbekannten gelang die Flucht ins Dunkel der Nacht durch den Garten des Hauses. Hinweise werden an das Kriminalkommissariat in Herford unter der Telefonnummer 05221-8880 erbeten.

 

18.12.2018, Löhne: Lkw-Fahrer flüchtet nach Unfall im Begegnungsverkehr

Auf der Straße Unterer Hellweg in Löhne ist es am Montagmorgen (17.12.) zu einem Zusammenstoß zwischen einem Lkw und einem Pkw gekommen, wobei der Fahrer des Sattelzuges von der Unfallstelle flüchtete, ohne sich um den Schaden zu kümmern. 

Gegen 06:15 Uhr fuhr eine 52-Jährige aus Löhne mit einem grauen BMW 3er-Touring aus Richtung Helmsberg in Richtung Scheidkamp. Als ihr auf der schmalen Straße ein Sattelzug mit Plane entgegenkam, fuhr sie an den rechten Straßenrand, um das größere Fahrzeug passieren zu lassen. Beim Vorbeifahren touchierte der hintere Teil des Sattelaufliegers die vordere linke Seite des Pkw. 

Der Fahrer des Lkw schaltete das Fahrzeuglicht aus, so dass auch das Kennzeichen nicht ablesbar war und entfernte sich unerlaubt in Richtung der Straße Großer Kamp. 

Der Schaden am BMW wird mit circa 6.000 Euro angegeben. Hinweise zu dem Unfall und dem flüchtigen Fahrer oder Lkw nimmt das Verkehrskommissariat unter der Telefonnummer 05221-8880 entgegen.
 

Unfall mit Kradfahrer

18.12.2018, Löhne: 16-jähriger Kradfahrer bei Auffahrunfall schwer verletzt

Am Montagnachmittag (17.12.) gegen 14:30 Uhr fuhr ein 16-Jähriger aus Löhne mit einem Leichtkraftrad Kreidler auf der Brunnenstraße von der Königstraße in Richtung Steinsieker Weg. 

Auf Höhe der Hausnummer 48 bremste ein vor ihm fahrender VW-Golf, der von einer 18-jährigen Herforderin gefahren wurde. Dieses übersah der Jugendliche und fuhr auf. Durch den Zusammenstoß verletzte er sich schwer und musste in ein Krankenhaus zur stationären Behandlung gebracht werden. Das Zweirad war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden. 

Die Brunnenstraße musste für die Dauer der medizinischen Versorgung komplett gesperrt werden.

 

---

 

17.12.2018, Herford: Einbruch in Restaurant

In der Nacht von Sonntag auf Montag (17.12.) stiegen Unbekannte in ein Restaurant an der Luisenstraße ein und entwendeten Zigaretten aus einem Automaten und Bargeld. 

Die Täter hebelten eine Terrassentür auf und durchsuchten die Räume. Dabei erbeuteten sie Bargeld. Zusätzlich brachen sie einen Zigarettenautomaten auf und entnahmen Geld und die Tabakwaren. Hinweise zu der Tat und dem flüchtigen Täter nimmt die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 05221-8880 entgegen.

 

Wintereinbruch

17.12.2018, Kreis Herford: Unfall auf Schnee

Der Wintereinbruch am Sonntag (16.12. 2018 führte in Herford - Herringhausen zu einem Alleinunfall mit zwei verletzten Personen. Gegen 12:25 Uhr fuhr ein 18-Jähriger aus Hiddenhausen mit einem Fiat Punto auf der Oststraße stadteinwärts. Aufgrund der Glätte verlor er auf der schneebedeckten Fahrbahn die Kontrolle über das Auto, kam nach rechts von der Straße und stieß gegen einen Baum am Straßenrand.

Der Fahrer und sein 16-jähriger Beifahrer wurden dabei leicht verletzt und mussten zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Das Auto war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Der Gesamtschaden beläuft sich circa 11.000 Euro.

(Alle Texte und Fotos: Polizei Herford)

Lesen Sie hier Polizeimeldungen der vergangenen Wochen