• Herford
  • Vlotho
  • Spenge
  • Enger
  • Löhne
  • Kirchlengern
  • Hiddenhausen
  • Bünde
  • Rödinghausen

2 Tage Weihnachtsbasar: Kunsthandwerk im Güterbahnhof

Herford -

Weihnachtsbasar Herford
Unser Foto: Michael Schäfer (Projektleiter Pro Herford), Bärbel Zuhl (Vorstandsvorsitzende der Lebenshilfe) sowie die Standbetreiberinnen Karola Linnemann und Karin Frunzke erwarten viele Besucher im Güterbahnhof. Foto: Tanja Feg – Pro Herford)

Am 1. Adventswochenende, 30. November und 1. Dezember 2019, öffnen der traditionelle Kunsthandwerkermarkt und der Weihnachtsbasar der „Lebenshilfe Herford“ unter dem gemeinsamen Namen „Herforder Weihnachtsbasar“ ihre Pforten im Güterbahnhof. Die Veranstaltung ist Teil der Veranstaltungsreihe „Handgemacht – Kunsthandwerk im Weihnachtslicht“. Die Kooperation zwischen der Lebenshilfe und der Pro Herford sorgt für ein breitgefächertes Angebot.

Originell und handgemacht: Rund 70 Ausstellerinnen und Aussteller präsentieren Schmuck, Seife, Textiles, Dekoration, Karten, Gestecke und viele weitere Unikate in den historischen Stückguthallen, Bünder Straße 2. Die Besucher können auch bei der Herstellung von Glasschmuck oder Vogelhäusern zusehen und eigene Wünsche verwirklichen lassen.
Die Lebenshilfe bietet vielseitige Artikel wie Kerzen, Floristik, Holz- und Wollsachen, die in den Herforder Werkstätten hergestellt wurden sowie vor Ort personalisierbare Laserartikel an. „Außerdem freuen wir uns darauf, mit vielen Menschen über die in den Werkstätten geleistete Arbeit ins Gespräch zu kommen“, betont Stephan Steuernagel, Geschäftsführer der Lebenshilfe Herford.

Im Angebot ist auch eine Tombola, deren Preise von vielen Unternehmen der heimischen Wirtschaft und in liebevoller Handarbeit von den Kunsthand­wer­kern zur Verfügung gestellt worden sind. Der Erlös des Weihnachtsbasars der Lebenshilfe kommt Menschen mit Behinderung zugute. An beiden Tagen lädt das Café Kleine mit Kaffee und Kuchen zu einer leckeren Pause ein.

Den Besuchern stehen 400 kostenfreie Parkplätze zur Verfügung. Ebenfalls kostenlos ist der Shuttle-Service, der halbstündlich den Güterbahnhof mit dem Weihnachtsmarkt (Haltestelle Alter Markt/Trafohäuschen) verbindet. Der Herforder Weihnachtsbasar ist am Samstag, 30. November 2019, bis 18 Uhr sowie am Sonntag, 1. Dezember 2019, von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

„Die Veranstaltungsreihe Handgemacht – Kunsthandwerk im Weihnachtslicht wird sehr gut von den Besuchern angenommen“ betont Michael Schäfer, Projektleiter der Pro Herford. Zu der Reihe gehören der Weihnachtsbasar im Güterbahnhof, der Kunsthandwerkermarkt aus Seiffen in der Markthalle sowie das Kunsthandwerkerdorf auf dem Münsterkirchplatz.
(Text: Tanja Feg – Pro Herford)