• Herford
  • Vlotho
  • Spenge
  • Enger
  • Löhne
  • Kirchlengern
  • Hiddenhausen
  • Bünde
  • Rödinghausen

Start ins Berufsleben bei der Kreisverwaltung

Kreis Herford -

Neue Gesichter im Herforder Kreishaus: 15 Nachwuchskräfte haben ihre Ausbildung oder ihr duales Studium beim Kreis Herford begonnen.

Azubis 2017: Die „Neuen“ wurden jetzt im Herforder Kreishaus offiziell von Landrat Jürgen Müller begrüßt. (Foto: Esther Ungerland – Kreis Herford)

Neue Gesichter im Herforder Kreishaus: 15 Nachwuchskräfte haben ihre Ausbildung oder ihr duales Studium beim Kreis Herford begonnen. Darunter sind angehende Verwaltungsfachangestellte, Fachinformatiker, Vermessungstechniker und Geomatiker sowie sechs duale Studierende für den „Bachelor of Laws“. Erstmals wird bei der Kreisverwaltung in 2017 auch die Ausbildung zur Notfallsanitäterin und zum Notfallsanitäter angeboten; insgesamt drei junge Frauen und Männer werden in diesem Beruf ausgebildet. 

Die traditionelle „Kreishausrallye“ haben die Neuen schon hinter sich. Hierbei haben sie viel Wissenswertes über den Kreis, seine Bewohnerinnen und Bewohner und nicht zuletzt ihren neuen Arbeitsplatz erfahren. 

Die rund 950 Beschäftigten in der Herforder Kreisverwaltung und seinen vielen Außenstellen (z.B. Straßenverkehrsamt, Jobcenter oder Leitstelle) sind für insgesamt neun Städte und Gemeinden zuständig. Momentan werden insgesamt 42 Nachwuchskräfte beim Kreis ausgebildet. Der Schwerpunkt der Ausbildungsaktivitäten liegt wie in den vergangenen Jahren weiterhin im Verwaltungsdienst.
(Text: Esther Ungerland – Kreis Herford)

Das ist ebenfalls interessant:

Themenführung „Macht und Pracht“ am Denkmaltag

MINT-Sommercamp: junge Leute lernen, Firmen werben

500 Angebote und Infos auf neuer Kreis-Webseite

In vielen Familien geht’s wieder ans „Eingemachte“

Büchereien werden verstärkt Aufenthalts- und Lernorte