• Herford
  • Vlotho
  • Spenge
  • Enger
  • Löhne
  • Kirchlengern
  • Hiddenhausen
  • Bünde
  • Rödinghausen

Rudelgucken: Eishalle wird zum WM-Stadion

Herford -

Exakt 100 Tage vor dem ersten Spiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Mexiko gibt die Pro Herford den Austragungsort für das diesjährige Rudelgucken bekannt: Es wird die Eishalle Herford.

Die Vorfreude in der Eishalle ist groß: Wo bis zum 31. März noch Schlittschuhe gelaufen werden kann, werden im Juni und Juli die WM-Spiele der deutschen Nationalmannschaft übertragen. Es freuen sich von links Hannes Soltau (Schlittschuhfahrer Eishalle), Oliver Daun (Stadtwerke Herford), Peter Platz (Sparkasse Herford), Frank Hölscher (Pro Herford), Peter Lohmeyer (Herforder Brauerei) , Thomas Dickenbrok (EVM), Axel Peitzmeier (AOK), Thorsten Take (Marktkauf Herford), Danguole Glodaite, Marina Hagelganz und Armin Peters (alle drei Stadtwerke Herford). Foto: Stefan Tillmann – Pro Herford

Exakt 100 Tage vor dem ersten Spiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Mexiko gibt die Pro Herford den Austragungsort für das diesjährige Rudelgucken bekannt: Es wird die Eishalle Herford.

Durch den Umbau der Markthalle war die Stadtmarketing-Agentur aufgefordert, einen neuen Austragungsort für das Public Viewing zu finden. „Für uns war klar, dass wir den Herforder/innen auch 2018 das Gemeinschaftserlebnis `Rudelgucken´ bieten möchten, schließlich hat das  seit 2002 Tradition“, berichtet Pro Herford-Chef Frank Hölscher. Bereits im ersten Jahr wurde die Eishalle als Übertragungsort der WM in Südkorea genutzt. Das (verlorene) Finale gegen Brasilien wurde seinerzeit von der Markthalle in die Eishalle verlegt, weil dort mehr Platz ist.

„Nun kehren wir zurück“, freut sich Projektleiter Manfred Bischoff, der von Beginn an für das Projekt „Public Viewing“ bei der Pro Herford zuständig ist. Sein Dank gilt den Stadtwerken Herford, die die Eishalle zur Verfügung stellen, und den Ordnungs- und Sicherheitsbehörden, die für das Genehmigungsverfahren zuständig sind. „Die Genehmigung ist noch nicht abschließend erfolgt, aber wir ziehen an einem Strang und wollen gemeinsam ein tolles, natürlich auch sicheres Fußballerlebnis realisieren“, sagt Bischoff. 

Anzeige

Bis zu 1.400 Personen können wetterunabhängig (!) die Spiele von Jogis Elf auf einer rund 20 Quadratmeter großen Leinwand verfolgen, sowohl stehend als auch sitzend auf der Fläche, auf der im Winter Schlittschuh gelaufen wird. 

Dass die Veranstaltung stattfinden kann, bei freiem Eintritt, ist den Sponsoren und Partnern zu verdanken: Herforder Brauerei, Sparkasse Herford, AOK NordWest, Marktkauf am Deichkamp Herford, EVM und dem Gastgeber, den Stadtwerken Herford. Alle sind sich einig: „Wir werden gemeinsam ein neues Sommermärchen schreiben!“

Die Vorrundenspiele der Deutschen Mannschaft auf einen Blick:

Deutschland gegen Mexiko, Sonntag, 17. Juni 2018 um 17 Uhr

Deutschland gegen Schweden, Samstag, 23. Juni 2018 um 20 Uhr

Deutschland gegen Südkorea, Mittwoch, 27. Juni 2018 um 16 Uhr

(Text: Stefan Tillmann – Pro Herford)

Das ist ebenfalls interessant:

Bundeswehr ist ein guter Partner für den Kreis

Holzverarbeitender Betrieb steht in Flammen

Dachstuhl in Flammen: 50.000 Euro Sachschaden

Eine Busrundfahrt durch die Stadtgeschichte

Gemeinsames Ziel: ein Hospiz im Kreis Herford

Das Origami-Prinzip in der Kunst