• Herford
  • Vlotho
  • Spenge
  • Enger
  • Löhne
  • Kirchlengern
  • Hiddenhausen
  • Bünde
  • Rödinghausen

Bürger können sich zu Stall-Abluftanlage äußern

Kreis Herford/Löhne -

Das Genehmigungsverfahren für den Schweinemaststall auf dem Wittel in Löhne geht in die abschließende Prüfung. In der Immissionsschutzbehörde des Kreises Herford wird derzeit ein Genehmigungsantrag bearbeitet. Dieser Antrag umfasst den Betrieb eines Maststalles mit Abluftanlage sowie Futtermittelsilos und Flüssiggasttank.

Der Schweinemastbetrieb auf dem Wittel in Löhne soll eine Abluftanlage bekommen – einen entsprechenden Antrag hat der Betreiber der Schweinemastanlage beim Kreis Herford eingereicht. Der Betreiber hat vor Ort eine Hofstelle für knapp 3000 Tiere. Über die neue Abluftanlage soll die mit Geruchsstoffen, Staub und Ammoniak belastete Abluft aus dem Stallgebäude abgesaugt und die Immissionen der gesamten Hofstelle auf die erforderlichen Grenzwerte reduziert werden.

Das Genehmigungsverfahren schließt die Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern ein. Deshalb werden sowohl der Antrag als auch die dazugehörigen Antragsunterlagen jetzt veröffentlicht:

Die Unterlagen können vom 14. März bis einschließlich 13. April 2018 bei der Kreisverwaltung Herford und bei der Stadt Löhne  eingesehen werden. Mögliche Einwendungen können beim Kreis Herford und bei der Stadt Löhne bis zum 14. Mai 2018 schriftlich eingebracht werden. Darüber hinaus können die Antragsunterlagen auf der Homepage des Kreises Herford eingesehen werden.

Eingehende Einwendungen werden durch den Kreis Herford in einem so genannten  Erörterungstermin behandelt. Dort werden dann sowohl die Sach- und Rechtslage erläutert und die Einwendungen erörtert. Der Termin ist für den 7. Juni 2018 vorgemerkt.

www.kreis-herford.de/Immissionsschutz (öffentliche Bekanntmachungen)
(Text: Petra Scholz – Kreis Herford)

Das ist ebenfalls interessant:

„Letzte Instanz“ mit „Morgenland“ im X-Herford

Klimaschutz mit dem eigenen Fuhrpark realisiert

Erwischter Ladendieb mit Haftbefehl gesucht

Dr. Lendzian ist neuer Chef der Leitenden Notärzte

Bundeswehr ist ein guter Partner für den Kreis

Das Origami-Prinzip in der Kunst